Line 6 Pod XT Live + Peavey 6505

  • Ersteller Sven G. Roads
  • Erstellt am
Sven G. Roads
Sven G. Roads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.15
Registriert
29.05.07
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Nürnberg
Hi Kollegen, =)

ich hab seit Montag den Peavey 6505+ und schon seit längeren das Pod XT Live... so nun hab ich das Pod mit dem Amp via Effekt-Loop eingeschleift; soweit so gut. Nun sitz ich aber schon seit Montag Abend wie der Ochse vorm Berg und versuch ein Setting zu bekommen, welches mir voll und ganz taugt. Allerdings ist das echt nicht so leicht, ich bastel die ganze Zeit an den Settings im Clean Kanal des Amps und versuch mich durch die hunderttausend Einstellungsmöglichkeiten des Pods durchzukämpfen bisher mit mäßigen Erfolg. Ich möchte Dinge wie Delays oder Wah Wahs usw. mit dem Lead Channel des Amps verknüpfen UND vereinzelnt auch komplette Pod Presets nutzen. Also den Peavey Clean lassen und die Distortion über ein Amp Modell im Pod hervorzaubern. Was halt schon mal total doof ist, wenn man nur nen Delay haben will und den mit dem Lead Kanal vom 6505 verknüpfen will ist der Output verdammt leise, wenn ich dann spaßenshalber in den Clean Kanal geh und zu dem Delay einen Amp im Pod anschalte übersteuerts wie'd Sau und wird mega laut. :confused:
Ich hatte schon seit Jahren kein Half-Stack mehr und bin ergo auch ein wenig unerfahren im Umgang mit dem Röhrenteil + Pod.
Deswegen meine Frage:

Hat jemand Erfahrung mit dem Pod XT Live in Verbindung mit einem Peavey 6505+, der mir vielleicht den ein oder anderen Tipp geben kann oder mir seine "non-plus-ultra" Settings posten kann?!
Wäre echt sau cool!

Vielen Dank schon mal im Voraus!
Gruß, Sven
 
Eigenschaft
 
gitarrendiak
gitarrendiak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
02.07.04
Beiträge
303
Kekse
1.007
Ort
Eutin
also habe nicht das identische setting, aber sowas in der art schon früher gemacht.

ich nehme an, dass du das pod und den peavey mittels 4 kabelmethode verbunden hast. wenn nicht, dann wäre das schonmal das erste was zu tun wäre. dafür hier einmal unter 4 kabelmethode oder 4cm suchen.
wenn das schonmal soweit klar ist, dann gehts natürlich auch um das richtige routing. sprich die im loop des pods hängende vorstufe des peaveys sollte im routing des pods nach den zerr und wahpedalen hängen und vor den modulations und raumeffekten. also loop des pods an die entsprechende stelle setzen. (leider ist das pod nicht so flexibel bezüglich es routings wie das gt-8)
ich weiß nicht wie der effektweg des peaveys ausgelegt ist, sollte aber nach möglichkeit seriell sein. genauso muss der loop des pods auf seriell bzw. 100% wet stehen. (ich weiß nicht ob es beim pod xt da unterschiedliche einstellungen gibts, das pod x3 kann das aber).
dann macht es im weiteren keinen sinn, sowohl eine vorstufen simulation des pods zusammen mit der vorstufe deines peaveys zu betreiben. entweder oder sollte hier die divise sein: entweder loop des pods an (also peavey vorstufe zu hören) und amp simulation im pod aus. zerrpedale und alles andere ist natürlich weiterhin frei nutzbar. oder du machst den loop des pods aus (also keine peavey vorstufe mehr) und dann ein ampmodel des pods an und schickst das signal dann einfach weiter in die endstufe deines peavey (das ist schon so durch die 4 kabelmethode gewährleistet).
so kannst du also alle ampmodells des pods nutzen (loop aus) oder halt presets machen in denen du kein ampmodell sondern die vorstufe deines peaveys nutzt (loop an).
hoffe dir hilft meine antwort.
guten rutsch
 
Sven G. Roads
Sven G. Roads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.15
Registriert
29.05.07
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Nürnberg
Erstmal vielen Dank Dirk für deine Antwort!!
Habe ich die 4 Kabel Methode Richtig verstanden...?!

- Ich stöpsel die Klampfe in den Input des XT Live
- Nun geh ich mit dem FX-Send des XT Live in den Input des 6505+
- Von dort aus dann über den FX-Send des Amps zurück zum FX-Return des XT Live
- Und letztlich verbinde ich den Output des XT Live mit dem Fx-Return des Amps

Edit: Aber die 4CM würde doch bedeuten dass ich den Peavey gar nicht ohne angeschaltetem Pod nutzen kann... oder kann ich nach wie vor via Footswitch den Effekt-Loop an und aus schalten?!

ein paar böhmische Dörfer sind zwar noch offen... aber ich probiers erstmal mit der 4CM.
Falls dann immer noch was ist werde ich halt wieder posten =)
Danke nochmal Dirk! Dir natürlich auch einen guten Rutsch!

Gruß
 
gitarrendiak
gitarrendiak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
02.07.04
Beiträge
303
Kekse
1.007
Ort
Eutin
deine beschreibung der 4cm ist korrekt.
die andere aussage stimmt auch, pod aus kein ton mehr. musst halt gucken für was du das pod nutzen willst. wenn es lediglich im effektloop des amps hängen soll, was auch geht, dann sind aber die bodentreter und wahpedale nicht mehr am richtigen platz, denn die gehören vor den amp!! und das würde komisch klilngen und eventuell schwierigkeiten im auspegeln der lautstärke geben.

wenn du die 4cm nutzt unbedingt drauf achten, dass deine effektwege auf 100 wet bzw seriell stehen, sonst kann es phasenauslöschungen oder lautstärkeschwankungen geben.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben