Lautstärke bei Röhrenamp bzw. Pod

von jaymze, 02.09.05.

  1. jaymze

    jaymze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Langenfeld, Nähe Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.05   #1
    Hi,
    wollte nurmal kurz fragen, ob ich Master oder Kanal-Volume bei einem Röhrenamp voll aufdrehen muß, um die Röhren voll zu nutzen.

    Habe irgendwo gelesen, dass man bspw. beim Pod den Output immer auf Max stellen sollte, um den besten Sound zu bekommen. Ist da was dran ?
    Grüße Totti
     
  2. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 02.09.05   #2
    Nein, nur um die Röhre auf soz. Vollast zu fahren.
    Auto kann man auch besser bei gemäßigten Geschwindigkeiten fahren und nicht indem man ständig im Roten Bereich fährt.
    Es gibt Verstärker, insbesondere die soz. Historischen, bei denen du den legendären Sound nur dann bekommst, wenn du den Drive voll aufdrehst, aber da die meißten neuen Verstärker einen zusätzlichen Master haben, ist dies nicht immer notwendig.

    Kommt auf auf den jeweils verwendeten POD an. Bei den alten ja, bei dem XTL sollte der Ausgang für Line runtergedreht werden, da das Ausgangssignal sonst evtl. zu hoch ist und damit Übersteuert.

    Gruß,
    Alexandra
     
  3. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 02.09.05   #3
    Master ja, Kanal nein. Ist allerdings auch eine Geschmackfrage. Ich finde (und auch aus elektrotechnischer Sicht macht es Sinn) dass ein Röhrenamp in der Endstufenbegrenzung (also Master voll auf) am besten klingt. Daher haben wir auch nur ein Modell im Programm, das überhaupt ein Master-Poti hat. Allerdings haben wir auch bei diesem eine Schaltung entwickelt, die das Problem des "Master-fast-zudrehen" einigermaßen eliminiert (Full-Force-Schaltung). Lautstärke sollte man über die Vorstufe steuern, das verändert den Klang weniger.

    Es gibt aber Gegenstimmen, die werden gleich kommen...

    [Edit: Schon passiert (so halbwegs...)]
     
  4. jaymze

    jaymze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Langenfeld, Nähe Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.05   #4
    @Alexa
    ...ich meine den Pod 2.0

    Habe den in meinen Röhrenamp in den Effektweg eingeschliffen. Mir ist halt wichtig, dass ich ordentlich Röhre auf meine Pod-Sound bekomme, da ich glaube, dass ich so mehr transparenz habe !?
     
  5. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 02.09.05   #5
    mein fende hat kein master...und klingt subjektiv mit zunehmender Lautstärke besser.
    Obs objektiv echt so ist?
     
  6. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 02.09.05   #6
    Falls es ein Class A Amp ist, dann 100%ig: JA!

    Aber irgendwas sagt mir, daß Fender A/B baut, oder?
     
  7. jaymze

    jaymze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Langenfeld, Nähe Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.05   #7
    kenne die Bezeichnung meines Amps nicht
    ist auf jeden Fall ein Marshall Combo (2 Kanäle) in beige, auf alt gemacht
     
  8. Niggens

    Niggens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.05   #8
    probier doch einfach mal ohne pod bei welcher lautstärke dein amp am besten klingt... dein wunschsound sind vielleicht ja gar nicht die voll übersteuerten röhren, sondern eher clean...
     
  9. jaymze

    jaymze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Langenfeld, Nähe Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.05   #9
    naja, sowohl als auch, da wir covern. Möchte nur nicht, dass meine Sounds zu wenig nach Gitarre klingen. Also, was müßte dann auf jeden Fall voll aufgedreht sein ?
     
  10. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 02.09.05   #10
    Eine gesättigte Endstufe muss ja auch nicht zerren. Je nach Ansteuerung durch die Vorstufe kannst Du ja auch einen Vollröhrenamp derbe laut völlig clean spielen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping