Les Paul Standard - Classic

von marco1, 14.01.06.

  1. marco1

    marco1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #1
    Hallo,
    ich suche jemanden der sich bei Gibson auskennt.
    Und zwar interessiert mich der Unterschied zwischen den Les Paul Standart und den Les Paul Classic Modellen.
    Heute kosten die inetwas gleichviel und unterscheiden sich glaub nur durch die Pickups....
    Steht die Modellreihe auch für einen Qualitätsstandart höher oder tiefer?
    Wie war das 1983. Ich hab eine Standard von 83 und mich interessiert was das genau ist...
    gruss
    marco
     
  2. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 14.01.06   #2
    Soweit ich weiß, haben die Classics einen dünneren Hals und keine PU kappen
     
  3. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 14.01.06   #3
    hi!

    wie LP/SG-David schon richtig sagte haben die classic nen dünneren hals und ceramic pu´s (496r/500t) ohne kappen. und größtenteils vergilbte halsinlays. ich konnte bei meinen keinen qualitätsunterschied zwischen classic und standard feststellen. klanglich jedoch ist die classic etwas moderener gehalten. die pu´s haben halt richtig feuer und sind besser für härtere sachen. ach ja der koffer der classics ist aussen und innen schwarz und nicht braun/pink. ;)
     
  4. marco1

    marco1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #4
    hallo,
    besten dank an euch beide. ich habe gerade noch den gison support angeschrieben wegen der frage.
    ich find das noch heiss so einen pinken koffer innen.. von den braunen hab ich nun bereits 2 stück. bei der akustischen ists innen aber nicht pink sondern viollet. wenn ich die gitarren leuten zeige welche von gitarren nicht so eine ahnung haben bestaunen die alle immer den koffer. die gitarre wird da richtig nebensächlich.
    ich bin mir momentan eh am überlegen ob ich die pickups nicht tauschen will. ich hätte gerne einen etwas "dichteren" sound mit mehr punch. der dimarzio dp207 d-sonic ist mir da ins auge gefallen. was sicherlich reinkommt ist noch ein booster, welcher per kipphebel schaltbar ist. evt ein emg pa-2 oder ein bartollini tc-5
    gruss
    marco
     
  5. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 15.01.06   #5
    spiel mal eine classic mit den ceramic-pu´s an. die sollten schon mehr punch haben als deine. evtl. genau das richtige für dich. sicher das du nen booster in ner paula brauchst? welchen amp spielst du denn? oder wolltest du nur testen ob man einen fender cleankanal zum zerren bringen kann? :D
     
  6. marco1

    marco1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #6
    amps spiel ich 2. einen mesa mark IV combo und einen engl savage120 mit entsprechender 212 box.
    mit dem booster bin ich mir sicher, da der auch bereits in 2 meiner anderen gitarren drin ist und ich ihn nicht mehr missen möchte. anstatt den amp fürs solo lauter zu stellen, kann ich einfach den hebel umlegen und hab ein paar db mehr. auch wenn man damit einen röhrenamp erst nur mehr in die verzerrung treibt wird das signal auch lauter. im cleankanal darf man den booster bereits nicht mehr verwenden, da man dort die enormen lautstärkeunterschiede auch hört. wenn ich ihn im cleankanal brauche und das volume runter drehe kriege ich zumindest beim savage den cleankanal zum zerren :-) beim mesa hab ich schon lange nicht mehr probiert....
    ich habe die gitarre nun seit 10tagen und bin mir aber bereits nicht mehr so 100% sicher, ob ich die pus wirklich tauschen werde. die jetzigen haben eben auch ihren reiz. ich wünschte mir das ganze nur noch ein müh transparenter, vorallem der halspickup, wobei der im cleankanal gut rüber kommt.
    gruss
    marco
     
Die Seite wird geladen...

mapping