Loch in Bassdrum Resofell

von mrbungle, 11.04.06.

  1. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 11.04.06   #1
    Hallo.
    Da die Suche nix gescheites ausgespuckt hat, nun dieser Thread.
    Ich habe vor mir in mein Werks-Resofell von Mapex, welches kein Loch hat, per Hand eins selber rein zumachen. Meine Fragen hierzu: 1. Ist das sinnvoll es selber zu machen? und 2. wie groß sollte es sein? (min. und max. Größe?) Wollte eine Untertasse nehmen mit einem Durchmesser von 15,5cm, was ja ungefaehr 6" entspricht.
    Danke fuer eure Antworten und SORRY falls ich zu doof war die Sufu gescheit zu nutzen ;)

    mrb
     
  2. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 11.04.06   #2
    Das Loch solltest du am Rand machen (ca. 4-5 Zoll im Durchmesser).

    Edit: cm x 2,54 = Zoll
     
  3. mrbungle

    mrbungle Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 11.04.06   #3
    Jou kk, dann isset ja so ok wie ichs vorhab.

    Evtl. noch irgend nen Tipp, wie ich die geschnittenen Kanten des Loches irgendwie zupflastern kann? Tape oder so?
     
  4. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
  5. mrbungle

    mrbungle Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 11.04.06   #5
    Hehe. Danke. Aber 21,50 is au schon ne Stange Geld. Gibts da nix guenstigeres? ;)
     
  6. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 11.04.06   #6
    Doch, such dir ne passende Untertasse aus Omas Silberbesteck und schneide mit einem scharfen Cutter vorsichtig (!) herum.

    Der Durchmesser sollte lieber etwas kleiner (4-6") gehalten werden. Dann so auf 4 Uhr einpaar Zentimeter vom Fellrand weg.

    Die Frage ist halt erstmal auch, ob überhaupt Loch und wo hin und wie groß.
    Generell: Kein Loch, sehr voluminösr, bassiger Klang, hinter dem Schlagzeug recht Laute Bass, vor dem Schlagzeug Lautstärkemäßig gleichwertig, wie Resoversion mit Loch.

    Um so kleiner das Loch, desto kleiner auch die klanglichen Auswirkung, sprich mit 4" Loch bringt man etwas mehr Punch, knalligern Klang ins Spiel, der Bassanteil geht etwas weg. Um so größer das Loch wird, desto trockener, flacher klingt die Bass. Meistens sind so zwischen 4" und 6" ein guter Kompromiss. Achtung: Die bass klingt nicht punchiger wenn man ein riesen Loch rein macht, denn "Punch" setzt sich in gewisser Weise auch aus Bass-Volumen und eben knackigeren, trockeneren, kürzeren Klang zusammen.

    Und um so weiter das Loch im Reso richtung Mitte des Fells wandert, desto stärker wird die Wirkung in Richtung größeres Loch, sprich trockenerer, unvoluminöser Klang.

    Fazit: Damit es nicht zu pappig, trocken und flach klingt, wenn unbedingt ein Loch rein muss, dann ein ca. 4" bis 6" großes Loch auf 4 oder 8 Uhr, sprich schräg unten Rechts oder unten links ca. 10 cm vom Rand entfernt.

    Das Obligatorische: Andere Faktoren, wie Spielweise, Beater, Dämpfung und Raumakustik spielen auch eine Rolle.
     
  7. Astray

    Astray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    28.10.12
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Zeuthen (BRB)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 11.04.06   #7
    oder du nimmst einfach eine CD und schneidest drum herum...
     
  8. mrbungle

    mrbungle Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 11.04.06   #8
    Danke. Werd das dann nochmals ueberdenken. Auf jeden Fall sehr geile Ausfuehrung macprinz!!!!
     
  9. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 11.04.06   #9
    Wirklich etwas überteuert!
    Diese Teile gibt es aber auch als No-Name Nachbauten im gut sortierten Fachhandel für 6 bis 8 Euronen.
    Das ist nun wirklich mal ein Accessoire bei dem man nicht zwingend auf irgendeinen Markennamen zu schielen braucht.;)
     
  10. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 11.04.06   #10
    Ach Wayne du alter Sparfuchs, ich habs nur als Beispiel reingenommen. Das nächste mal bin ich schlauer und werde *Symbolfirma unten drunter schreiben. Ich habe es anno dazumal so gehandhabt das ich mir eine Packung hab öffnen lassen und nur den kleinen Ring gekauft habe - zum Drittel Preis, waren so um die 10DM.
     
  11. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 11.04.06   #11
    ich hab au mal n loch ausgeschnitten, ging recht gut:

    resofell runter, aufn werbanktisch legen, mittelpunkt n nagel rein, daran ne kette, in die passene öse (glied) den cutter und gleichmäßig rumfahrn, optimale sache! hoffe konnt helfen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping