Leichte/kleine Box für 18W Marshall und Bluguitar Amp1

von JM0, 22.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. JM0

    JM0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    643
    Erstellt: 22.12.16   #1
    Hallo,

    ich suche eine leichte, kleine Box. Soll betrieben werden an einem 18W Marshall und einem Amp1.

    Es gibt ja dieses Nanocab vom Bluginator, aber taugt das? Und vor allem auch für andere Heads?

    Momentan habe ich sonst nur eine 2x12er mit gut ausgenudelten V30 Speakern, die ich auch in eine Leerbox setzen könnte. Würde ungern 400€-500€ für 'ne leere Holzkiste mit Klingenstecker ausgeben, da muss es doch was Anderes geben ... ;-)

    Welche Speaker taugen? V30, Greenback, WGS? Möchte die nächsten Jahre Ruhe. ;-)

    Habt ihr Ideen?

    Danke!
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    12.870
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.303
    Kekse:
    23.842
    Erstellt: 22.12.16   #2
    Die Speaker taugen alle, wo willste denn hin?
    Was stört an den ausgenudelten V30? Viele finden die grad ausgenudelt richtig gut.
    Ansonsten, schau bei WGS. Die machen leicht veränderte Kopien von Celestions mit schöneren Preisen.
     
  3. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    783
    Kekse:
    3.615
    Erstellt: 22.12.16   #3
  4. JM0

    JM0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    643
    Erstellt: 22.12.16   #4
    Gar nix stört mich außer dem Gewicht der 2x12er Box. Ich meinte nur, weil viele die ausgenudelten V30 gut finden, könnte ich die auch in eine Leerbox bauen. Ich möchte eigentlich in keine bestimmte Richtung ... bzw. welche Richtungen habe ich denn zur Auswahl?
     
  5. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    12.870
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.303
    Kekse:
    23.842
    Erstellt: 22.12.16   #5
    Du willst ja klanglich irgendwo hin, die Lautsprecher haben eine große Beteiligung am Klang.
    Je nach dem, wo Du hin willst...
     
  6. JM0

    JM0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    643
    Erstellt: 22.12.16   #6
    Tja ... ich mache eigentlich alles außer Metal. Bisher komme ich mit den V30 gut klar, die Box ist einfach nur zu sperrig und zu schwer und ich spiele aus Faulheit häufig nur mit dem Amp1 ins Pult, da fehlt mir dann aber einfach etwas Druck auf der Bühne und daher hätte ich gerne eine kleine Box, die ich einfach in die Hand nehmen kann. Wenn es sich lohnt nehme ich die 2x12er mit, aber wenn ich mal bei einer Band aushelfe und in deren Proberaum fahre habe ich schon keinen Bock mehr, sobald ich die 2x12er in den Kofferraum hieven muss. Somit bin ich froh, wenn vor Ort was steht, wo ich mit dem Amp1 rein kann. Mein Pedalboard lasse ich meist auch daheim ... im Publikum klingt das 1000x besser als ein schlecht abgenommener Amp aber etwas mehr Gitarrensound im Rücken würde mir gut tun.
     
  7. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 22.12.16   #7
    na klar, gibt es. Falls Interesse an einer 16 kg Ausführung, einfach PN.
     
  8. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    9.104
    Erstellt: 22.12.16   #8
    Moin,

    ich glaube, dass gerade die V30 ersetzt werden sollten wenn es ums Gewicht geht. Die Teile klingen zwar wirklich super sind allerdings auch keine Leichtgewichte im Vergleich zu anderen Speakern. Soweit ich weiß hat Celestion daher mal die Century Vintage rausgebracht, die den V30 Sound haben aber ca. 3KG weniger pro Stück wiegen. Vielleicht wäre das ja die Lösung für dich? Alternativ kannst du dich auch an die Betreiber von Tube Town wenden und dich dort beraten lassen. Tube Town selbst bieten einige Neodymium Speaker, worunter auch der Century Vintage fällt, an, wäre also nicht die schlechteste Adresse.

    Gruß
     
  9. JM0

    JM0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    643
    Erstellt: 22.12.16   #9
    Ein wichtiger Aspekt ist auch noch die Größe, nicht nur das Gewicht ... es soll ja praktikabel sein. Das Nanocab hat lt. Thomann-Seite 10kg, die Harley Benton V30 Box 14kg. Die 4kg sind mir in dem Moment eigentlich recht egal, aber die Größe macht schon einen Unterschied. Problem: das Nanocab kostet das 3,5-fache. Und es soll ja nicht nur zum Amp1 passen, sondern zu möglichst viel von dem, was da ist und sonst noch so kommt ... tut es das?
     
  10. gaddy1

    gaddy1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.13
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.085
    Ort:
    Aalen
    Zustimmungen:
    1.696
    Kekse:
    5.594
    Erstellt: 22.12.16   #10
    Hi

    ich habe das Nanocab an nem Friedman PT 20, funktioniert für mich astrein (ist aber keine 4x12 Marshall)
     
  11. zwiefldraader

    zwiefldraader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.13
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    999
    Ort:
    zwischen LU und KL
    Zustimmungen:
    752
    Kekse:
    7.988
    Erstellt: 22.12.16   #11
    Hi @JM0

    ich geb auch mal meinen Senf.
    Nen 18-Watter spiele ich auch. Und ich muss zugeben, dass die Kombi, die fast am Meisten überzeugt mit diesem Amp ein schlichter G12M Greenback ist, wenn es rein um den Sound geht.
    Jetzt muss ich ergänzen, dass ich überhaupt kein Fan von Greenbacks bin und den Lautsprecher für eines der überschätztesten Mojoteile überhaupt halte - und NEIN, ich hatte nicht nur Chinapappen, sondern auch 70er Teile...
    Mit nem 18-watter, 112, open Back, passiert bei dem Speaker etwas, was ich nicht weiss warum, aber geil.

    Insofern wäre meine Idee eine 112 von TubeTown, vielleicht FlexBack und ein Greenback rein. Da würde ich vielleicht sogar den Ausverkauf beim captain körg an Scumbacks nutzen, gerade...

    ALLERDINGS ist ein Greenback ein eher leistungsschwacher Lautsprecher, nicht nur von der Wattzahl (die ja trotzdem dicke reicht), sondern auch von den db Schalldruck. Ein G12H (oder Derivat) kann da Abhilfe schaffen, klingt auch super (in den meisten Amps für meine Ohren wesentlich besser), ist aber etwas Anderes als ein G12M.
    Wenn Du also maximalen Druck willst auf der Bühne, ist der G12M nicht die beste Wahl.
    Eminence sind in der Regel wirklich LAUT und haben wohl auch ein Greenbackderivat im Programm. Habe ich aber noch nicht gespielt.
    Bei mir werkelt gerade ein WGS ET65 im 18-Watter. Der klingt super dreidimensional und kann schöne Cleansounds, wenn das gewünscht ist.
    Macht sich also super in dem besagten Amp. Ist aber nicht so dreckig und nicht sooo viel lauter als ein GB.

    Ich würde
    dem gerade nicht zustimmen. Die V30 sind gute Speaker, aber auch keine Megaoffenbarung oder so. Open Back 112 - nice (aber wie sagt der Amerikaner: nothing to write home about).
    Dafür lautstark.
    Eine 112 mit V30 könnte also in die gewünschte Richtung gehen. Macht noch Druck, wiegt aber etwa die Hälfte von Deinem bisherigen Besteck.

    Du könntest auch mal einen WGS Reaper oder Invader (HP) probieren...

    Grüßlé
    s´Zwieberl
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    515
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 23.12.16   #12
    guck dir mal die pcl vintage 1×12box an durch pappelsperrholz und kleine abmaße leicht und handlich .trotzdem Gut im sound
     
  13. sukram1

    sukram1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.11
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    718
    Erstellt: 23.12.16   #13
    Hallo,

    ggf. könnte eine der 112 Boxen von Victory Amplifiers etwas für dich sein. Vom Preis befinden diese sich auf einem ähnlichen Niveau wie die Nanocab.

    https://www.thomann.de/de/1x12_gitarren_boxen.html?filter=true&manufacturer[0]=Victory Amplifiers

    Ich selber habe bis dato nur die V112C mit dem 65 Creamback angespielt und fand diese richtig gut; hat meinen persönlichen Geschmack sehr gut getroffen. Mit ca. 13kg ist diese Box auch nicht wirklich schwer. Ich spiele aber derzeit zu Hause einen WGS ET-65 und kann mich zwiefldraader nur anschließen. Es ist ein wirklich toller Speaker, welchen ich zum Testen wirklich empfehlen kann.

    Wie immer ist die Entscheidung nicht einfach :-) Wie bei allem in diesem Gitarrenuniversum ;)

    Grüße,
    Markus
     
  14. Bran

    Bran Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    9.104
    Erstellt: 23.12.16   #14
    Wenn der Ersteller dieses Threads darauf hinweist, dass für ihn V30-Speaker in seinem Besteck den Sound generieren den er möchte muss ich doch nicht das Rad neu erfinden. Klar können auch Greenbacks oder die Speaker von WGS top klingen, tun sie auch, aber warum soll der Sound an einer entscheidenden Stelle wie der Box komplett umgekrempelt werden? Ich denke, dass das die falsche Herangehensweise wäre, zumindest in diesem Fall, und es ggf. dazu führt, dass JM0 anschließend wieder auf die Suche gehen muss.

    Die Idee mit der 1x12 finde ich super, aber den Century Vintage als leichte Alternative zum V30 finde ich nach wie vor gut.
     
  15. JM0

    JM0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    643
    Erstellt: 23.12.16   #15
    Die einfachste und kostengünstigste Lösung wäre eine Harley Benton 112 Box mit dem V30 Speaker (110,- etwa). Mein Wissen zu Boxen reicht absolut nicht aus, aber hätte ich im 1. Post geschrieben, dass der V30 mir gefällt, hätte ich euch schon eingeschränkt. Ich habe in meinem Leben noch nicht so viele Boxen besessen, als dass ich da eine Aussage treffen könnte. Hatte bisher schlicht noch nicht die Möglichkeit, zu Hause viele Kombis durchzuprobieren, daher ja die Frage an Euch.

    Keine Ahnung, ob mir der V30 "gefällt". Ich habe das bislang so hingenommen und bin auch ganz zufrieden, das heißt aber nicht, dass es nicht was "besseres" für mich gibt ...

    Gibt es abgesehen vom Nanocab noch eine Alternative, wenn es um eine möglichst "kompakte" Box geht?

    Hat außer @gaddy1 noch jemand Erfahrung mit dem Nanocab?
     
  16. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    12.870
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.303
    Kekse:
    23.842
    Erstellt: 23.12.16   #16
    Naja, wir können Dir da kaum helfen. Ab in den nächsten Laden mit Dir, und testen!
     
  17. JM0

    JM0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    643
    Erstellt: 23.12.16   #17
    Ich weiß. ;-) Meine Frage bezog sich ja auch auf Boxen, die zum 18W und zum Amp1 passen, aber da habe ich ja schon die ein oder andere Erfahrung diesbezüglich mitbekommen. :-) Vielen Dank jedenfalls schon einmal an Euch alle!
     
  18. zwiefldraader

    zwiefldraader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.13
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    999
    Ort:
    zwischen LU und KL
    Zustimmungen:
    752
    Kekse:
    7.988
    Erstellt: 23.12.16   #18
    Also bei TT gibt es gerade ein Einzelstück im Angebot, das Deinen Bedürfnissen schon nahe kommen könnte.
    Da ist auch die Speakerbestückung recht gut, finde ich. Zumindest, wenn Du auch clean und leichten Crunch spielst. Da halte ich den WGS seinen Celestion Pendants gegenüber eher im Vorteil.

    Wenn Du möglichst Druck aus der Böxchen rausholen willst, bist Du wahrscheinlich HIERMIT noch ein wenig besser bedient.
    Auch hier könnte der ET65 seinen Job machen. Und dann könntest Du es ja mal mit dem Invader dazu probieren.

    Und Du, @JM0 , würdest kaum mehr als 300 Tacken investieren.
    Und - by the way - TubeTown Boxen sind saugut. WGS sind saugut. Das ist kein zweitklassiges Besteck, nur weil es nicht überteuert ist, das ist schon amtlich.

    s´Zwieberl
    --- Beiträge zusammengefasst, 23.12.16 ---
    PS - solltest Du überlegen, den einen V30 weiter zu nutzen, würde ich auf alle Fälle anraten, die 40€ bei der REX in Flex-Back zu investieren.
    Allgemein kann man schon sagen, dass closed Back punchiger klingt, open back dafür luftiger und natürlicher.
    Gerade der V30 spielt seine Stärken mMn in einer 112 besser aus als bei Mehrfachbestückung und klingt in offenen Boxen erstaunlich gut (vor allem eingewobbelt). Kein großer Ästhet, aber ein mehr als nur ordentlicher Handwerker.
     
  19. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 23.12.16   #19
    Mehr Druck und Sound als aus einer Thiele Box, wirst du aus keiner anderen 1x12 er holen.
    Falls Interesse, hier nochmal mein Angebot, PN, oder schau mal im Flohmarkt rein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    12.870
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.303
    Kekse:
    23.842
    Erstellt: 23.12.16   #20
    ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping