live recording mit mac book

von Ebm7/b5, 17.06.06.

  1. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 17.06.06   #1
    hallo allerseits,

    bin auf der Suche nach einem wirklich guten Firewire Interface um Mobile Produktionen zu verwirklichen. Laufen sollte das dann auf dem neuen Mac Book unter Osx.

    Bisher habe ich an die Motu 896 HD gedacht. Auch das Fireface 800 von RME wäre interessant, allerdings wäre hierbei wieder ein weiterer Mic Preamp erforderlich.

    Wäre sehr über Meinung und Vorschläge diesbezüglich dankbar.

    LG

    Ricky
     
  2. BowlingX

    BowlingX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
  3. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 18.06.06   #3
    Wenn Du soviel ausgeben kannst (und willst), dann das Motu 896HD. :great:
    Die arbeiten auch mit bis zu drei kaskadierten Interfaces einwandfrei zusammen!
     
  4. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 18.06.06   #4
    Hi,

    erstmal vielen Dank! An die Onyx hatte ich auch schon gedacht. Allerdiings
    ist da wenig bekannt über Treiberqualität und da ich eh schon ein Pult habe...

    am wichtigsten ist mir die Qualität der Wandler, Mic-Preamps und ganz ganz wichtig die Treiberstabilität. Und genau da soll doch RME führend sein, oder kann man das so nicht sagen?

    Wäre auch bereit deutlich mehr zu investieren wenn es der Markt her gibt. Hab aber für den Mobilen Einsatz bisher nichts besseres ausmachen können.

    Weitere Statements :)?

    LG

    Ricky
     
  5. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 18.06.06   #5
    Ansonsten kannst Du mal auch Metric Halo und ggf. Apogee angucken....

    Ich durfte schon mit dem Motu 896HD System arbeiten (allerdings auf PC mit Cubase SX3) und würde mir diese auch leusten, wenn ich könnte. So verreichtet nun ein Traveler seinen Dienst.
    Von der Qualität her nehmen sich alle genannten Hersteller nicht viel. Da ist persönlicher Geschmack eher ausschlaggebend als irgendwelche Datenblätter!

    Das MOTU System dürfte aber dem RME Fireface dennoch etwas überlegen sein. Das Fireface ist so Performancemässig irgendwo zwischen Traveler und 896HD, IMNHO näher beim Traveler.

    Was mich an MOTU freut ist die Tatsache, dass es sehr wenige Hard- und Firmwarereleases gibt, das zeigt für mich, dass die Kunden nicht als Betatester missbraucht werden!
     
  6. BowlingX

    BowlingX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 18.06.06   #6
    mh, wenn du eh ein MacBook benutzt sind die Treiber egal weil CoreAudio dazu benutzt wird... Also beste Unterstützung ;). Für die MOTUS spricht aber denke ich trotzdem die Erweiterung und Kaskadierung! (und wenn du eh einen Mischer hast ;))
    David
     
  7. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 19.06.06   #7
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für eure Hilfe! Wollte euch wissen lassen, dass ich mir vorhin die Motu bestellt habe :)

    Bin sehr gespannt. Nächste Produktion ist bereits in 2 Wochen.

    LG

    Ricky
     
  8. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 24.08.06   #8
    Hallo,

    jetzt ist ja schon einige Zeit vergangen. Wollte noch ein kurzes Feedback zu der o.g. Karte bzw. FW-Interface abgeben:

    Qualität der verbauten Wandler und der äußerlichen Hardware super. Erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis! Habe es sowohl auf dem Mac als auch auf einem Windoof Notebook mit Winxp SP2 und Cubase sx 2.02 gestestet.
    Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich jetzt doch ein Dell-Notebook anstatt dem Macbook habe, da mir hier das Preis-Leistungsverhälltnis doch wesentlich besser gefallen hatte. Mit 2 Parallelen WinXP Istallationen und zusätzlichem Ubuntu Linux für die www Geschichten vermisse ich auch hier nichts an Flexibilität :)

    Das XP, das für die Recordingsachen verwendet wird, hat lediglich die wichtigsten Treiber geladen (also keine Netzwerktreiber oder interne soundkarte. ist alles im Gerätemanager deaktiviert ) lediglich Cubase und die Motu-Treiber sind installiert.

    Alles läuft bisher super stabil und ich konnte noch kein einziges mal ein Systemabsturz oder Einfrieren von Cubase oder Windows verzeichen.

    Fazit:

    Ich habe den Kauf eigentlich nicht bereut und bin mit den Resultaten der Produktionen mit der Motu sehr angetan.

    Aber ein paar sehr negative Dinge sollten dennoch darüber gesagt werden:

    - Treiberperformance ist im direkten Vergleich zu Rme und auch M-Audio Produkten sehr mies! Das Dell Notebook, ist etwa doppelt so schnell wie mein Festnetzrechner, der aber dennoch schneller ist beim Mixen und Mastern, mit einer M-Audio Delta 66, als das Notebook! Aktuelle Treiber sind installiert.

    - Ein bekannter hat die 896HD bereits seit 2 Jahren. Am Dienstag ist einer der Ausgangstreiber verreckt. Von jetzt auf nacher. Stichwort Qualität?

    - Der Service von Motu ist beschissen. Es ist nichteinmal möglich eine Bedienungsanleitung von der Homepage zu laden. Motu selbst und auch der deutsche Vertrieb hatte mir auf jeweils eine Produktanfrage vor dem Kauf nicht einmal geantwortet!

    ...Leider gab es aber nichts vergleichbares mit 8 Mic-Preamps an Board und ich bin wie gesagt von der Qualtiät der damit gemachten Aufnahmen sehr zufrieden.

    Ich hoffe, dass ich hiermit vielleicht dem ein oder anderen, der kurz vor dem Kauf dieser Karte steht helfen konnte.

    LG

    Ricky
     
  9. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 24.08.06   #9
    Freut mich dass Du mit dem Motu zufrieden bist, dennoch einige Statemants von mir:

    Das kann ich nicht nachvollziehen. Bist Du auch sicher dass alles richtig eingestellt ist? Ich komme auf Input Latency unter 2ms und Output Latency ebenso, wenn es denn sein muss. Ansonsten je ca. 6/6ms!

    Tja, es kann eben jeden erwischen. :eek: :confused:
    Dass kann ich nicht bestätigen, wobei ich direkt mit dem Support von Motu und nicht dem deutschen Händler bei Problemen in Kontakt trete. I.d.R hab ich eine Antwort nach 24h.

    Das stimmt zwar, aber wofür die GA wenn man das Produkt nicht hat?
    Das ist allerdings lausig vom Hersteller wie vom Vertrieb. Dass solltest Du unbedingt denen mitteilen!
     
  10. xium

    xium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 26.08.06   #10
    Ich habe nur gehört, das MOTU besser fkt. soll mit Apple Rechner... die Treiber sollen vor allem besser funktionieren.
    Zudem das Apple Notebook dir ja auch Linux und das MacOS bieten würden...
     
  11. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 28.08.06   #11
    hallo ihr beiden,

    ich glaube in Sachen Treiberperformance hatte ich etwas missverständlich geschrieben. Was mir zu schaffen macht ist nicht die Latenz. Die ist super. Was ich eigentlich meinte, war die Performance in Hinblick auf den Einsatz von Plugins. Bei halber Prozessorlast habe ich bereits Aussetzer in der Wiedergabe, was bei M-audio beispielsweise erst bei ca. 80% Prozessorlast überhaupt angefangen hat.
    Dafür muss man aber dennoch fairerweise sagen, dass die Treiberstabilität doch deutlich besser ist, als die der M-audio Produkte :great:

    Ich denke ich werde den Vertrieb und auch Motu USA nochmals kontakten und mich beschwehren, vielleicht kommt dann schneller bzw. überhaupt eine Anwort.

    LG

    Ricky
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 28.08.06   #12
    Dann hat des aber indirekt doch was mit der Latenz zu tun, die Du dann eben bei MOTU ofenbar höher einstellen muss, damit es nicht zu Aussetzern kommt.
     
  13. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 28.08.06   #13
    Dann solltest Du allerdings die Soundkarten/-interfaces auf dem gleichen System vergleichen. kann es sein, dass das NB auf geringere Prozessorlast, also längere Akkulebenszeit getrimmt ist? - Denn eigentlich haben die Interfaces mit den PlugIns nichts gemeinsam, da die PlugIms ja komplett von Hauptprozessor (ausgenommen DSP Lösungen) berechnet werden..
     
  14. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 16.09.06   #14
    hallo Sebastian,

    hatte ich ja bereits gemacht. Das interessante hierbei war auch wieder, dass die M-Audio bei max. 2k irgendwas und die Motu jenseits der 4k Samples eingestellt war. Also immer das max. mögliche.

    ----------------------

    hallo Harald

    die beiden Karten wurden auch auf dem gleichen System miteinander verglichen. Finde bzw. fand es ebenfalls sehr seltsam.


    Aber Achtung! Habe das System jetzt nochmals komplett neu installiert. Habe diesmal wirklich alles deaktiviert, was ich nicht zum Recorden und Bearbeiten brauche (Netzwerk,displaytreiber,raid etc.)und........das Phänomen ist weg :)

    Soviel zum Thema Windows und Treiberkonflikte!

    Jetzt bin ich wirklich zufrieden :great:

    Einzig allein das Latenzfreie Monitoring klappt noch nicht so wies soll...

    LG

    Ricky
     
Die Seite wird geladen...

mapping