Leslie / Lesliesimulation

von anbeck, 07.12.03.

  1. anbeck

    anbeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 07.12.03   #1
    Hallo,

    ich bin seit kurzem stolzer Besitzer einer Elka X-50. Bisher habe ich eher Jon Lord Sounds über einen Gitarren-Amp gespielt, aber ich wollte mich auch schon mal erkundigen, wie man einen Lesliesound mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis erreichen kann.

    Eine Möglichkeit wäre ein Leslie mit Klinkeneingang, am besten mit Röhren. Welche Modelle könntet Ihr mir nahelegen?

    Eine andere Möglichkeit wäre eine Lesliesimulation. Welche kämen da in Frage? Die Hughes&Kettner Rotosphere hat ja Röhren, unterscheidet sich dadurch der Klang von welchen ohne Röhren (Korg G4?)?
    Könnte ich weiter meinen Gitarrenamp ("clean") nutzen, oder sollte ich mich nach etwas anderem umschauen?

    Vielen Dank im Voraus!!

    Andre
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 07.12.03   #2
    Hi!

    https://www.musiker-board.de/phpBB2/viewtopic.php?t=2145&highlight=korg+g4

    Ich denk mal dieser Thread wird dir weiterhelfen!
     
  3. anbeck

    anbeck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 07.12.03   #3
    Oh, danke! Und ich wunder mich immer, warum die Leute zu faul sind, mal ein bisschen im Archiv zu suchen... :oops:

    Was kommt bei Euch denn nach der Lesliesimulation? Tuts ein Gitarrenamp?
    Ich habe momentan einen, aber befürchte, daß der sich für Clean-Sounds nicht so gut eignet. Was könnt Ihr da empfehlen?

    Andre
     
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 07.12.03   #4
    Hi -

    wenn Du Dir einen echten Leslie anschaust kommt in der Audiokette zuerst ein Röhrenverstärker, dann der Lautsprecher mit sich drehendem Horn (Höhen) bzw. Trommel (Bass).

    Demzufolge würde ich auf jeden Fall einen eventuellen Overdrive VOR die Lesliesimulation hängen.

    Ich hatte lange das HK, das ist ja eine liebe nette Röhre da drin - aber rede mal mit Gitarreros wie sie einen guten Overdrive hinbekommen, definitiv nicht mit sowas - und genau was der Markt für Gitarristen hergibt würde ich schauen - z.B. einen Ibanez Tubescreamer oder ein Bluetube - oder, wie ich, einen ADA MP-1 Preamp (Midikontrollierbar, geil!). Wobei Du wissen solltest, das die echten Röhren Geräusche (Brumm, Rauschen) machen - was man mit einem guten Denoiser aber wieder wettmachen kann. Ist zwar Aufwand und kostet ein paar $$$s, aber z.B. das breite Grinsen :D unseres Drummers in unserer heutigen Probe und sein Kommentar "sowas bekommt heute keine Hammond mehr hin" (ok, ich denke anders...) sind das dann doch wert :D

    Tip: hau mal befreundete E-Gitarristen an und leih Dir mal ein paar Tage ein paar Fusstreter aus (ich kenne keinen E-Gitarristen ohne Verzerrer/Overdrive....) und hör Dir an was Dir schmeckt.

    ciao,
    Stefan

    P.S.: ein Wah-Wah vor dem Verzerrer - und Du kannst die Verzerrung dynamisch reinfahren..... Geil!
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 07.12.03   #5
    Mahlzeit.
    Ich habe noch das H&K und bin sehr zufrieden bisher.
    Und da wir auch mehr als einen Gitarristen haben, haben wir natürlich auch geile Verzerrer.

    Mesa Bodentreter. Weiß nciht mehr wie der heißt, der silberne auf jeden Fall. Ist an der Gitarre echt ne Waffe.
    Für die Orgel aber derbe viel zu hart. Das funzt mal gar nicht.

    Ich werd die Tage mal das große Röhrentopteil antesten.
    mfG
     
  6. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 08.12.03   #6
    Moin,
    ich würde dir zu einem mechanischen Leslie raten.
    Die Simulationen sind auf Dauer nicht befriedigend!
    Transportables Kabinett von Echolette, Dynacord, Solton, Allsound oder so und eine Röhrenvorstufe vor!!!
    Ich habe eine Zeit lang ein altes Allsound Kabinett ohne integrierten Verstärker benutzt und davor einen 60 Watt Röhrenamp von Echolette...das verstieß schon gegen die Genfer Konventionen 8)
     
  7. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 08.12.03   #7
    @stefan

    du bist ja richtig zum Sound-Tüftler geworden....

    Lohnt sich das überhaupt ?


    Naja unsre Band hat sich eh gerade in Wohlgefallen aufgelöst.....
     
  8. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 08.12.03   #8
    Noch mal zum Thema Röhren:
    Klar, Röhren brummen ein bißchen, aber es klingt alles viel organischer!
    Beim Orgelsound (Hammondsound) gehören Röhrenflackern und Motorgeräusche, Ölgeruch, Leistenzerrungen etc. einfach dazu...
    Das macht die Sache doch erst interessant!!! :D
     
  9. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 08.12.03   #9
    *gg*

    @Threadersteller: Falls du auf die Schlepperei doch keine Lust haben solltest: Ich hätte da gerade ein gut gepflegtes Rotosphere abzugeben (bei Interesse PM)...

    Jens
     
  10. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 08.12.03   #10
    @Jens: lang lebe das G-4! :mrgreen:

    @bluebox: so ein guter Overdrive im Pre-Fader-Aux ist super für Hammond und E-Pianos, klingt dann alles sehr rotzig... unser Gitarrero hatte mit das ADA plus Denoiser erst geliehen, jetzt verkauft, sonst hätte ich das wohl auch nicht

    @Orgelmensch: klar! Sonst würde ich nicht meine M100 wiederbeleben. Aber um den Rücken zu schonen und Gigs in guter Aufwand vs. Nutzen-Relation zu spielen ist ein kleines Setup halt super!
     
  11. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 08.12.03   #11
    Ich sag das alles auch immer mit einem Augenzwinkern.

    Vintage ist geil...aber halt sperrig, schwer und Wartungsintensiv!
    Wenn ich einen guten Clone hätte würde ich den auch benutzen, vor allem wenn es am Ort Treppen zu bewältigen gibt!

    @stefan: Von wem läßt du die M100 beleben?
    Was ist kaputt?
     
  12. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 08.12.03   #12
    @Orgelmensch: von mir selbst (soweit es geht). Der Vibratokanal tut nicht , ein paar Kabel am Generator sind ab, das Gehäuse ist marode und der Hall funzt nicht. Aber war billig und mir macht die Löterei Spass. Bin gerade dabei Foldback und Midi zu installieren....
     
  13. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 08.12.03   #13
    Foldback...dafür hätte ich nicht die Nerven!!!
    Ist aber geil, volle Register auf'm Manual, machst du beide Manuale?
    Mir fehlt auch immer die Zeit für sowas!
    Meine habe ich letztens neu verkabeln lassen, weil alles marode war.
    Neuer Schweller, neue Röhren für den Hallverstärker etc.

    Diese alten Kisten haben halt ihre eigene Faszination!!!
    Solange der Generator läuft kann man alles wieder hinkriegen...
     
  14. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 08.12.03   #14
    ne, nur das Obere erstmal - sind (mit Midi) ca. 80 neue Kontakte pro Manual und bei jedem brauche ich 5-10 Minuten... Du hast auch eine M-100?
     
  15. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 08.12.03   #15
    Genau, aber "transportabel", also ohne Unterteil.
    So ähnlich wie die Bertram-Umbauten!
    Ist optisch schon total durch, funktioniert aber prima!
    Brauch nur ein neues Leslie, Allsound und Solton, beide Mechanik an Altersschwäche erkrankt!
    Reparatur lohnt nicht mehr!
    Suche jetzt wieder...falls du jemanden kennst!!!
     
  16. anbeck

    anbeck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 08.12.03   #16
    Danke an alle!

    Angenommen ich greife auf eine Lesliesimulation zurück, was für einen Röhrenverstärker und was für Lautsprecher würdet Ihr empfehlen, damit man gg. den Rest der Band ankommt?

    @Orgelmensch: Mit wieviel Euronen muß man für Echolette-, Dynacord-, Solton- oder Allsound-Leslies so rechnen, und welche werden davon noch hergestellt?

    Danke,
    Andre
     
  17. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 08.12.03   #17
    Werden alle nicht mehr hergestellt!
    Nur 2. Hand, fängt so ab 150,-€ an.
    Der Preis steigt aber mit dem Zustand, wenn sehr gut erhalten und 1A kannste so mit 300-400 € rechnen!!!

    Euronen klingt immer wie:
    "Captain, vor uns enttarnt sich ein Schlachtkreuzer der Euronen!"
    "Gehen sie auf Sol 3!!!"
     
  18. anbeck

    anbeck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 08.12.03   #18
    :D Okay, dann eben Doppelmark! ;)

    Irgendwie hatte ich mir schon gedacht, daß die Dinger nicht mehr hergestellt werden ... warum lebten wir nicht vor 35 Jahren?

    Wo kann man sie denn am besten beziehen? Muß man etwa auf eBay zurückgreifen?

    Andre
     
  19. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 08.12.03   #19
    @anbeck - check mal auf EBay - werden immer wieder angeboten.

    @Orgelmensch - mir wurden vor kurzem zwei angeboten - ein Solton CA und ein Allsound LA2700 - jeweils 200€ plus ein paar zerquetschte ohne Versand - schick mir ne PN und ich geb Dir die Adresse

    ciao,
    Stefan
     
  20. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 08.12.03   #20
    @stefan64:
    Danke für das Angebot, kaufe aber nur noch direkt in Berlin.
    Habe kein Auto und muß mich sonst immer auf Beschreibungen verlassen, weil ich nicht mal eben zum anschauen nach sonstwo fahren kann.
    Trotzdem Danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping