Lapsteel Gitarre - wie Stimmen für einen Song in Gm

von boisdelac, 12.10.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    1.298
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Kekse:
    5.694
    Erstellt: 12.10.20   #1
    Hallo,

    Eine Gitarre mit richtig bundierten Hals zu bauen, traute ich mir als Anfangsprojekt nicht zu.

    Ich habe mich deshalb angeregt durch mehrere Forumsbeitrage daran gemacht, eine Lapsteel zu bauen.

    Die ist gestern spielbar geworden. Ich möchte die Gitarre auch in der Band einsetzen, wo wir auch einen Song in Gm/Cm/F/Bb spielen.

    Ich habe es mit der Standard-Gitarren-Stimmung versucht. Damit klappt es. Wenn ich ich die hohe E-Saite auf D runterstimme, klingen manche Akkorde besser, andere lassen sich nicht mehr spielen.

    Wie würdet Ihr die Lapsteel dafür stimmen?

    Die Flasche ist mein Bottleneck.

    IMG-20201011-WA0005.jpeg
     
  2. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.513
    Kekse:
    18.477
    Erstellt: 12.10.20   #2
    Da frage ich mich, was Dir so vorschwebt - und ob das zielführend ist. Es klingt nämlich so, als sollten durchgehend Akkorde gespielt werden :gruebel:

    Zur Stimmung: Es gibt wahrscheinlich mehrere brauchbare Varianten; Vieles hängt vom Lied ab. Ausgangspunkt könnte eine offene Gm-Stimmung (z.B. DeeGeeDeeGeeBeebeDee) sein.
     
  3. B.B

    B.B Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    2.499
    Kekse:
    22.223
    Erstellt: 12.10.20   #3
    Zunächst mal gratulation zu diesem schönen Projekt, gibts da einen Baubegleitenden Thread?

    Ich würde persönlich auf Open G oder Open D/E stimmen, weil ich diese Tunings schon vom Slide-Spielen auf der Gitarre her kenne. Ich habe persönlich keine Lust/Zeit noch weitere zusätzliche Tunings zu erarbeiten (wie C6 oder das Dobro-Tuning)

    Wenn du mit Open-Tunings bisher onehin noch nicht gearbeitet haben solltest, dann wäre jetzt natürlich die Frage wo man anfängt...

    grüße B.B
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. alligator

    alligator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.08
    Zuletzt hier:
    17.10.20
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.20   #4
    Sehr schön, deine Lapsteel! Ein echt geschmackvolles stilsicheres Design!
    Meine Empfehlung, wenn Du mit dem Lapsteel-spieklen beginnst wäre E-Dur (E H E Gis H E), dann kannst Du sozusagen mit dem Steel oder der Flasche
    einen Akkord greifen, der in der Lage des entsprechenden Bareégriffs in Normalstimmung ist. Das ist anfangs für die Orientierung ganz gut.
    Für Moll Akkorde unpassende Töne abdämpfen oder passende Einzeltöne spielen.
    Ich spiele hauptsächlich in Open D, Open E und G (GHDGHD) auf dem Dobro.
    Wenn möglich, besorge dir noch einen Steelbar, mit dem kann man Einzeltöne noch besser treffen.
    Viel Spass und happy steelin´

    beste Grüße,
    Peter
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. boisdelac

    boisdelac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    1.298
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Kekse:
    5.694
    Erstellt: 13.10.20   #5
    Leider gibt es zu meiner Lapsteel keinen baubegleitenden Thread. Als ich daran gedacht habe, war das Projekt schon so weit fortgeschritten, dass mit baubegleitend nichts mehr zu machen war.

    Zur Stimmung .... ich hab jetzt mal ein Bisschen experimentiert, am besten komme ich mit einer Art drop D-Stimmung zurecht, bei der aber nicht die tiefe E-Saite sondern die hohe E-Saite auf D runtergestimmt wir. Open G-Moll oder Open E-Moll müsste ich mal probieren.

    Der Song, der gespielt werden soll ist "First we take Manhattan" in der Version von/mit Joe Cocker.
    Da ist als Begleitung immer wieder eine Steel Guitar zu hören. Hab ich seither mit Bottleneck auf der Strat in Standard-Stimmung gespielt.

    Danke für die Hilfe ...
     
  6. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    4.389
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Kekse:
    65.782
    Erstellt: 13.10.20   #6
    Erlaubt ist, was funktioniert. Beim Spielen in Standard(nahen) Stimmungen muss man halt noch mehr auf Abdämpfen achten als man das sonst eh muss...
     
  7. B.B

    B.B Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    2.499
    Kekse:
    22.223
    Erstellt: 13.10.20   #7
    langfristig interessant ist vll so etwas wie der Duesenberg Multibender, dann hat man gewissermaßen etwas Pedal-Steel Funktionalität.

    Ich habe eine Hipshot G-Bender und B-Bender auf meiner Slide Gitarre und das erweitern die Möglichkeiten zum begleiten enorm.

    grüße B.B
     
  8. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    1.746
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 13.10.20   #8
mapping