Latenz+Kompatibilitätsprobleme Toneport UX1 und Apogee jam+

  • Ersteller <Arcane>
  • Erstellt am
A

<Arcane>

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.21
Registriert
17.05.21
Beiträge
3
Kekse
0
Hey Leute!

Ihr seid meine letzte Hoffnung!

Und zwar habe ich folgende Probleme:

1. Ich besitze ein Toneport UX1, das ich auch schon vielen Jahren nutze. Nun habe ich einen neuen Rechner und habe das Problem, dass ich das UX1 jeweils nur in einem Programm nutzen kann oder das es manchmal überhaupt nicht funktionieren will.

Beispiel: Ich öffne Guitar Pro. Öffne ich danach Adobe Audition, habe ich bei Guitar Pro keinen Ton mehr. In Audition selbst habe ich als Audiogerät ASIO eingestellt und als Line in/out UX1. Das funktioniert aber manchmal einfach nur, wegen irgendwelcher Treiber Probleme. Dann kann ich nur noch DirectSound, WASAPI oder MME einstellen. Das knackt dann aber oder funktioniert nur sporadisch. Am Ende hilft nur ein Neustart. Hinzu kommt, dass mir ständig irgendwann Audition abstürzt. Besser gesagt, der Ton hakt wie ein Spiel, dass nur mit 4FPS läuft. Da genügt schon ein einzelner Track. Ähnliches Problem habe ich auch mit Reaper. Da gibt es Zeiten, da funktioniert das UX1 einfach überhaupt nicht, weil es irgendwelche Einstellungsprobleme oder ähnliches gibt. Da mich das alles tierisch aufgeregt hat, habe ich mir noch ein

2. Apogee jam+ geholt. Das versursacht mir zwar keine Programmübergreifenden Probleme, aber ich bekomme damit partut die Latenz nicht raus. Egal, ob ich ein Standalone Plugin nutze (ich nutze überwiegend die Plugins von Neural DSP), oder ob ich in meinem DAW das monitoring einschalte. Ich habe immer eine Latenz drin. Das hatte ich mit dem Toneport nie.

Wenn ich bei Audiogeräte in Audition schaue, kann ich z.Bsp. MME auswählen, komme da aber nur bis min. 30ms Latenz. Wenn ich ASIO4All nehme, dann kann ich als minimale Buffergröße 512 samples nehmen. Alles drunter hakt mir der Ton, oder es kommt überhaupt kein Ton. Unter WASAPI habe ich nur ein knacken/rauschen, oder es kommt gar nichts. Das Problem hatte ich mit dem Toneport nicht.

Starte ich ein Plugin und gehe dort in die Audioeinstellungen kann ich als Device auswählen
- Windows Audio - hier kann ich bis auf 144 samples (3ms) runter. Trotzdem habe ich eine Latenz drin. Es gibt auch nicht wirklich einen hörbaren Unterschied zw. 144, 512 oder 1024 samples
- Direct Sound - hier kann ich bis auf 64 samples runter, aber alles unterhalb von 1024 samples klingt wie kreischende Dämonen aus der Hölle.
- ASIO - hier muss ich allerdings in den ASIO Einstellungen erst das Apogee auswählen. Hier kann ich auch runter bis auf 64 samples, aber einen durchgängigen Ton bekomme ich nur bis 512 samples und drüber.


Ich bin gerade am verzweifeln. Entweder ich nehme weiterhin das Toneport und nehme dafür in kauf, dass ich permanent Kompatibilitätsprobleme habe und das Ding sich immer abschaltet - dafür habe ich aber keine Latenz. Oder ich nehme das Apogee das mit allem bisher funktioniert, aber dafür habe ich eine Latenz beim spielen.

Was mache ich falsch?

Welche Infos braucht ihr genau, um mir zu helfen?

Besten Dank schon mal!
 
Michael Burman

Michael Burman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.055
Kekse
12.350
Ort
Frankfurt am Main
Schon mal überlegt eine Computer-unabhängige Hardware zur Klangbearbeitung zu verwenden?...

Da gibt's zwischen 100 und 150 Euro schon was, z.B.:





Oder auch unter 100 Euro z.B. was von ZOOM.

Abgesehen davon gibt es Drummachines, Grooveboxen mit Audioeingang, die eine Echtzeit-Bearbeitung mit Effekten ermöglichen. Oder Audiointerfaces mit DSP usw.
 
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.482
Kekse
21.286
Ort
Blauen
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
A

<Arcane>

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.21
Registriert
17.05.21
Beiträge
3
Kekse
0
Schon mal überlegt eine Computer-unabhängige Hardware zur Klangbearbeitung zu verwenden?...
Ich habe noch ein altes KOrg PX4D, ein POD 2.0 und einen Kemper. Aber die nutze ich alles anderweitig.
Nix. Aber Du hast einen Rechner mit einem OS gekauft, das nur bedingt für Audio Zwecke taugt. Kaufe einen MAC und weg ist der Frust.... (;
Ich habe noch einen M1 Mac, aber der ist mit dem UX1 nicht kompatibel und hat mir für viele andere Sachen zu wenig RAM.

Es kann doch aber nicht sein, dass alles so scheiße läuft, zumal vor ein paar Jahren noch alles ohne Probleme funktioniert hat. Das ganze muss ein Einstellungsproblem sein.
 
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.482
Kekse
21.286
Ort
Blauen
Es kann doch aber nicht sein, dass alles so scheiße läuft, zumal vor ein paar Jahren noch alles ohne Probleme funktioniert hat

Weisst Du, wieviele Software Versionen in ein paar Jahren rausgekommen sind? Inklusive Updates? Da kommt was zusammen.

Ohne genaue Angaben zu Hardware und Software, inklusive Software Versionen und was sonst so dazugehört für eine Fehlersuche, die in die Tiefe geht wird da kaum was dazu zu sagen sein.

Dennoch würde ich mal ausprobieren, alle Ein- und Ausgänge aller Audio Geräte auf die gleiche Sample Rate einzustellen. In den Windows Treiber gibt es noch eine Einstellung exklusive Mode. Der muss aus. Und dann noch mal probieren.....
 
A

<Arcane>

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.21
Registriert
17.05.21
Beiträge
3
Kekse
0
Ok, also meine

Hardware:

Ryzen 7 5800X
32GB Ram
ASUS TUF Gaming X570 Plus Mainboard
Realtek S1200A Audio Chip

Audio Interface: Apogee Jam+, Toneport UX1

Software:

Windows 10 Pro 20H2

DAW:

Adobe Audition Ver. 14.2
Reaper Ver. 6.28

Plugins:

Neural DSP Nolly, Cali, Plini
Podfarm 2.59
Revalver MK IV

Meine Anlage hatte ich immer in den Kopfhörer Eingang des UX1 gesteckt. Jetzt habe ich die Anlage mal direkt in meinen PC gesteckt - dadurch lässt sich die Latenz des Apogee jam+ noch etwas verringern, aber sie ist immer noch vorhanden. Allerdings geht das nur mit dem Apogee und nicht mit dem UX1. Aus irgend einem Grund bekomme ich über das UX1 keinen Ton aus der Gitarre, wenn ich die Anlage direkt über den Rechner laufen lasse. Irgendwas wird hier überbrückt. Beim Apogee geht das.

Wo stelle ich die sample rate beim Eingang ein? Ich kann die immer nur beim Ausgang einstellen.

Ich versuche morgen nochmal alle Kombinationen und schreibe nochmal auf, was miteinander funktioniert und was nicht.
 
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.482
Kekse
21.286
Ort
Blauen
Ich versuche morgen nochmal alle Kombinationen und schreibe nochmal auf, was miteinander funktioniert und was nicht.

Guter Ansatz. Ansonsten sind die Kollegen mit Windows Rechner gefragt. Ich habe keinen mehr und kann daher nur begrenzt Hinweise geben.....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben