Line6 toneport ux2

von Orgelmensch, 13.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 13.11.08   #1
    Kann ich das Ding auch für analoge Keyboards benutzen?
    Oder ist das Teil eher nur für Git/Bass...
    Suche ein Interface was ich vielseitig einsetzen kann...bin ich damit gut bedient???
    Bin Computer (Mac) Neuling!!!
    Cheers
    Orgelmensch
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.424
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 13.11.08   #2
    Der UX2 hat auch zwei line eingänge, in die Du ein Keyboard stöpseln kannst. Allerdings fehlen MDID Eingänge.

    Grüße
    Nerezza
     
  3. Matthaei

    Matthaei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    4.06.19
    Beiträge:
    737
    Ort:
    München
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 13.11.08   #3
    Im Bereich Gitarre (mit den eingebauten effekten) und Bass, finde ich das UX eigentlich recht genial, aber ein wirklicher Allrounder ist das eigentlich nicht, finde ich (zumal ja auch dinge wie Digital IN OUT fehlen, dann die fehlende Möglichkeit das Interface zu erweitern, z.B. durch ein Digitalmischpult wenn man mal ein Schlagzreug abnehmen will oder ne Live aufnahme mit mehreren Spuren verwirklichen möchte).

    Irgendwie fehlen mir dort außerdem noch MIDI und die Preamps finde ich persönlich auch nicht SO berauschend, für ein Kondensatormik.

    Das lässt sich zwar alles durch Zukauf irgendwie ausgleichen/verbessern, aber ich stehe mehr auf die all in one Philosophie.

    Gruß
    Matthaei
     
  4. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 13.11.08   #4
    Hat jemand Empfehlungen für ein anderes Gerät?
     
  5. Matthaei

    Matthaei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    4.06.19
    Beiträge:
    737
    Ort:
    München
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 13.11.08   #5
    Hallo,

    ich persönlich kann dir da leider nicht weiterhelfen, da ich nur einen Tonport besessen habe und nun ein Motu 828 mkII besitze, mit dem ich SEHR zufrieden bin. Mir wurde das damals empfohlen und ich kann den Tipp eigentlich nur weitergeben, nur bin ich da natürlich ziemlich parteiisch, es gibt bestimmt noch viele gute Interfaces.

    Ich glaub was helfen würde, wäre auch ein paar angaben, was du dir so vorstellst alles aufzunehmen, welches Budget du so hast, bzw. welche Anschlüsse am Rechner (also Firwire oder USB)

    Lieben Gruß und viel Erfolg!
    Matthaei
     
  6. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 13.11.08   #6
    - Ich will eigentlich immer nur einzelne Spuren aufnehmen, also keine Band oder Drumssets!
    - Keine pro-Gebrauch, eher für zu Hause um Songideen zu skizzieren...
    - Keys, Bass, Git....
    - Habe USB
    - Wollte bis 200,- investieren
     
  7. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.424
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 13.11.08   #7
    Was heißt ... ? Gesang? Willst Du Gitarre und Bass über einen Amp abnehmen oder lieber direkt einspielen und modelling machen? MIDI erforderlich bei Deinen Keys? (analoge aufnahme von Keys lohnt sich nur bei gutem Equipment, ansonsten tonerzeugung auf dem Rechner, dazu brauchts MIDI).

    Grüße
    Nerezza
     
  8. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 13.11.08   #8
    Gesang am besten direkt rein.
    Gitarre und Bass direkt rein...kein Modelling.
    Comboorgel (analog) gerne direkt rein.
    Midikeyboard habe ich für Software-Instrumente...

    Alles so einfach wie möglich.
    Wie gesagt...Aufnahmen sollen nur als Skizze taugen...

    Cheers
    Orgelmensch
     
  9. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.424
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 13.11.08   #9
    Die meisten Interfaces bieten mic preamps, da kannst Du also mit einem Mikro direkt reingehen. Oft empfohlen wird das hier

    http://www.musik-service.de/tascam-us-122-l-prx395756752de.aspx

    bzw. der größere Bruder, der ein paar mehr features bietet:

    http://www.musik-service.de/tascam-...USB-Audio--Midi-Interface-prx395756753de.aspx

    Der toneport ist für Dich nicht so geeignet, da Du die Modelling Software mitbezahlst und sie nicht brauchst.

    Was verstehst Du unter:
    Das wiederspricht sich. Entweder gehst Du mit der E-Gitarre direkt in ein Interface und machst amp+boxen via modelling oder Du geht über Amp+Box+Mikro. Aber direkt ohne modelling wird einfach nur bescheiden Klingen. Bitte sei doch ein kleines bischen präziser. Dann fällt es uns leichter Dir etwas zu empfehlen.

    Du wirst für den Gesang auf jeden Fall noch ein Mikro brauchen, oder ist da bereits eins vorhanden?

    Grüße
    Nerezza
     
  10. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 14.11.08   #10
    Präziser...einfacher gesagt als getan...wie gesagt, Neuland für mich!!!

    Ok, so wie du es beschreibst werde ich wohl Modelling brauchen, da ich keinen Amp bei mir in der Wohnung abnehmen will.

    Mikro dachte ich ganz bescheiden an sowas wie ein SM58...

    Sorry, aber wie gesagt...Neuland!!!
     
  11. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.424
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 14.11.08   #11
    Wenn Das SM58 nicht schon vorhanden ist würde ich das Geld eher in ein Großmembrankondensatormikro investieren. Zum Beispiel so eins:

    http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-MXL-2006-Condenser-Mic-prx395726523de.aspx

    Modelling kannst Du mit dem toneport sehr gut machen, es gibt auch jede Menge freeware, aber die line 6 Sachen sind schon ziemlich gut finde ich. Ich würde allerdings das hier bevorzugen:

    http://www.musik-service.de/line-6-pod-studio-ux-2-prx395766755de.aspx

    Das ist sozusagen der Nachfolger. Da ist die Modelling Software nicht mehr im Treiber angesiedelt, sondern als Effekt beigelegt. Du hast damit die möglichkeit den Sound NACH der Aufnahme noch zu beeinflussen.

    Grüße
    Nerezza
     
  12. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 14.11.08   #12
    Hey...das sieht sehr gut aus!
    Keys kann ich ja auch normal durch das Ding jagen, gehe ich mal von aus.

    Das ist doch mal ein Tipp!
    Vielen Dank!!!
    :great:
     
  13. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.424
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 14.11.08   #13
    Je nachdem, was Du mit "normal" meinst. Über den Analogen Ausgang des Keyboards kannst Du in den Line in des POD Studios gehen. Einen MIDI Eingang hat aber auch der nicht. MIDI kann man aber sonst auch mmit einem MIDI Interface nachrüsten sollte das nötig sein.

    Grüße
    Nerezza
     
Die Seite wird geladen...

mapping