Launische Hände

P

Phogel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.09
Mitglied seit
13.04.09
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo!
Ich spiele jetzt seit gut 1,5 Jahren Klavier. Das läuft auch soweit sehr gut und ich komme zügig voran. Zur Zeit spiele ich "Claire de lune" von Debussy. Auch das finde ich gut, doch nun zu meinem Problem: Meine Finger sind totale Nervensägen. Das oben genannte Stück hat in der linken Hand so ziemlich schnelle Sechzehntel und an einem Tag fliegen meine Finger geradezu über die Klaviatur und das alles macht mir keine Probleme. An anderen Tagen haben sie leider die Eleganz und Leichtigkeit von nassen Säcken. Demnach ist die Qualität des Klavierspielens von mir von der Laune meiner Hände abhängig und das ist irgentwie schon ziemlich deprimierend :p
Ist das Problem sehr geläufig? Kann man da was machen?
 
B

BurtaN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.19
Mitglied seit
09.08.07
Beiträge
253
Kekse
31
Ort
Essen
Ich denke es ist völlig normal, dass man nicht an jedem Tag gleich gut spielt.
Besonders bei schnellen läufen ist jedoch auch die Temperatur der Hände/Muskeln wichtig, zumindest habe ich bei mir das Gefühl.
Wenn ich mich ein bisschen eingespielt habe (idealerweise mit Fingerübungen, auch wenns weniger Spass macht :D), dann wird das Spiel viel flüssiger.
Ansonsten schwanken natürlich auch Rythmusgefühl und Timing ein wenig. Man ist ja kein Roboter ;).

Gruß
BurtaN
 
Rickala

Rickala

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.12
Mitglied seit
06.06.08
Beiträge
84
Kekse
47
Ort
Im schönen Unterallgäu
Bei mir ist das auch immer so eine Sache.
Es gibt Tage, das Spiel ich 1-3 Stunden am Stück und dann kommt wieder so einer :confused:, da fang ich an zu spielen und merke in der ersten Minute, dass das nichts wird. Entweder sind die Finger zu kalt, das Stück passt gerade nicht so zu meiner Laune oder es ist einfach nur "nervig". Ich knall dann den Deckel zu und mach mir einen schönen Nachmittag.
Am nächsten Tag klappt´s wieder und ich spiele wie auf einer Wolke :D. Es läuft und läuft und läuft.........
Es ist Gott sei Dank völlig normal. Man ist ja auch nicht jeden Tag gleich gut oder schlecht drauf :great:.
Grüße
Rickala
 
Kleiner_Musiker

Kleiner_Musiker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.13
Mitglied seit
29.03.08
Beiträge
240
Kekse
0
klingt jetzt vlt etwas komisch, aber wenn man beim Auftritt ist hilft es sich vorher ein zwei bierchen zu gönnen. Der stoffwechsel wird durch den Alkohol angeregt --> es wird wärmer und man ist etwas entspannter und geht ruhiger an die Sache ran. Ist zumindest meine Erfahrung. Man sollte es jedoch nicht übertreiben!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben