live what you proclaim

von donay, 05.02.07.

  1. donay

    donay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 05.02.07   #1
    so, der neuste wurf von mir. Richtung: hardcore /metalcore. und nun: lasst die sau raus, babies!


    live what you proclaim
    this is the hardcore thing
    we want you to bring

    kill the fashion
    kill the fame
    kill the fashion
    kill my name

    don't be against everything
    you better are FOR something
    open mouth is an open grave
    you better stop
    proclaiming what you're not!

    live what you are
    don't just talk about it
    live your opinion
    put your name into the grave

    you can't do it alone
    you can't do it on your own

    (to) live what you proclaim
     
  2. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 05.02.07   #2
    jou, netter text, ich denke ich hab begriffe worums geht. ein paar anmerkungen...

     
  3. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 05.02.07   #3
    ich glaub auf deutsch ist das "leg deinen namen ins grab"

    hört sich irgendwie komisch an
     
  4. donay

    donay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 05.02.07   #4
    ja, ist aber eine gute übersetzung eigentlich:)
    es soll bedeuten, das man sich selbst nich showen soll, sich nicht wichtig machen, seinen ruf hintenan stellen, und das zu leben was man proklamiert, egal ob andere einem dafür dann sheisse finden, resp. der ruf zunichte gemacht wird.
    ich weiss, da kommt man evtl anfangs nicht draus, aber ich denk, das ist ok so, schliesslich ists was zum nachdenken drin, oder?
    und so erklärt macht das ganze auch sinn?

    danke euch bis jez:)
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.02.07   #5
    Ich tu auch mal:

    live what you proclaim
    this is the hardcore thing
    we want you to bring
    Ich habe zuerst gar nicht kapiert, worauf sich we want you to bring bezieht. Ich würde das umstellen und dann etwas modifizieren, so in etwa:
    live what you proclaim
    we want you to bring
    what we call the hardcore thing (harcore swing fände ich auch nicht übel)


    kill the fashion
    kill the fame
    kill the fashion
    kill my name

    don't be against everything
    you better are FOR something siehe wilbour
    any open mouth is an open grave
    you better stop
    proclaiming what you're not!

    live what you are
    don't just talk about it
    live your opinion
    put your name into the grave
    Deine Erklärung in Ehren, aber in meinen Ohren funzt das einfach nicht.

    you can't do it alone
    you can't do it on your own

    (to) live what you proclaim


    Text ist soweit so klar. Finde ihn ein bißchen plakativ - aber das ist vielleicht gewollt.

    x-Riff
     
  6. donay

    donay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 05.02.07   #6
    höm, was heisst plakativ?

    ja, also der text ist sehr unpoetisch ich weiss... aber das darf dieser auch einmal sein.
    muss das ein 'any' sein? geht 'an' wirklich nicht?
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.02.07   #7
    Nein - das any war ein Vorschlag meinerseits. Das kann komplett wieder weg - an Deinem Satz ist nix falsches.

    Plakativ geht in die Richtung: Sätze mit drei Ausrufezeichen bzw. ist die Stufe vor jemandem mit dem Holzhammer seine Meinung einzutrichtern. Meinte ich aber wertneutral. Also genau wie Du sagst: wenig poetisch.

    Finde ich aber auch okay. Nicht jeder Text muss poetisch sein und mehrbändige Deutungswerke hinter sich herziehen. Völlig in Ordnung.

    Ist auch wirklich Geschmacksache. Wobei ich eben so Sätze wie "Hey Hey You - Get out off my clouds" (Stones) allemal Aussagesätzen wie "You are getting on my nerves" vorziehe. Das mit den clouds ist auch nicht wirklich poetisch - aber ich finde es ausdrucksstärker, gerade weil es seine eigentliche Aussage nicht vor sich herträgt wie ein Plakat.

    x-Riff
     
  8. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 05.02.07   #8
    ich würde immer das the weglassen, also
    Kill fashion
    kill fame
    ....

    und vll anstatt dem teil mit grave "bury your ego"?
     
Die Seite wird geladen...

mapping