Lautstärke während Probe/Session

von Delerierer, 21.01.05.

  1. Delerierer

    Delerierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 21.01.05   #1
    Tach zusammen
    es würde mich interessieren wie laut ihr während einer Session/Probe spielt.In unserem P-Raum ist Lautstärke kein Problem ( wir könne aufdrehen so viel wir wollen) aber ich habe die Erfahrung gemacht wenns zu laut ist kommt nur noch Klangmatsch zustande. Besonders grausam : Drummer die knüppeln und Gitarristen die zu laut sind ( bin selber Gitarrist) . Da wir in unterschiedlichen Besetzungen "klimpern" kam es schon zu heftigen Zoff !Sicherlich sollte der Sound nicht klingen wie aus dem Altersheim. Also wie haltet ihr es : leise - mittel - laut
     
  2. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 21.01.05   #2
    Also bei unserer Probe können wir auch so laut spielen wie wir wollen. Das ist aber eigentlich eher ein Nachteil. Da sich das Gehör ja ab einer bestimmten Zeit an die Lautstärke angleicht, und dann dreht man wieder ein bischen auf, dann hört sich der andere nicht mehr und dreht auch auf..., so steigert sich das immer mehr. Gehörschutz ist auf jeden Fall Pflicht bei uns.
     
  3. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 21.01.05   #3
    Wenn man leiser spielt, hört man besser die Fehler raus. Das ist besonders wichtig wenn man das Zusammenspiel verbessern will. Ich spiel mit meiner Band immer nur so laut wie es nötig ist. Also dem Schlagzeug angepasst.P.s.:Ich bin der einzige in unserer Band, der mit Gehörschutz spielt.
     
  4. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 21.01.05   #4
    Entweder: Schlagzeuger hält sich zurück und der Rest passt sich dem Flügel an
    oder falls wir den Flügel abnehmen kann der Schlagzeuger etwas beherzter spielen, wir halten jedoch die Lautstärke so, daß wir ohne Gehörschutz auskommen.
     
  5. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 21.01.05   #5
    imho hat der Drummer die Lautstärke anzugeben. Kommt drauf an, in welcher Lautstörke er gescheit spielt. Das hängt mit gewohnheit, den Sticks und die Flexibilität auch mit Übung zusammen. Ich z.B. gebe ganz offen und ehrlich zu, daß ich beim leise spielen Probleme habe. Für Balladen geht das, aber die schnellen Sachen und vor allem die Fills kann ich dann vergessen.
    Danach hat der Bass zu kommen, sodaß ihn alle gut hören, dann erst die Gitarren. Ist aber auch nur meine Auffassung...
     
  6. shitzo

    shitzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.05   #6
    laut spielen mag zwar amüsant sein bringt euch aber nichts, außer das ihr eure fehler nicht hört.
     
  7. profane666

    profane666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 22.01.05   #7
    Schlechter Sound?


    Zitat von LostLover
    Auch Volltreffer. Auch die "Musikidioten" haben Eintritt bezahlt, und ein Recht darauf, einen "guten" Sound zu kriegen, den sie aber nicht beschreiben könnten. Viel schlimmer: wenn die rumerzählen: "Die Band klingt scheisse", ohne das an irgendwas festmachen zu können.




    Der EQ ist die Lösung, mit denen man viele Sachen lösen kann:

    Viele Bands machen den Fehler, das sie nicht transparent klingen [veruracht durch ungünstige EQ Einstellung.], und das meinst du wohl auch mit gutem/schlechten Sound.

    Durch diese schlechte EQ Einstellung entsteht auch das ewige "Gitarrist zu laut/leise" Problem. Wenn die Gitarre schön transparent klingt [wenige Bässe und Höhen] hat man das Problem nicht, das die Gitarre entweder alles überdeckt oder nur im Hintergrund zu hören ist.

    Am Equipment würde ich erstmal keinen schlechten Sound festmachen.
    Das ist der seltenste Grund, wieso eine Band nicht gut klingt.

    Wenn man alleine spielt, kann man ruhig Bässe und Höhen reindrehen, in der Band ist das jedoch nicht ratsam, da jedes Instrument sein eigenes Frequenzspektrum abdecken soll.

    In kleineren Räumen ergibt sich natürlich das Problem, das sich alles überschlägt, wenns zu laut ist. Oro pax sind bei der Probe übrigens nicht empfehlenswert, weil da alles nur noch lauter wird, und besonders der Drummer noch mehr reindrescht.

    Grüße,
    profane666
     
  8. Duck

    Duck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Alvaschein in der Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.01.05   #8
    Bei uns ist es schon ziemlich laut, also ohne gehörschutz geht nichts (hab übrigens so Hearos, die für musik geeignet sein sollen, eindeutig besser als oropax) wir richten uns vor allem nach dem schlagzeug, und das ist gedämpft, also kissen in den bassdrums, und so kleine runde dämpfer auf snare und toms. wir haben die lautstärke in etwa so wie wir sie auch auf cd haben wollen, für den fall das wir mal eine machen dürfen/können, also zwischen den instrumenten, den gesang hört man und versteht man, aber vor allem auf cd sollte der dann schon noch ein bisschen lauter werden, wir kkönnen ihn aber nicht weiter aufdrehen da es sonst zu feedbacks kommt und die anlage sowieso zu clippen beginnt. Wir müssen mal versuchen, den sound noch ein bisschen transparenter zu gestalten, eben wie profane666 schon sagte bei gitarre bässe und höhen raus...
     
  9. Delerierer

    Delerierer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 23.01.05   #9
    Erst einmal vielen Dank für die Antworten, denn dieses Thema finde ich doch sehr interessant. Mir fällt auf wenn ich alleine zu einer CD mitspiele dreh ich die Anlage zu weit auf. Ansonsten bin ich einer Meinung mit xbrokenedgex ( wasn Nickname ! ) , TelosNox ( auch seltsamer " Name " ) das der Drummer den Sound entscheidend mitbestimmt. Leider sind einige nicht in der Lage zurückhaltend zu trommeln. Zum Glück ist der meinige fähig akzentuiert zu spielen. Insgesamt scheint sich zu zeigen das zu laut spielen für Session/Proben nicht der wahre Jakob ist.
    Bis denn DELERIERER
     
  10. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 23.01.05   #10
    Ein wenig hängt die Lautstärke auch von der Musikrichtung ab, die gespielt wird. Ich spiele mit dem selben Drummer (aber sonst anderer Besetzung) in ein und dem selben Proberaum einmal Jazz und einmal Rock. Da ist natürlich klar, dass wir beim Rock mehr Druck machen, generell wohl als "mittellaut" zu beschreiben. D.h. man kann noch ohne Ohrenstöpsel spielen, ohne einen Gehörschaden zu bekommen, es reicht aber, dass sich eventuell anwesende Personen nicht mehr unterhalten können und ein ausreichendes Rock'n'Roll-Feeling aufkommt. Zum Ende der Probe wirds dann auch schon mal richtig laut für 10-15 Minuten, weil Spaß muss sein. :)

    Beim Jazz gehts da etwas gediegener zu, obwohl ich es da gerne auch manchmal in der Rocklautstärke hätte, weil manche Sachen doch bei etwas mehr Lautstärke besser grooven. Aber im Allgemeinen spielen wir da "leise", was wie schon angesprochen der Fehleranalyse zugute kommt.

    Gruß,
    Jay
     
  11. madjoune

    madjoune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Wien - Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    220
    Erstellt: 23.01.05   #11
    Bin Sänger und brauch jetz bald Ohrstöpsel. Wir proben ziemlich laut
     
  12. Pedder79

    Pedder79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    27.06.07
    Beiträge:
    66
    Ort:
    ML
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.05   #12
    Bei uns wird meiner Meinung nach relativ leise geprobt. Zum einen, damit notfalls einer dazwischen schreien kann, um die Probe wegen grober Fehler erstmal zu stoppen. :rolleyes:
    Zum anderen, eben weil auch unser Drummer leise sehr ordentlich spielen kann (is eh der einzige in der Band, der sein Instrument beherrscht :D ).

    Nur gegen Ende, wenn einige schon langsam einpacken, werden nochmal kurz die Amps aufgerissen und dann wackeln 10 Minuten die Wände.:evil:

    Auf jeden Fall spielen wir live (was jetzt natürlich nur den Monitor-Sound auf der Bühne betrifft) um einiges lauter!
     
  13. Delerierer

    Delerierer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 24.01.05   #13
    Dear Jay
    Genau meine Meinung.Klar muss es beim " Rocken " schon mal etwas lauter werden. Was ich nicht so ganz verstehe: wenn Bands erkennen das sie so laut sind das Ohrenprobleme auftreten - wieso nicht etwas leiser spielen. Bei uns muss keiner mit Ohrenstöpsel spielen. Und dieses bescheuerte Argument das es nur voll laut " abgeht "? Schwachsinn - aber jeder wie er / sie will.Doch für uns Musikanten sind die Ohren doch ein kostbares Körperteil ( auf den ein oder anderen Zahn kann man wohl verzichten :) MfG DELERIERER
     
  14. einheit13

    einheit13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.05   #14
    wir spielen immer volldampf! wer zu leise ist verliert ;-)
     
  15. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 24.01.05   #15
    und wer zu laut ist ist bald taub ! :p :screwy:
     
  16. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 24.01.05   #16
    Leise spielt man genauer/besser...
    Leider können einige Drummer nicht leise spielen...
     
  17. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 24.01.05   #17
    Erste Massnahme: Bass- und Gitarrenamps so aufstellen, dass sie genau die Ohren des Spielenden Bassers bzw. Gitarristen erwischen. Zumeist gehts dann leiser weiter....

    ciao,
    Stefan
     
  18. profane666

    profane666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 24.01.05   #18
    Jap, das wäre auch noch ein wichtiger Punkt: Aufstellung der Amps im Proberaum.
    Da gibts ne schöne Skizze zu, find sie leider nur grade nicht.

    Regards
     
  19. einheit13

    einheit13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.05   #19
    nääääääääää...wir sind nit zu laut. das schaffen wir nit :D
     
  20. Morthagor

    Morthagor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.04
    Zuletzt hier:
    19.01.09
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.05   #20
    ziemlich laut...nach meinem Hörsturz nur noch mit Elacin 25ern....
     
Die Seite wird geladen...