Laut - Leise Pedal

von nookieZ4, 01.03.06.

  1. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 01.03.06   #1
    Hi,

    ich wollte mal eben Fragen, ob es ein Pedal für Bass gbt, dass stumpf Laut und Leise macht, ohne einen Effekt dabei? (So dass ich mich z.B. beim Gitarrensolo einfach ein bisschen leiser machen kann, oder z.B. beim Refrain lauter usw.)

    Gruss
     
  2. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 01.03.06   #2
    Aber klaro, das nennt sich auf Deutsch "volume pedal": *klick*

    Ich würde aber im Gitarrensolo einfach etwas dezenter anschlagen.

    Gruß,

    Goodyear
     
  3. nookieZ4

    nookieZ4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 01.03.06   #3
    danke, das war genau das, was ich wissen wollte. Weißt du zufällig, ob die Dinger Leistung fressen? UNd kann man das im Fall des Falles durch mehr Gain ausgleichen?
     
  4. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 01.03.06   #4
    Wie meinst du das mit Leistug fressen?

    So ein Volumenpedal kommt normalerweise zwischen Bass und Amp und den Gain am Amp hast du für volle Lautstärke des Volumenpedals ausgesteuert......

    Was willst du genau wissen?
     
  5. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 01.03.06   #5
    Also als passives Bauteil wird bestimmt nicht mehr rauskommen als reingeht, also ist ein gewisser Verlust nicht zu verhindern. Ist aber unmerklich, und: Ja, es kann mit Gain ausgeglichen werden, wobei aber theoretisch das Rauschen leicht zunimmt (zu LeGato schiel ;) )
     
  6. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 01.03.06   #6
    lol, jetzt weiß ich auch, was er mit leistung meinte :D ja, es ist so wie GoodYear sagte....du steuerst das ganze ja mit eingereihtem Volumenpedal aus, so dass du ja sofort den eigentlich unmerklichen Verlust ausgleichst, du steuerst ja nicht erst aus und schaltest dann das Volumenpedal zwischen :rolleyes:

    und ich hör kein Rauschen bei mir, also nciht mehr als vorher, das hörst du "praktisch" nicht :D
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 01.03.06   #7
    Volumenpedale können wie auch das Volume-Poti im Bass bei passiven Bässen beim Absenken der Lautstärke einen Verlust in den hohen Frequenzbereichen erzeugen. Ob das immer wünschenswert ist, muss jeder selbst entscheiden. Mit einem Morley-Volumepedal hab ich da mal negative Erfahrungen gemacht.
    Verhindern kann man das, wenn ich mich recht entsinne, mit hochohmigen Eingängen (vgl. im Link von GoodYear die beiden Boss-Pedale).
     
  8. MikeAmBass

    MikeAmBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #8
    also das is vileleicht ein guter hinweis darauf, dass ich mein vox volume pedal (kost bei mei musik service 88) verkaufen möchte. das ding ist quasi neu und hat sogar noch folie druf.

    bei interesse kannste mir ja ne pm schreiben...

    so nen pedal ist passiv mit nem regelbaren wiederstand, welcher halt je nach position des fußes stärker wirkt oder weniger. irgendwelche einbuße konnt ich nicht feststellen.

    gruß

    mike
     
  9. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 01.03.06   #9
    So einen Regelbaren Widerstand nennt man Poti ;) und das ist das gleiche wie ein Volumenpoti am Bass z.B.! Der Vorteil ist halt, dass so ein Poti keinen Strom verbraucht, wo hingegen ein optisches Pedal halt mit 9V-Block oder Netzteil betrieben werden muss!

    Das Poti macht sich zunutze, dass der Widerstand von dem Leiterquerschnitt und der Leiterlänge abhängt! Und natürlich vom spezifischen Widerstand des Materials ;)

    [​IMG]

    Jetzt musst du dir den Draht nur noch gewickelt vorstellen und dann sieht so ungefähr ein Poti aus :D
     
  10. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 01.03.06   #10
    ... wobei bei den handelsüblichen Potis für geringe Leistungen eher selten Draht verwendet wird, sondern eine Widerstandsschicht (meistens Kohle), über die der Schleifer geführt wird. Ist billiger, kleiner und einfacher zu produzieren. :)
     
  11. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 01.03.06   #11
    Ich fand das jetzt auch nur einfacher Vorzustellen aus der Zeichnung raus mit dem Draht und dem Querschnitt......aber du hast ja recht....kleine Potis sind echt einfacher mit Kohleschicht zu produzieren, aber in meinen Monitorboxen Boxen hab ich z.B. das Horn per Drehwiderstand regelbar gemacht und da Widerstände mit Drahtwicklunng benutzt. Ok, die waren auch schon was älter.....

    Aber das Prinzip ist ja genau das gleiche!
     
  12. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 01.03.06   #12
    Okay, das mit dem Drahtwiderstand und der Vorstellbarkeit hat was.
    Das Du für den Pegelsteller Deiner Boxen Drahtpotis verwendet hast, ist nur gut so. Da wird ja richtig Leistung in Wärme umgesetzt und so´n Kohleschichtteil würde schlicht abrauchen. :)
     
  13. MikeAmBass

    MikeAmBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #13
    das mit dem poti hätte man jetzt nicht erklären müssen. ich dachte einfach das regelbarer wiederstand noch greifbarer ist als potentiometer...

    gruß

    mike
     
  14. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 01.03.06   #14
    Es geht ja auch eher darum, dem Threadersteller diese Dinge nahezubringen....evtl. weiß er ja nicht, dass es da Unterschiede gibt zwischen optischen und analogen Volumenpedalen....so weiß er direkt wies funktiniert.....also nicht überflüssig!

    Und ein Potentiometer ist ein Messgerät für die Spannung...Potentio --> Potential/Spannung; meter --> hier Bezeichnung für Messgeräte (z.B. Amperemeter, Voltmeter, usw.)
     
  15. MikeAmBass

    MikeAmBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #15
    argh... fachbegriffe waren noch nie meine welt... :D ich mach einfach:D

    gruß

    mike
     
Die Seite wird geladen...

mapping