Led Par64

von Manu85, 14.08.05.

  1. Manu85

    Manu85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 14.08.05   #1
    Hallo!
    Hab gerade was bei ebay gefunden.
    http://cgi.ebay.de/DMX-PAR-64-LED-FARBKANONEN-SCHEINWERFER-64-000-FARBEN_W0QQitemZ7538473269QQcategoryZ75953QQrdZ1QQcmdZViewItem
    Hat das schon mal jemand gesehen und was haltet ihr davon? Taugt das was oder ist das Müll? Fänds nämlich recht interessant wenn man das gebrauchen kann.
    Da steht, dass man kein Dimmerpack mehr benötigt. Kann man die PARs denn überhuapt noch dimmen? Werden die dann über DMX gedimmt? DAs Teil soll ja 3 DMX Kanäle haben und die werden doch eigentlich für die Grundfarben gebraucht denk ich mal.
    Vielen DAnk schomal.
     
  2. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 14.08.05   #2
    naja funtzen tut das schon hast halt das problem das die teile schweine teuer sind. naja in dem du die 3 Farben über dmx mischt kannst du ja auch die Helligkeit im gesammten regeln also brauchst du kein dimmer Pack
     
  3. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 14.08.05   #3
    Irgendwie bin ich bei der Angabe 3 mal so hell wie normale PAR64 ein bischen skeptisch. LEDs arbeiten zwar sehr effizient und können sehr hell sein, aber strahlen normalerweise sehr gerichtet ab. D.h. ich könnte mir vorstellen, dass die Lichtausbeute gemessen zwar 3 mal so hoch ist wie bei einem 500W Standard PAR jedoch nur, wenn man direkt im Zentrum des Lichtkegels misst, wenn er auf weiß eingestellt ist. Daher könnte die subjektiv empfundene Helligkeit deutlich niedriger liegen.

    Man müsste die Teile einfach mal im direkten Vergleich zu einem Standard PAR sehen um sich ein Bild davon machen zu können.

    Was den Preis anbelangt sind 200€ zwar erstmal ordentlich viel, aber gerade wenn Du die Dinger oft in Betrieb hast und den Strom selbst bezahlen musst wird sich das auf die Dauer rechnen, neben dem Vorteil, dass man keine Dimmerpacks und weniger Ersatzleuchtmittel braucht.
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 14.08.05   #4
    Hi,
    also ich bin da sehr skeptisch. Würde ich mir auf jeden Fall vorher angucken wollen, bevor ich die kaufe.

    Denn LDS, leuchten mehr, als das sie Strahlen. Weiß nicht, wie ich mich da ausdrücken soll, hoffe aber ihr wisst was ich meine.
    Gruß
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 14.08.05   #5
    chroma dome

    http://gierss.de/neues/neues_bilder/p16chromadome_blue.jpg

    die hab ich schon live gesehen. sind ja ganz entt,a ber durchsetzen tun sie sich nur wenn die bühne ganz dunkel ist. sollen ja auch keine pars sein sodnern farbwechsler. die farben kommen aber dann sehr stark (wenn halt alles andere licht aus is) und die farben sehen gut aus :)

    ich kann mir kaum vorstellen das die PAR64 sich durchsetzen,d ad ie chromadome fast gleich groß sind... :o das kann man vll mit ner 200W GlühLampe vergleichen, höchstens...


    aber die haben ein vorschaltgerät, wenn ich das noch richtig weiß (ansteuerung zum gerät dann über 4pol-XLR)
     
  6. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 14.08.05   #6
    man kann Led's auf nen guten Abstrahlwinkel bringen, das ist so schwer nicht. Ich denke das wird sich durchsetzen, bei live 8 waren auch schon tubes im einsatz, ich denke noch 1-2 jahre dann hat sich das etabliert
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 15.08.05   #7
    jupp. es gibt schon superhelle leds, fresenw enig strom etc...aber die wärmeentwicklung ist bei denen noch stärker als bei bewährten leuchtmitteln
     
  8. Manu85

    Manu85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 15.08.05   #8
    Ich glaub nicht, dass LEDs eine größere Wärmeentwicklung haben. Der Wirkungsgerad ist höher als bei normalen Lampen. Das heißt, das die Energie in mehr Licht und weniger Wärme umgewandelt wird. Ich hab LED Halogenleuchten und die werden kein bißchen warm im gegensatz zu den normalen Halogenlampen.

    Hier mal was zum nachlesen über LEDs.
    http://de.wikipedia.org/wiki/LED
     
  9. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 15.08.05   #9
    es geht hier um superstarlke leds....die sind noch riesig und in entwicklung
     
  10. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 15.08.05   #10

    die haben nen zentimeter durchmesser und werden genausowenig warm wie normale... das nur am rande...
     
  11. Scriptura

    Scriptura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    35
    Erstellt: 15.08.05   #11
  12. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 15.08.05   #12
    Das stimmt so nicht. Ich hab mir solche LED-Cluster als Leuchtmittelersatz für PARs und Washlights mal angesehen auf der ProLight&Sound dieses Jahr.
    Von der Bündelung und der Lichtstärke her können einige Systeme schon knapp mit konventionellem Licht mithalten, insbesondere beim Farbeinsatz (Folienfilter oder Dichros schlucken auch jede Menge Licht!).
    Die Wärmeabfuhr ist aber selbst laut Herstellern noch ein echtes Problem - man darf das nicht so ohne Weiteres mit dem vergleichen, was man bei Conrad so als "superhell" kaufen kann. Die Dinger werden echt heiß - kein Wunder, da werden immerhin -zigmal 2-3W pro Cluster verbraten. Die Kühlkörper (teilweise mit Lüfter) können sich echt mal sehen lassen. Immerhin werden sie nicht ganz so heiß wie konventionelle Lampen - das würde auch die Halbleiter kaum mitmachen.

    Es gibt dazu einen langen Grundlagenartikel in der Messeausgabe der Production Partner. Ich hatte die mitgenommen, finde sie aber gerade im Moment nicht wieder,

    Jens
     
  13. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 15.08.05   #13
    Die Wärmeabgabe der LED Technik und normalen Glühlampen zu vergleich ist humbug. Die LED geben ihre Wärme auf eine sehr kleine Fläche ab, was bedeutet, dass diese Fläche extrem heiss wird (>80°C sind keine Seltenheit). Die Glühlampe hingegen kann die Wärme über eine erheblich grössere Fläche abstrahlen. Da die LED ja ein Halbleter ist, sind diese auch meist nicht sonderlich Temperaturstabil. Somit muss man einen erheblichen Aufwand zur Kühlung der LED treiben. Zudem gehen die grossen LED`s auch nicht gerade sparsam mit Strom um. Die genannten Zahlen mit geringer Leistungsaufnahmen sind mit Vorsicht zu geniessen, da dies die aufgenomme Leistung bei 230VAC darstellt. Dies ist für den Strompreis wohl massgebend, nur sollte man dan beachten, dass die LED`s bei vllt 5V betrieben werden. Somit fleissen durch die kleinen Flächen Ströme von einigen A.

    Ich hab mal für ein Prüfmittel einen LED Cluster mit 5x5W ChipLED aufgebaut. Als Kühlfläche kam die Montagehalterung aus 100mm2, 10mm dickem ALU gelb chromatiert zum Zuge. Nach einigen Stunden dauerlaufen war die Kühlfläche ziemlich warm so um ca. 30-35°C. Das zeigt doch eine deutliche Verlustleistung der LED.

    Die Technik als solche ist interressant, da man für diese Anwendung weniger Material mitschleppen muss. Auch der höhere Preis ist durchaus gerechtfertigt, da die LED kaum Abkühlzeit brauchen und praktisch unzerstörbar sind. Verbrauchsmaterial wie Farbfilter und Gluhlampen entfallen.

    In vllt 3-4Jahren dürfte diese Technik den üblichen Glühlampen durchaus den Markt langsam aber sicher streitig machen. :great:
     
  14. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 15.08.05   #14
    jupp. und ich rede heir nciht von 1cm leds, das kann man ja fast schon kaufen :screwy:

    es geht hier um 7cm. hab mal bericht im inetd rüber gelesen, einfach mal googeln :great:

    sind aber sehr hell, und sollen nun noch kleiner gemacht werden...und dabei soll noch das wärmeproblem behoben werden...sind für laser entwickelt worden wenn ichs recht mitbekommen hab
     
  15. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 16.08.05   #15
    Ich denke auch, dass LED Technik grundsätzlich die Bühnenlichttechnik erheblich umkrempeln wird, nicht nur als Glühbirnenerssatz, sondern auch durch solche Sachen wie LED Tubes oder diese Panels, die man dann ZB in Regenbogenfarben pulsieren lassen kann oder so. Dadurch, dass man den LEDs mit entsprecheder Ansteuerung therotisch einzeln jede beliebige Farbe geben kann, eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten Lightshows zu gestallten und durch Farben Atmosphäre zu erzeugen :great:

    Aber die Frage war ja ob diese PAR64 Teile konkret was taugen und ich würde da halt noch nen bischen warten, weil die Technik für den Bühnenbereich erst in den Kinderschuhen steckt und wenns in ein paar Jahren ausgereift ist und sich langsam durchsetzt auch deutlich günstiger werden wird.
     
  16. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 16.08.05   #16
    Danke! Dadurch werden mit Sicherheit neue Perspektiven eröffnet, allersings würde ich auch noch warten. Für "Ottonormal-Verbraucher" wird diese Technik wohl in ca 3-5 Jahren sinnvoll sein...Erst mal von den "Großen" testen lassen, Testberichte kannste dir live im Fernsehen anschauen:great: So lange auf den Bühnen dieser Welt noch wenig davon zu sehen ist brauchste über einen Kauf meiner Meinung nach nicht nachdenken.
     
  17. Mystiquo

    Mystiquo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.06   #17
    Hallo erstmal...also... Ich kann hier auch noch ein bischen was dazu sagen. Ersteinmal werden zwar LED PAR 64 angeboten...die gibts aber noch gar nicht zum kaufen !! Auch Thomann bietet sie an...sind aber nicht auf Lager verfügbar !!! Die sollen erst Mitte 2006 auf den Markt kommen. Was es momentan gibt sind PAR56...Der einzige Unterschied bei den beiden Pars ist das gehäuse!!! die Leistung ist bzw wird bei beiden Pars identisch sein.
    Ich bin ein großer Fan der LED-Pars. 1. Sie werden nicht, wie hier teilweise angegeben heiss!! Das ist absoluter schwachsinn!!! Die Leds lassen sich zu jeder Zeit Problemlos anfassen!!! Die max- wärme liegt bei ca 35 C. Die Helligkeit ist nicht vergleichbar mit einer PAR64...sonder mit einem Par 56..an die kommen die LED-Pars locker von der Helligkeit ran !
    Die Anschaffung liegt mittlerweile übrigens nur noch bei ca 85 € !!! Und da LED´s eine Lebensdauer von ca. 40000 Stunden haben ist das zum vergleich einer normalen PAR56 ein sehr guter Preis. Sollte mal ein Paar LED´s am arsch gehen...(sind ja immerhin 156 LED´s in einer Lampe), so kann man diese auch rauslöten und austauschen... hab ich auch schon gemacht... ist aber ne scheiß arbeit !
    Noch was zu den Farben: Die Teile brauchen in der Regel 5 Kanäle: 1 Lauflichtkanal, 1 Strobokanal, 1 Rot, 1 Grün, 1 Blau. Somit sind sämtliche Farben ansteuerbar...Die Farben sind sehr schön !! Sehr hell !!!!!!
    Also mit 8 LED-Pars lässt sich schon einiges machen..allerdings sollte das die Mindestmenge auf kleinen Bühnen sein !!!
    Ich habe mittlerweile 80 LED, Pars !!! Habe meine herkömmlichen PAR64 komplett verkauft und bin sehr zufrieden mit den LED´s !!!!
    Gruß Daniel
     
  18. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 23.01.06   #18
    sind zwar keine leds im aprgehäsue, aber am sa oder eher so morgen kam auf swr "wir sind helden live 2005", konzert hab ich leider vergessen.

    licht waren oben ein paar wackler, und im hinetrgrund imemr etwa neonröhren große led-flächen....und das dann 10 stück übereinander in 5m entfernung verteilt oder so, nach rechts zum nächsten etwa 2m abstand...

    damit waren echt schöne knallige bühnenbeleuchtungen möglich, schöne wellenformen und das rigging ist mit ein paar senkrecht hochgebauten (großen) trusses auch winzig im vergleich zu normalen lichtriggs...

    mal schauen wie sich das weiterentwickelt...:great:
     
  19. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 23.01.06   #19
    Gratuliere, der thread war 5 Monate alt...
     
  20. bundes

    bundes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.06   #20
    ich hatte eine erste begegnung mit led par56 eurolight als archtekturbeleuchtung an säulen eng anliegend. die grundfarben kommen sehr satt, mischfarben sind allerdings sehr grenzwertig. bei gelb war nix zu machen. die anderen farben gingen gerade noch. weiterhin sah man bei den mischfarben die grundfarben an den säulen.
    fazit: in dieser anwendung noch nicht perfekt.
    bundes
     
Die Seite wird geladen...

mapping