Line6 spider II und spider III vergleich

von CokeGuitarist, 23.03.07.

  1. CokeGuitarist

    CokeGuitarist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.07   #1
    hi ich wollte mir demnächst ein 75 watt topteil von line6 kaufen und würde gern wissen ob der spider III große vorteile gegenüber dem spider II hat und ob sich die 70 euro mehr lohnen würden. ich weiß dass der spider II ein auslaufmodell ist aber bei thomann gibt's den ageblich noch. und für den spider II spricht der günstige preis von 150 euro da ich auch nicht so viel geld habe. also was sagt ihr dazu? ich hoffe ihr könnt mir helfen!:)
     
  2. sven_p

    sven_p Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    31.05.10
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 23.03.07   #2
    Also ohne jetzt wieder abwertend über die spider serie zu reden, hier gibts samples zum spider III:
    Line 6 - Spider III Family
    Aber trotzdem, ich sage nur lass die finger vom spider II, der ist sein geld nicht wert, auch wenns nur 150 € sind!
    Beim spider III kann ich nix zu sagen, nur das da sehr sehr viel unnötiges zeug dranist, wenn du nicht viel geld hast, dann rate ich dir schau dich im auktionshaus was mit E anfängt und mit BAY aufhört nach gebrauchten um, hab gerrade n avt50 für 170 gekauft der neu 500 kostet!
    Wenn du aber Wert auf neue ware legst, dann is das einzige in dieser preisklasse was vernünftig klingt, der crate powerblock, unkompliziert, klingt röhrig, stressbrett davor und du hast nen guten amp! HIER DER LINK:
    https://www.thomann.de/de/crate_cpb150_powerblock.htm
     
  3. Iljak

    Iljak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 23.03.07   #3
    Also ich finde den Spider II richtig gut, beim Sound gibts für den Preis wirklich nichts zu meckern.
    In der G&B habe ich gelesen, dass der Spider III besser für eine Band ist, da er durchsetzungsfähiger ist etc., aber inwiefern das stimmt kann cih dir leider nicht sagen!
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 23.03.07   #4
    150 euro sind zwar wirklich nich viel geld aber ich persönlich würde lieber noch n bisschen sparen und nen richtigen amp kaufen. soundmässig sind die teile imho die reinste katastrophe...
     
  5. Iljak

    Iljak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 23.03.07   #5
    IMHO Sind die vom Sound sogar richtig gut und wieso ist der Spider kein richtiger Amp?:screwy:

    - Der Clean ist gut,
    - Der Metal Kanal hat ordentlich Druck und hört sich mit Scoop, aber auch mit Mid-Boost spitze an
    - und der Insane-Kanal macht richtig Spaß, da ein Sustainer eingebaut ist und Pull-ofs Hammer-ons zum Kinderspiel werden, für alle Shredder top geeignet.

    Nur mit dem Crunch-Kanal kann ich mich nicht so recht anfreunden, obwohl er mit dem eingebauten disortion-pedal noch ganz annehmbar klingt, aber ich brauche so einen Kanal einfach nicht, spiele meist Metal :screwy:

    € Und ich rede nicht nur vom Hören-Sagen, ich habe mich ausgiebig mit dem Spider auseinandergesetzt, habe einen Spider II mit 30 Watt hier neben mir stehen.
    Habe ihn heute auch zu meinem Git.-Lehrer mitgenommen in die Musikschule, er fand ihn auch toll.
     
  6. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 23.03.07   #6
    ich war letztens vor allem vom crunch-kanal positiv überrascht, als ich meine (ziemlich gute) gitte angesteckt hab. mit billigen, schlechteren dingern kommt allerdings nichts bewegendes raus, imho
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 23.03.07   #7
    weil der imho klingt wien spielzeug. aber jedem das seine.

    edit:
    gerade den find ich völlig überladen...
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 23.03.07   #8
    Also, der Spider II ist irgendwie .... üärgh.
    Der Kann alles, aber nichts richtig.

    Am Anfang fand ich den sound total geil, aber nach 10 minuten testen hat mich das Ding nur noch angekotzt. Undynamisch, künstlich, brr . . .


    Wenn schon combos dann entweder den peavey Bandit 112 oder den Roland Cube 60. Der kann alles wesentliche und klingt richtig gut, für ne Band langt der auch 10 mal.

    Der Bandit hat halt nicht so viele sounds, aber klingt auch gut, also wenn man nur clean und verzerrt ohne schnickschnack braucht ist der klasse.
     
  9. Iljak

    Iljak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 23.03.07   #9
    Wo wir bei dem Problem wären.
    Ihr müsst die Channels so einstellen,d ass sie euch gefallen, niemand zwingt euch die presets 1:1 zu übernehmen.
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 24.03.07   #10
    Von den Presets will ich gar nicht anfangen.

    Du, ich bin zwar kein allzu toller gitarrist, aber ich bekomm aus JEDEM amp einen sound raus der mir zusagt.

    War ja am Anfang auch so beim spider, nur ich hab relativ schnell gemerkt dass das klingt wie aus der konserve. Einfach extrem unnatürlich. Das hat auch nix mit Einstellungen zu tun, ich hab den amp auch in der zwischenzeit oft genug spielen "dürfen" . . .
     
  11. Trawe

    Trawe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    263
    Erstellt: 24.03.07   #11
    Als Übungsamp für nen Anfänger könnte man den Spider nehmen aber als Top? Willst du damit in ner Band spielen? EIn Freund von mir hat den Spider und mittlerweile krieg ich immer öfter von ihm zu hören das er nix vernünftiges daraus kriegt, falls du wirklich vorhast damit in einer Band zu spielen guck lieber nach nem gebrauchten Peavey Bandit oder H&K Attax sind wesentlich brauchbarer als der Spider (egal ob II oder III) :great:
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 24.03.07   #12
    ich hab ne halbe stunde dran rum gefummelt und vergeblich versucht nen brauchbaren sound raus zu kriegen... aber wie gesagt wems gefällt, der soll ihn spielen.

    edit:
    zwecks durchsetzungsfähigkeit in der band: mein ex bandkollege hatte den dicken 212er combo und wenn ich meinen valvestate halb aufgedreht hab, hat man vom spider nix mehr gehört. zum glück :D
     
  13. nox`

    nox` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    791
    Erstellt: 24.03.07   #13
    Wenn du einen Modeller suchst, kannst du dich auch mal bei den Vox Valvetronix Amps umschauen. Ich finde, dass sie besser als Line 6 und Roland klingen. Aber auch Lin 6 und Roland Amps sind nicht schlecht. Habe auch schon einen Spider II und einen Cube 60 gespielt und fand den Sound eigentlich ganz brauchbar.
     
  14. CDWard

    CDWard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    9.07.14
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #14
    Hi,

    ich habe auch nen Spider II 75 Watt Combo. Kann leider nicht viel sagen zu dem IIIer, würde dir aber prinzipiell auch vom Spider abraten. Ich glaube nicht das sich da viel getan hat, da ja auch z.B. der eine Insane sound der gleiche ist.

    Die Effekte im Spider sind einfach nix. Die klingen zwar nett, aber wirklich benutzen in einer Band kann man sie nicht (wie denn auch, wenn ein Chorus/Flanger, Phaser und Tremolo über nur einen Regler eingestellt werden kann. Effektpedale haben sonst bis zu 4 Regler für nur einen Effekt).

    Ich bin mittlerweile auch kein großer Freund vom Amp-Modelling mehr. Am Anfang ist das toll, weil man mal alle großen Namen in einem Gerät hat und sich (mehr oder weniger) einen guten Überblich verschaffen kann. Wenn du aber ein bisschen erfahrung hast, brauchst du (z.B. als Metal-Spieler) einfach nur einen geilen Clean Sound und eine geile Zerre.

    Ich hatte in meiner Band auch das Problem das der Spider einfach untergegangen ist. Ich steh persönlich auf einen etwas Mitten reduzierten Sound. Der Kollege in der Band hat nen Marshall MG 100 Combo, da hatte ich keine Chance. Ich kam da nur an wenn ich die Mitten ordentlich reingedreht habe, dann ist aber mein Sound halt verloren gegangen.

    Ich würde dir empfehlen sich einen guten Amp auszusuchen, bei dem der Clean Kanal und die Zerre stimmt. Ich bin persönlich kein Fan des Marshall Sound, da würde ich eher zu nem Peavey raten.

    Auch der Crate Powerblock ist nicht schlecht. Ich hab selber einen und spielen ihn in der Band über die 2x12 Harley Benton Box (G212). Ist auch nicht so toll die box, aber man kommt gut mit klar. Dann brauch man halt noch nen Multifx oder zumindest ne Zerre. Da hab ich entweder den Line 6 Über Metal oder ein Zoom G7.1ut Multieffekt.

    Der Über Metal ist auch nicht so toll, aber von der Preis Leistung ziemlich gut.
    Drei verschiedenen Grundsounds plus ein Noise Gate (was für mich das wichtigste ist an dem Ding).

    Das Zoom ist ziemlich geil, aber da rettet die kleinen Röhre die da drin ist alles. Ohne die wäre das auch nur ein weiteres belangloses Amp-Modelling Ding.
     
Die Seite wird geladen...

mapping