Leslie 120 aufmotzen?

S
Sperp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.22
Registriert
20.02.13
Beiträge
160
Kekse
0
Ort
Berlin
Bei der A100 ist ein leslie 120 dabei.
Die Orgel klang damit furchtbar.
Aber es ist schön klein und wäre gut für kleine Gigs geeignet...(ich wohne im dritten Stock)

hatz einer von Euch schon mal mit Erfolg eins als Gigleslie aufgemotzt (z.B. Frequenzweiche, Lautsprecher tauschen + extra subwoofer)?

Für ein normales Horn vom 122ger ist es natürlich zu klein...hmmm
 
Eigenschaft
 
M_G
M_G
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.22
Registriert
30.03.05
Beiträge
2.704
Kekse
7.562
.... hälst uns ja ganz schön auf Trab mit deinen 3 Millionen Threads...
;-)

Schau mal hier:
http://tastendoktor.de/leslie.html

Der Harald macht dir wenn es sein muss nen
Fluxkompensator draus...
 
S
Sperp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.22
Registriert
20.02.13
Beiträge
160
Kekse
0
Ort
Berlin
ja, ist für mich gerade eine intensive Phase...
Vor allem auch wegen der (hoffentlich bald erfolgenden) Neuanschaffung.
Habe gerade unverhofft Zeit und mich voll in die Orgel gestürzt...

Harald habe ich schon wegen des Gehäuses /Ständer für meine Crumar gefragt aber noch keine Antwort...schiebe dann jetzt gleich noch eine weitere Anfrage nach. Hoffentlich nimmt er es nicht krumm.

Liest der hier auch mit und hat nen Benutzernamen?
Fluxkompensator wollte ich schon immer haben :)
 
Helmut
Helmut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
16.04.04
Beiträge
2.629
Kekse
5.515
Ort
Region Stuttgart
nein der Tastendoktor liest hier nicht mit.
Dem 120er fehlt das Lesliehorn, deswegen klingt das nicht so, wie Du es gerne hättest. Platz für ein solches hätte es aber schon, siehe die anderen "kurzen" Leslies wie z.B. das 145er.
Ob der Harald aber bei einem bestehenden Leslie nachträglich die Louvres reinfräsen kann, da bin ich unsicher, deswegen am besten ihn selber fragen. Ich weiss aber auch, dass er aktuell genügend Projekte hat, vielleicht eine Anmerkung zu ihm. Er ist promovierter Physiker und kurz vor der (Früh-)Rente und er ist ein Allrounder. Soll heissen von Holzarbeiten über Elektronik incl. Röhrentechnik, bis hin zu den tieferen Weihen an den Tonradorgeln kann er und hat er alles. Er hat mittlerweile die Firma Tastendoktor gegründet, was quasi mit Renteneintritt dann seine Hauptbeschäftigung werden wird. Das dauert aber noch bis zum Jahresende (wenn sie ihn gehen lassen).

Eine andere Alternative wäre das 120er zu verkaufen und ein 145er zu kaufen, nur leicht sind diese Leslies nie (70 kg). Wenn es ums Gewicht geht, gibt es heute auch, ich nenne es) eine Keyboarderbox. Die hat keinerlei rotierende Teile, hat aber 4 Lautsprecher, die den Sound in jede Richtung ausgeben. Zusammen mit einer Lesliesim wie den Ventilator klingt das erstaunlich gut. Ein weiterer Vorteil ist dann auch, dass in Verbindung mit einem Mixer, die Box für die restlichen Tasteninstrumente + Gesang als Stereo-Monitorbox dienen kann. Zwei unterschiedlich bestückte Prototypen hat Harald gebaut, ich soll im Herbst als Betatester für ihn fungieren. Schau'n mer mal, wie es hingeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
Sperp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.22
Registriert
20.02.13
Beiträge
160
Kekse
0
Ort
Berlin
ich habe schon ein 147 das in der nächsten Zeit auch noch auf 122 umgerüstet wird mit speakon Anschluss, break usw.
Aber da ich im dritten Stock eines Berliner Mietshauses wohne werde ich mir den Luxus leisten, eine Heim und eine Gigorgel (Clone) zu haben.

Das 147 jedesmal die drei Etagen runterzuschleppen ist immer fies. und das 120ger ist nunmal beim Kauf der A100 dabei...deswegen hatte ich die Hoffnung, dass da was Kleines Nettes draus zu basteln geht...dann hätte ich neben dem 122 in der Wohnung noch ein kleines Leslie im Probenraum und für Gigs...


Habe auch eine Thread gefunden, wo jeamand da zusätzlich ein Horn vom Echolette plus einen neuen Röhrenamp eingebaut hat .
Harald hat übrigens inzwischen schon geantwortet
 
taxman
taxman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
15.09.08
Beiträge
1.195
Kekse
1.776
... Wenn es ums Gewicht geht, gibt es heute auch, ich nenne es) eine Keyboarderbox. Die hat keinerlei rotierende Teile, hat aber 4 Lautsprecher, die den Sound in jede Richtung ausgeben. Zusammen mit einer Lesliesim wie den Ventilator klingt das erstaunlich gut. Ein weiterer Vorteil ist dann auch, dass in Verbindung mit einem Mixer, die Box für die restlichen Tasteninstrumente + Gesang als Stereo-Monitorbox dienen kann. Zwei unterschiedlich bestückte Prototypen hat Harald gebaut, ich soll im Herbst als Betatester für ihn fungieren. Schau'n mer mal, wie es hingeht.

Da bin ich neugierig. Löse das gerade mit einer Stereo-Aktivboxlösung. Auf die Alternative bin ich gespannt. Insbesondere auch wie Akustikpianos rüberkommen :rolleyes:
 
S
Sperp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.22
Registriert
20.02.13
Beiträge
160
Kekse
0
Ort
Berlin
Verrückt!
Aber das dicke Gewicht machen doch die (Bass) Lautsprecher?...4davon ... ist das echt leichter?
 
Onkelmaus
Onkelmaus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.22
Registriert
13.11.11
Beiträge
27
Kekse
0
Ort
oberbergischer Kreis
Hi zusammen!
Ich war hier länger nicht online, hab den Thread zufällig gefunden. Vor ca 10 Jahren habe ich einen entsprechenden Thread hier reingestellt. Da hab ich aus einem Leslie 120 ein vollwertiges Leslie gemacht. Aufgrund der Größe habe ich es "Leslie 14.7" genannt. Das einfach mal bei google eingeben, dann findet man das.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben