Line-Out beim Peavey Series 400

von mosh_frei, 18.01.06.

  1. mosh_frei

    mosh_frei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.06   #1
    Hallo, bin neu hier und hab auch schon direkt eine Frage.

    ich bin Besitzer eines Peavey Series 400 Amp aus den 70ern.
    http://www.broadway-music.com/catg/CON412000049887.JPG

    Ich suche aber vergebens nach einem Line-Out für ein Mischpult/PA Anlage.
    Es gibt einen Ausgang mit dem Namen "Booster Amplifier".
    Ich weiss jedoch nicht ob das der richtige Ausgang ist.
    Folgendes hab ich noch gefunden

    "The booster jack provides an output signal for driving additional booster power amplifiers. This is NOT A SPEAKER OUTPUT. This output is a low level signal of approximately one volt. Any booster amplifier can be used as long as its input will accept a one volt RMS signal and has input impendance of at least 10,000 ohms."

    Kann mir da jemand weiterhelfen? Weiter Ausgänge die der Amp hat sind die "Speaker Out" mit 210W/2ohm. Sonst gibts keine Ausgänge.

    thx :)
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 18.01.06   #2
    Das klingt so, als wäre das ein LineOut, der über den Preamp auch mitgeregelt wird, d.h. z.B. Lautstärkeänderungen betreffen auch diesen Ausgang. Damit kann man ohne weiteres an ein Mischpult gehen (Line-In, nicht Microphon-In). Jede Änderung am Amp liefert dann aber auch ein anderes Signal am Mischer - für viel Zwecke ist das natürlich eher ungünstig, geht aber grundsätzlich!
     
  3. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 19.01.06   #3
    Falsch!
    Das ist ein normaler Ausgang um eine stärkere Endstufe anzuschließen!
    Entweder wird damit die interne abgeschaltet oder aber die 2 läuft paralel (was ich mal das dam wort additional in der erklärung ableite)
    Allerdings ändert sich die Lautstärke nicht an der 2 Endstufe wenn du was an der ersten machst!
    Da im normalfall ja eine 2. Endstufe mit eigenem Master angeschlossen werden würde.
    Der Ausgang ist also als DIout zu missbrauchen sollte aber vorher durch ne DIBox geschickt werden!
     
  4. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 19.01.06   #4
    oha einer der ersten peavey amps noch weit vor der mark 3 serie....ok den ausgang könnte man als line out misbrauchen ist es aber eigentlich nicht. ist so gesehen das gegenstück des "pwr amp in".....einen line out gab es teilweise in den 70's nicht...dieser amp hat halt auch keinen um diesen auch live einsetzen zu können kannst du entweder mit mikrophonie arbeiten oder wie naturkosts es schon andeutete ne DI Box an diesen ausgang setzen. mehr is da nich drin
     
  5. mosh_frei

    mosh_frei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.06   #5
    Danke schonmal für die antworten...
    Kann mir einer erklären was eine DI-Box ist und was die genau macht?
    thx
     
  6. flobba

    flobba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.09
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.06   #6
    also wissenschaftlich kann ich es nicht erklären war klaubich irgendwas mit unsymetrisches auf symetrisches signal oder so...

    aber was wichtig ist es wandelt das signal deines amps so um das du dann damit ins mischpult kannst solltest allerdings darauf achten das die di ne dezibelabsenkung hat falls das eingangssignal des amps für euren mixer zu groß ist...

    sollte das nicht gehen kannst du die d.i. box auch zwischen deinen bass und den amp schalten und dann dieses signal direkt ins pult geben hast halt dann die soundveränderungen die du am amp vornimmst nicht auf der anlage...

    beispiel für ne meiner meinung nach vernünftige einstiegs d.i. ohne schnickschnack wär die http://www.musik-service.de/Palmer-PAN-01-passive-DI-Box-prx395752350de.aspx
     
  7. mosh_frei

    mosh_frei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.06   #7
    Also sollte es ein passives sein? Es gibt nämlich noch aktive Geräte.
     
  8. flobba

    flobba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.09
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.06   #8
    stimmt aber da bin ich leider überfragt hab noch nie ne aktive gebraucht und weiß daher auch nicht wofür sie gut ist... .aber wer es erklären kann würd mich auch sehr interessieren
     
Die Seite wird geladen...

mapping