Line 6 UX1 und ein Celeron 2,4 GHZ - Latenz zu hoch

von Matthaei, 03.02.07.

  1. Matthaei

    Matthaei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    668
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    784
    Erstellt: 03.02.07   #1
    Hallo Leute!

    Ich habe mir zuhause nach umbauten nun ein kleines Homestudio eingerichtet und meinen 4 Jahre alten PC reingestellt.
    Ich hab heute einige Testaufnahmen mit dem PC und meinem Toneport UX1 gemacht.
    Zum Aufnehmen habe ich [auch aus Budget gründen] den Magix musik maker 2007 Deluxe.
    Ich hatte heute allerdings Probleme mit der Latenz. Ich hab dann versucht mit verschiedenen Einstellungen (kleiner-großer Buffer und von 24 bit auf 16 bit ) am Treiber, die Latenz zu kompensieren, allerdings ohne großen Erfolg. Ich kenne mich nun aber auch nicht besonders mit Latenz einstellungen aus.
    Könnte es nachher evtl. doch an Magix liegen, dass da etwas falsch eingestellt ist?
    Ich habe Musik Maker auch auf 44,1 khz eingestellt.



    Nun weiß ich jedenfalls nicht mehr weiter und würde mich freuen, wenn jemand Rat weiß.
    Die Hardware voraussetzungen erfülle ich übringens alle.

    Zu meinem PC:

    Intel Celeron 2,4 GHZ und 786 MB Ram.

    Einstellungen beim Toneport UX1:
    Buffer 512 , 24 Bit
    44,1 KHZ

    Hatte jemand ähnliche Probleme?
    Gibt es für diese Art Rechner eine Möglichkeit die Latenz zu kompensieren?
    Vielleicht ein anderer Treiber??

    P.S. bei meinem Laptop funktioniert alles wunderbar, aber das ist auch ein Centrino...
     
Die Seite wird geladen...

mapping