Lautsprecher mit mobiler Stromversorgung

von tonfreak, 09.06.07.

  1. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 09.06.07   #1
    Hallo,
    mein Anliegen hat zwar nicht unbedingt etwas mit großen Lautsprechern zu tun, da es aber um die Musikwiedergabe geht, poste ich es mal im PA-Bereich. Folgende Situation:
    Ich möchte in einigen Monaten mit meinen Freunden für mehrere Tage in der freien Wildbahn (abseits der Zivilisaition :) ) zelten. Unser Fortbewegungsmittel wird in dieser Zeit das Fahhrad sein. Damit es uns nicht allzu langweilig wird und wir ein bisschen feiern können, wird natürlich ein MP3-Player und Lautsprecher benötigt. Das erste Problem haben wir schon gelöst, beim zweiten haben wir jedoch unsere Probleme. Da wir keinen Stromanschluss haben, sind wir auf Lautsprecher angewiesen, die keine Stromversorgung benötigen. Ich habe es schon mit passiven PC-Lautsprechern probiert, aber die klingen eher wie eine Blechbüchse und tragen absolut nicht zur Stimmung bei. Daher kam mir folgende Idee: Ich kaufe mir eine Autobatterie/einen Bleiakku, einen Umwandler von 12Volt -> 230 Volt und ein paar kleine aktive Boxen. Damit könnten wir dann ohne Stromversorgung problemlos feiern. Nun meine Fragen:
    1.) Funktioniert die von mir angestrebte Lösung mit der Autobatterie oder gibt es dabei Probleme?
    2.) Kennt ihr ein paar kleine aktive Boxen (~20-30 Watt RMS), die man dafür verwenden könnte?

    MfG
    Tonfreak

    P.S. Sorry für das lange Post, aber ich konnte das ganze irgendwie nicht kürzer fassen :)
     
  2. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 09.06.07   #2
    Also mein Vorschlag, den ein Bekannter von mir schon umgesetzt hat:
    12V-Akku aus einer Solton-Akku-Box (alternativ eben eine Autobatterie) Das ganze in ein Gehäuse mit einem MP3-CD-Autoradio mit Line-In, einer passenden Buchse für ein 12V-Ladegerät, so dass die Batterie an jedem Stromanschluss aufgeladen werden kann.
    Ausgangsseitig ein 12V-Ausgang à la Zigarettenanzünder, da können dann noch diverse Handyladegeräte oder ähnliches angeschlossen werden.
    Dann noch die benötigte Anzahl Speakon-Buchsen sowie 3,5er Klinke fürn Line-In dran, fertig.

    Mein Bekannter hat ein schnuckliges kleines Gehäuse aus Holz mit Aluprofilen draus gezaubert, die richtig schick aussieht...

    Jede beliebige passive Box kann problemlos anschlossen werden. Mit einer vernünftigen PA-Box ist das definitiv auch laut genug ;)

    Hoffe, ihr findet ne gute Lösung
    Oli
     
  3. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 09.06.07   #3
    @DI-Box,
    vielen Dank erstmal für deinen Bautipp, den werde ich im Sommer dann mal ausprobieren, wenn ich viel Zeit habe.
    Für unseren Campingausflug muss es jedoch nicht so eine aufwendige Lösung sein - wir müssen das ganze Zeugs ja mit dem Fahrrad transportieren :eek:
    Ich habe jetzt nochmal mein ganzes Sortiment durchgekrammt und ein paar aktive PC-Lautsprecher gefunden, die für meine Musikanforderungen ausreichend sind. Allerdings hat sich dann gleich eine weitere Frage ergeben: Die Boxen benötigen eine Spannung von 15 Volt. Da aber eine Autobatterie nur 12 Volt liefert, ergibt sich eine Differenz von 3 Volt. Kann man die Boxen dann trotzdem an der Batterie betreiben oder würde das nicht funktionieren?

    MfG
    Tonfreak
     
  4. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 09.06.07   #4
    Ist das bei der Autobatterie nicht noc hein Problem, dass die ganz gerne mal ausläuft, wenn man die nicht aufrecht stehen hat? Das wäre mit der Autobatterie zu blöd., hinterher hast du da dann deinen Gepäckträger oder MAntel oder so weggeätzt :D ;)

    Aber ne Alternative fällt mir auch nicht ein :o
     
  5. area-sound

    area-sound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #5
    Servus DI-Box
    für unser alljährliches zeltgelage habe ich sowas auch schon mal gebaut: CD-Radio mit Wechsler in einem holzgehäuse mit zwei alten schneider-LS. Bulldogbatterie mit rein und fertig. Der Akku hielt problemlos 4 Tage! Nur sehr mobil war das ganze dann doch nicht - die Batterie lag bei 28kg :-)
     
  6. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 10.06.07   #6
    Vielleicht ein Bleigelakku? Dann hätte man zumindest keine Flüssigkeit, die auslaufen kann.
    Ich weiß da allerdings auch nicht viel weiter ... :confused:

    MfG
    Tonfreak
     
  7. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.575
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 10.06.07   #7
    Moinsen!

    Also eine Gelbatterie wäre da wohl eine Variante, in etwa sowas:

    http://www2.westfalia.de/shops/verb...htm?vbSESSID=d6864ff12a210d2122fa615cf25001cf

    das mit den 12V und den benötigten 15V sollte eigentlich kein Problem darstellen, wenn ja müßtest Du dann evtl noch einen Trafo haben, der dir die restlichen 3V hochtransformiert!
    Aber ich weiß z.B. aus dem Microsektor, das es nix ausmacht. Habe da Mics, die mit 1,5V Batterien betrieben werden sollen, die ich aber mit Akkus von 1,2V betreibe und das geht reibungslos! Wichtig sind die Ah, denn die sagen aus, wie lange das Teil tut! Besser ist immer mit hoher Ah - Zahl zu arbeiten, da dann die Energieversorgung länger anhält.

    Zitat:Froce
    Jein, denn die meisten Akkus sind heute Wartungsfrei und Auslaufsicher! Es gibt dann aber auch noch spezielle Batterien die für spezielle Sachen gebaut sind, bei denen dann gar nix mehr auslaufen kann, noch nicht einmal wenn du die Teile auf den Kopf stellst! Meistens im Motorradsektor zu finden, oder für Boote!

    zu den Boxen:
    Wie wäre es mit Autospeakern? Die sind ja dann speziell auf die Spannungsversorgung abgestimmt. Nur so eine Idee am Rande!:screwy:

    Greets Wolle
     
  8. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 10.06.07   #8
    Bei den Autospeakern bräuchte ich dann aber noch eine externe Endstufe, oder? Oder gibt es aktive Autospeaker?
    Dann nehme ich doch lieber meine kleinen aktiven "PC-Brüllwürfel".
    Trotzdem thx für deinen Tipp :)

    MfG
    Tonfreak
     
  9. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 10.06.07   #9
    ich hab jetzt schon angst dass ich nach den ganzen profilösungen auf die schnauze krieg, aber warum nimmst du nicht einfach einen tragbaren cd player?

    die sind leicht, kompakt (je nachdem wie viel wums du brauchst ;) ) und man kann sie mit einem kassenttenadapter problemlos an den mp3 player anschließen.

    soetwas http://www.t-online-shop.de/res/product200/resource_51228.jpg

    hab ich auch in meinem auto, funktioniert!

    vieleicht noch eine lösung. ich benütze hierfür immer meinen alten gitarrenverstärker von yamaha. der hat einen haufen batterien drin, hält aber wirklich sehr lang. und der sound ist zwar nicht der letzte brüller, aber doch absolut in ordnung. klangregelung hast dann auch :D
     
  10. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 10.06.07   #10
    Das einzige, was ich an Material zur Verfügung habe, ist mein MP3-Player und ein paar "PC-Brüllwürfel". Daher scheidet die von dir vorgeschlagene Lösung leider aus.
    Nachdem es nun keine größeren Bedenken gegen den Versuch mit dem Bleigelakku gab, werde ich in der nächsten Woche einfach mal losziehen und gucken, wo ich so einen Akku bekomme. Danach werde ich wissen, ob es funktioniert oder ob der ganze Aufwand umsonst war.

    MfG
    Tonfreak
     
  11. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.575
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 10.06.07   #11
    @tonfreak

    Schau nochmal auf meinen Link, bei der Firma gibt es die Teile günstig, und wenns nicht funzt, hast Du ja Rückgaberecht! Und sorry mit den Autospeakern, ja da brauchst dann wohl noch nen Verstärker! Aber ich schau mich noch einmal um!

    Greets Wolle
     
  12. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 11.06.07   #12
    es gibt aber auch autoradios mit interiertem verstärker. sind dann meist so 2 oder 4x 50 watt.

    n open air wirst damit natürlich nicht beschallen ;)
     
  13. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 11.06.07   #13
    Abgesehen davon, dass das wohl mit dem Bleiakku auch so funktionieren würde (die 3V sind nicht kritisch): Gleichstrom _transfomieren_? Denk nochmal darüber nach :-)


    Was interessiert es einen passiven Lautsprecher, mit welcher Spannung sein Verstärker betrieben wird?
     
  14. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 11.06.07   #14
    es gibt doch auch so mini aktiv böxlein, die mit ein paar mignon zellen ein paar stunden lang plärren.... da lässt sich doch sicher was in der schrott und bastelbude mit dem großen C finden...

    ein freund von mir (backliner) hat seine worling area während aufbauten auch gerne mal hiermit beschallt Brüllwürfel

    klingt herrlich schrecklich, kann dafür super zerren, braucht nur 9v blöcke und keine auot batterie und hätte zumindest noch nen hauch von daseins berechtigung in nem musiker board :D
     
  15. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.06.07   #15
    :D:D:D SCNR!
     
  16. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 11.06.07   #16
  17. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 11.06.07   #17
    So eine "mini aktiv böxlein" hatte ich früher auch mal, war aber zum Feiern ein bisschen zu leise, deshalb setze ich lieber auf meine PC-Brüllwürfel :D
    :eek: Das ist dann doch etwas zu teuer

    Ich werde den Bleiakku (und das passende Ladegerät ;) ) dann in den nächsten Tagen bestellen und hoffen, dass alles funktioniert.
    Vielen Dank für eure Tipps :great:

    MfG
    Tonfreak
     
  18. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 12.06.07   #18
  19. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 12.06.07   #19
Die Seite wird geladen...

mapping