Les Paul/Flying-V für max. 350€ (Death/Thrash/Black)

von Jack White, 09.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Jack White

    Jack White Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    13.10.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.08   #1
    Guten Abend Leute!
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich hab mir schon einige Threads über diese und jene Gitarre angeschaut, aber irgendwie bin ich immer noch nicht richtig überzeugt.
    Meine Situation schaut wie folgt aus: Ich spiele nun seit ca. 3 1/2 Jahren Gitarre und habe immer noch meine Beginner-Klampfe (Squier Affinity), meinen Amp (Peavey 158 Rage) hab ich vor kurzem gegen einen Marshall 100HDFX+Cabinet (gebraucht sehr günsitg, weil da hab ich auch eingies gelesen, dass das Teil nicht gut sei, aber für 300€ zusammen super, vor allem wenn man vorher einen 15Watt Verstärker hatte :D ) getauscht.
    Mit der Zeit habe ich alles versucht zu spielen, aber im Endeffekt spiele ich doch am liebsten Metal (Slayer, Belphegor, Gorgoroth) und Alternative Rock (Foo Fighters, Creed, Audioslave). Da ich nun endlich mal Geld zusammen hab, suche ich eine Gitarre, die ordentlich bums hat, weil die Strat ihre Zwecke keineswegs erfüllt^^
    Mein Preislimit beträgt 350 Euronen und irgendwie hab ich gefallen an Les Pauls entwickelt, auch wenn die doch recht schwer sind.
    Für das Geld würde ich eine Epiphone Les Paul Standard bekommen, aber wäre das eine gute Wahl oder habt ihr vielleicht andere Vorschläge, denn einer Flying V (vielleicht die Jackson JS30) wäre ich eigentlich auch nicht abgeneigt, nur dürfte die Klampfe net mehr als 350€ kosten.

    Bitte um Hilfe, denn die Squier geht mir gehörig auf den Sack, aber hab ja nicht Geld wie Heu ;)
     
  2. Metalbambi

    Metalbambi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    5.04.10
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.08   #2
    da du schon über 3 jahre spielst würde ich eher noch ein wenig sparen und dann etwas hochwertigeres kaufen.
    ich habe mir selber eine epi gothic aus unserem laden gebraucht gekauft und schlecht ist die nicht.
    gehe doch einfach in deinen gitarrenladen und spiele deine wunschinstrumente doch einmal an und schau einfach ob dir die qualität zu sagt oder nicht.
     
  3. Jack White

    Jack White Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    13.10.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.08   #3
    Ja, es gibt ja immer was hochwertigeres. Könnte mir ja auch irgendwann eine Gibson, Eclipse oder sonst was holen, aber ich will mich langsam steigern und dann vielleicht in, weiß nicht, 2 Jahren, die Gitarre verkaufen, Geld drauflegen und was besseres kaufen.
    Momentan ist mein Limit allerdings bei 350 Ocken.
    Ich hab sowohl die Epi Standard, als auch eine billige J&D Flying V angespielt und in meinen Ohren klingt da natürlich alles besser, als meine derzeitige Squier, aber ich hätte doch gerne einige Empfehlungen, grade weil der Sound sich doch bei Metal und Alt. Rock unterscheidet, ich aber eine Gitarre für beides will... :(
     
  4. *moshing joe*

    *moshing joe* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    3.07.09
    Beiträge:
    86
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.08   #4
    Zur Epiphone kann ich nix sagen, aber nimm auf keinen Fall die JS30.
    Die Verarbeitung is nicht so das wahre, aber klanglich is die echt sehr sehr bescheiden.

    Geh am besten in nen Laden und spiel ein paar Gitarren an, dann siehste ja was dir gefällt und wenns dann doch etwas teurer is dann spar lieber noch ein bisschen als das du dann was hast was dir dann irgendwann doch nicht mehr gefällt.

    mfg
     
  5. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.660
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 09.10.08   #5
    gebe da meinem vorredner recht. ich glaube, dass der qualitäts/soundsunterschied zu deiner strat bei einer 350€ klampfe nicht sehr groß ist, wenn überhaupt spürbar. ich empfehle dir, auch wenn das weder ne paula noch ne vee ist, ne neue RGR 321 Bk oder ne gebrauchte standard RG 320er von ibanez anzutesten. da bekommst du einigermaßen qualität für deine kohle.

    schau mal hier

    oder hier

    grüße
     
  6. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    767
    Kekse:
    405
    Erstellt: 10.10.08   #6
    Dir ist schon klar, dass du so durch den sinkenden Wiederverkaufswert am Ende weit mehr zahlst, als wenn du dir gleich eine gute Gitarre kaufst. Ist aber nicht mein Problem.:D

    Kommt für dich ein Gebrauchtkauf in Frage? So bekommst du wesentlich mehr fürs Geld (v.a. wenn du eh nicht so viel ausgeben willst), und die Gitarre hält den Wert im wesentlichen, wenn du sie später ja verkaufen willst.

    Wenn für dich nur Neukauf in Frage kommt würde ich trotzdem noch ein wenig sparen. Ich hatte neulich bei einem Freund diese Gitarre in Händen und sie schien mir für die Preisklasse recht ordentlich zu sein.
     
  7. Jack White

    Jack White Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    13.10.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #7
    Schaut nett aus die Gitarre, aber kostet auch wieder.
    Ja, eine gebrauchte wäre auch kein Problem. Ich verfolge seit einigen Monaten die Angebote bei Ebay, aber von vielen hör ich auch wieder, dass Internetkäufe nicht immer das Wahre sind. Ich glaub Jellinghaus in Dortmund bietet keine 2nd Hand Gitarren an, aber ich werd da mal vorbeischauen.
    Weiß jemand wie das mit dem Music Store in Köln aussieht? Kann man da gebrauchte kaufen?
     
  8. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    7.748
    Ort:
    Speyer
    Kekse:
    54.440
    Erstellt: 10.10.08   #8
    Naja - wenn dir was nicht gefällt, was du bei eBay ersteigerst, kannst du die wieder verkaufen. Mit evtl. besseren Bildern sogar zu einem besseren Preis ;) Alternativ hast du Glück und sie gefällt dir sogar.
     
  9. MagTischtennis

    MagTischtennis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.006
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    3.305
    Erstellt: 10.10.08   #9
    N'Abend!:)
    Ich würde die ESP/LTD EC 200 vorschlagen. Mit den Tonabnehmern wirst du mit deinem Musikstil sicher keine Probleme haben. Jedoch könnte es mit dem Clean-Sound haken, da (ich zumindestens) man nur schwer einen vollkommen unverzerrten Klang hinbekommt. Dafür haben sie einfach zu viel Output!
    Die Bespielbarkeit ist gar nicht schlecht, da der Hals kein halber Baseballschläger ist;). Guck dir hier einfach mal die Bilder an https://www.thomann.de/de/espltd_ec200qm_stbk.htm :great: Und für knappe 360 Euronen ist das meiner Meinung nach ein gutes P/L-Verhältnis!

    Ansonsten würde mir jetzt noch die VIG-Eruption Serie einfallen. Ist noch nen Tick billiger und hat EMG HZ-Pickups drin! http://instrumente.shop.ebay.de/ite...b=&_trksid=m270.l1313&_odkw=vig&_osacat=21762

    Gruß von Jan
     
  10. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    767
    Kekse:
    405
    Erstellt: 11.10.08   #10
    Schon mal mit der Funktion des Volume Potis beschäftigt? ;)
     
  11. jonas29

    jonas29 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    357
    Ort:
    München
    Kekse:
    770
    Erstellt: 11.10.08   #11
    Also ich habe mal eine Fame The Paul IV mit EMGs für 360€ in der Bucht geschossen, und die kann sich definitiv mit den Teuren Modellen von Epiphone messen (und der Hals ist etwas dünner, was mir persönlich gut gefällt), ich hatte auch viele Gitarren im Laden getestet, und dann die Paul erwischt, wenn man aufpasst kommt man meiner Meinung nach bei Internetkäufen auch öfters ziemlich gut weg (oder ich hatte bisher immer Glück ;) )
    Also ich persönlich würde bei dem Preislimit auf jeden Fall zum Gebrauchtkauf raten, ob im Laden oder im Internet ist Wurscht (wobei Laden natürlich besser, aber auch deutlich teurer ist)
     
  12. MagTischtennis

    MagTischtennis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.006
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    3.305
    Erstellt: 11.10.08   #12
    Nein, erklär mal bitte!:weird: Ich hätte das aber sicher nicht geschrieben, wenn es nicht so wäre.
     
  13. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    767
    Kekse:
    405
    Erstellt: 11.10.08   #13
    Je weiter du den Volume Poti zudrehst, desto "cleaner", also weniger verzerrter wird der Sound.
     
  14. MagTischtennis

    MagTischtennis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    31.03.15
    Beiträge:
    1.006
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    3.305
    Erstellt: 11.10.08   #14
    Jedoch blieb (oder bleibt) immer ein "kratzen" zurück! Das ist bei Epiphone und ARIA nicht vorgekommen!
     
  15. Jack White

    Jack White Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    13.10.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.08   #15
    Die LTD EC200 hab ich mir auch mal angeschaut, aber viele sagen, dass alle Modelle unter 500 nichts taugen!? Na ja, ist die denn besser als die Epiphone Les Paul Standard?
    Das mit dem Testen ist ja so eine Sache, denn der Musikladen hier in Dortmund hat nur eine kleine Auswahl und darum wollt ich erstmal ein paar Tipps zu Modellen haben, um dann mal nach Köln zu fahren.
     
  16. paula-freak

    paula-freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    274
    Kekse:
    548
    Erstellt: 12.10.08   #16
    Fahr mal zum musicworld in soest bzw brilon
    auswahl is ganz anständig

    Bei Paulas empfehle ich wie immer Vintage^^
     
  17. Jack White

    Jack White Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    13.10.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.08   #17
    Ich würde gerne noch eine Gitarre in die Runde werfen, die ich der Epiphone Standard vorziehe: Eine Epiphone LP Custom mit goldener Hardware (aber nur gebraucht). Hab mal die Tage bei Ebay geguckt und die gehen für um die 270Euronen weg. Das ist ja immerhin fast die Hälfte des Neupreises. Sollte ich da etwas beachten oder kann ich da bedenkenlos zuschlagen? Gefällt mir opitsch jedenfalls besser als die Standard und die Gebrauchtpreise sind merkwüridgerweise nur Unterscheide von max. 50€ bei Ebay...
     
  18. Jan-7MS

    Jan-7MS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Reichshof / Lich (nähe Gießen)
    Kekse:
    285
    Erstellt: 13.10.08   #18
    Hey, also ich würde dir meine Klampfe vorschlagen, das ist eine SX flying V, eigentlich nur ne sehr gut gemachte kopie der Gibson Flying V, halt mit verschraubtem statt geliemtenm hals, aber die ist unendlich geil zu bespielen, grade für schnelle soli oder stakkato-riffs, du musst nur auf jeden fall neue PUs draufhaun, weil die standarddinger der letzte müll sind, ich hab jetzt seymour duncan sh 10 und sh 13 drauf, und da steil rockt.

    ich habe gebraucht 300 bezahlt, und zieh das Teil jeder anderen klampfe vor die ich bisher tstgespielt habe, das Problem ist dass die recht schwer zu bekommen sind, ich weis von keinem deutschen Musikhändler der die im programm hat, musst dich wohl etwas durch ebay wühlen.

    Sonst kann ich dir aber echt nur empfehlen (wie bereits gesagt), testspielen, und dabei drauf achten dass die Gitte gut zu bespielen ist, das sollte erstmal erste wahl sein, neue PUs draufhaun ist kein akt, wär natürlich ideakl wenn sie dir vom sound schon gefällt

    8bevor jemand meckert, sowas wie saitenschnaren an den bünden/schlechtes tremolo bzw schlechte Brücke, kein sustain usw.. zählt für mich unter bespielbarkeit)
     
Die Seite wird geladen...

mapping