Lefthand Silent Gitarre

von Sambolino, 13.12.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Sambolino

    Sambolino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.17
    Zuletzt hier:
    20.12.19
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.12.19   #1
    Hallo,

    ich bin zurzeit auf der Suche nach einer Silent-Konzertgitarre für Linkshänder.

    Von Yamaha gibt es eine ganz tolle Silent Guitar (Yamaha SLG 200N), die hatte ich schon mal in der Hand, aber leider gibt es die nur in der Rechtshänderausführung.

    Eine Silent-Gitarre benötige ich, da ich meist erst nach 22 Uhr dazu komme, Gitarre zu üben. Mit meinen E-Gitarren hat das bisher wunderbar geklappt. Allerdings ist die Konzertgitarre, die ich mir zum Einstieg gekauft habe, definitiv zu laut, wohne in einem Mehrfamilienhaus mit recht dünnen Wänden.

    Weiß jemand, ob es eine gute Alternative für Linkshänder gibt?

    Lohnt es sich eventuell sogar, die Yamaha Silent Guitar zu kaufen und auf links umzuspannen? Was wäre hierbei zu beachten? Kann man den Steg einfach umdrehen? Muss man eventuell beim Gitarrenbauer einen neuen Sattel machen lassen?

    Ich denke, den oberen (umgedreht unteren Bogen) der rechtshändigen Yamaha Silent könnte man bei dieser Gitarre sogar weglassen, so dass man auch an die höheren Lagen käme.

    Hat jemand Erfahrung mit dieser oder anderen Silent Gitarren?


    Viele Grüße,

    Sambolino
     
  2. SurfinTom

    SurfinTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.10
    Zuletzt hier:
    3.08.20
    Beiträge:
    556
    Ort:
    FFM
    Zustimmungen:
    372
    Kekse:
    1.121
    Erstellt: 13.12.19   #2
    Hallo Sambolino,
    du befindest dich hier im Lefthand-Bereich des E-Gitarren-Forums.
    Vielleicht bittest du einen Moderator deinen Post zu verschieben in den Akustik-Bereich. Da gibt es zwar keine spezielle Lefty-Ecke, aber ich denke, da bekommst du mehr Feedback auf deine Frage.
    Ich persönlich habe keinerlei Erfahrungen mit Silent Gitarren, was mir in den Sinn kam sind Traveller-Gitarren. Da habe ich z.B. sowas hier für uns Leftys gefunden:


     
  3. Sambolino

    Sambolino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.17
    Zuletzt hier:
    20.12.19
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.12.19   #3
    Vielen Dank für deine Antwort, SurfinTom.

    Ich hatte meine Anfrage mit Absicht im Linkshänderforum gepostet, da sich hier die Leute mit Linkshändergitarren einfach am besten auskennen. Rechtshänder können oft die Herausforderungen nicht nachvollziehen, was ja auch völlig okay ist.

    Eine ähnliche, aber nicht identische, Silent-Gitarren-Anfrage, hatte ich auch im normalen Akustikgitarrenforum gestellt.

    Ich suche praktisch eine Silent-Gitarre im klassischen Bereich, da ist der Hals hier noch mal breiter ist als bei einer Akustikgitarre mit Stahlsaiten, so dass es dadurch ja auch einfacher ist, Nylonsaiten zu spielen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.12.19, Datum Originalbeitrag: 13.12.19 ---
    Interessant finde ich auch die Angel Lopez EC 3000, die es wiederum auch nur in der Rechtshänderversion zu geben scheint. Weiß eventuell jemand, ob es für Linkshänder eine Nylon-Solidbody in diesem Stil gibt? So etwas würde auch passen.
     
  4. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.827
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1.106
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 16.12.19   #4
    Ist bei Konzertgitarren der Umbauaufwand überhaupt so gross?
    Schliesslich sind die Gitarren symmetrisch (höchstens die interne Beleistung könnte unsymmetrisch sein?) und der Steg gerade. Jedenfalls sieht das bei meiner so aus.
    Selbst beim Sattel könnte man eventuell die Kerben etwas anpassen und ihn weiterverwenden. Im Auslieferungszustand sind die Kerben meist sowieso nicht tief genug, so dass man da etwas Spielraum hat. Aber der Aufwand für den Austausch des Sattels ist auch nicht allzu hoch. Die Stegeinlage müsste nur dann neu, wenn sie eine Kompensation für die einzelnen Saiten hat oder auf einer Seite höher ist (wg. Saitenlage). Umdrehen könnte problematisch sein, weil sie oft oben abgeschrägt ist. Es gilt aber auch hier: Im Auslieferungszustand hat man meist etwas Spielraum für Anpassungen. Selbst wenn das nicht so ist, ist das ein kleines Problem, weil es die Stegeinlagen als Rohlinge zu kaufen gibt und die Einpassung kein Hexenwerk ist.

    Natürlich ist das ausgerechnet bei einer Silent Guitar nicht so einfach, da hier die Form nicht symmetrisch ist und die Kontrollen beim Umdrehen auch nicht an der praktischsten Stelle liegen. Ob das trotzdem irgendwie geht, solltest du am einfachsten rausfinden, wenn du in einen Shop gehst, der dieses Modell führt. Oder, wenn das nicht möglich ist, dir das Teil von einem Versandhändler zur Probe bestellst. Da musst du natürlich erstmal bezahlen, aber du hast Zeit zu testen (meist 30 Tage).

    Bei der Angel Lopez sieht das schon besser aus, die ist ja wenigstens fast symmetrisch. Und nicht allzu teuer, so dass die Verwendung als einer "rechten" als Notbehelf für eine "linke" nicht so schmerzt. Allerdings haben Bühnengitarren meist einen nach oben sich verengenden Hals, so auch diese. Das heisst, die Sattelbreite ist etwas geringer als bei einer "echten" Konzertgitarre. Und sie hat ein gewölbtes Griffbrett.

    Bin übrigens auch Linkshänder, ich schreibe sogar links. Aber Gitarre spiel ich wie ein Rechtshänder.
     
Die Seite wird geladen...

mapping