Löcher für EMG 81 und 85 fräsen

von Dr. Becks, 01.11.03.

  1. Dr. Becks

    Dr. Becks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Beaaaaaaaaaalin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.11.03   #1
    Hi,

    Also ich werd demnächst die Löcher für die obengenannten Tonabnehmer in meinen selbst gebauten Korpus fräsen. Wollte mal wissen wie groß die Fräsung sein muss (Länge und Breite) und wie Tief ich fräsen muss.

    Edit:

    Ahso ich hab da noch ne Frage und zwar: Wie mach is das eigentlich mit der Verkablung ??? Also ich bau mir eine Explorer. Allerdings will ich mir keinen Pickguard da drauf schrauben. Jetzt stellt sich also die Frage wie verkabel ich den ganzen Krams so das man die Kabel nicht sieht. Muss ich da von hinten was rausfräsen oder wie geht das von statten ??

    Danke schonmal.



    Dr. Becks
     
  2. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.03   #2
    mach bloß nichts unüberlegtes [​IMG]
     
  3. Dr. Becks

    Dr. Becks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Beaaaaaaaaaalin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.11.03   #3
    Natrülich nicht. Deswegen frage ich ja !!!!!

    Dr. Becks
     
  4. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 01.11.03   #4
    Du fräst die Pickup-Vertiefungen und von hinten das Elektronikfach aus. Dann nimmst du nen laaaangen Bohrer und bohst von der Seite jeweils einen Verbindungstunnel zwischen den Pickups und einen zwischen Stegpickup und Elektronikfach. Da friemelst du die Kabel durch. Et voila! Die Kabel sind weder von vorne noch von hinten zu sehen.
     
  5. Dr. Becks

    Dr. Becks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Beaaaaaaaaaalin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.11.03   #5
    OK danke. Damit hat sich die 2. frage auch schon erledigt. Jetzt brauch ich nur noch die Maße für die Pickup vertiefungen.

    Dr. Becks
     
  6. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 01.11.03   #6
    Wenn's keiner weiß, was relativ wahrscheinlich ist, würd ich ne kurze Mail an EMG schreiben.
     
  7. Dr. Becks

    Dr. Becks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Beaaaaaaaaaalin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.11.03   #7
    Naja hier haben doch ne ganze Menge leute EMG's die müssten das doch wissen ! Aber is ne gute Idee mit der Mail. Werd ich gleich mal machen.

    Dr. Becks
     
  8. Hauke

    Hauke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #8
    Also noch mal von Forn. Ich möchte dir meine ganze Erfahrung nahe legen *g*.
    Wie du dich sicher schon mal gefragt hast. " Warum haben einige Gitarren eine Bohrung in der Halstasche ? " So sage ich dir, dass sind die Durchgangsbohrungen für die Pu Kabel. Wenn du jedoch eine Verbindungsbohrung vom E-Fach zur bridge Fräsung machen möchtest, musst du dir mal gedankenmachen, wo die Jackplate hinkommt, denn von da aus, bohrst du das Loch in die Bridge Fräsung.

    Einbaumaße sind pauschal t= 20 , b=38 , L (spulenkörper)= 68 ,
    Dennoch musst du bedenken, das du am Oberen und Unteren Rand in der Mitte des Spulenkörpers die kleinen Fräsungen für die Schrauben zum Verstellen aufrechnen musst, doch ich würde es halt den HB anpassen, sonst sach ich mal, mach es wie jeder andere auch, bau deine haupt oder 2 Gitarre auseinander und nimm maß. So hab ich es auch ganz zu Anfang gemacht.

    Oder lies Kochs Gitarrenbaubuch, wenn du das gelesen hast, muss ich dir sagen, solltest du noch einmal nachsaun, .......... Denn ja es steht da drin. *g*
     
  9. Dr. Becks

    Dr. Becks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Beaaaaaaaaaalin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.03   #9
    Moin

    Also da ich in meiner 2. Gitarre (Ibanez RG 550) nur passive Humbucker drinhabe dachte ich, das ich die Maße nicht auch für aktive Humbucker verwenden kann. Da ich die EMG's noch nicht zu hause habe dachte ich frage ich einfach mal nach bevor ich da irgendwas falsch mache.
     
  10. Dr. Becks

    Dr. Becks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Beaaaaaaaaaalin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 02.11.03   #10
    Ahso da ist noch was. Wie mach ich das bei den Aktiven Pu's mit dem Batteriefach ?? Wo kommt denn das hin ???

    Dr. Becks
     
  11. Dr. Becks

    Dr. Becks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.06
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Beaaaaaaaaaalin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.11.03   #11
    Kann da keiner was zu sagen ???

    Dr. Becks
     
  12. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 04.11.03   #12
    wenn du durch den eigenbau die möglichkeit hast ein eigenes fach zu fräsen, wäre das die eleganteste lösung. die fächer habe ich schon überall am korpus bei verschiedenen gitarren und bässen gesehen (z.b. diese fächer von gotoh, die es bei rockinger oder thomann gibt) - klassisch wird es wohl parallel zur brücke im hinteren teil des bodies eingefräst. du kannst natürlich auch überlegen, ob du das e-fach nicht einfach in die e-fach-fräsung mit einarbeitest und z.b. einen steg/wand zwischen elektronik und batterie im fach stehen läßt, damit dir die dinge nicht ins gehege kommen (und die elektronik im falle eines batterieauslaufens geschützt ist. clips zum halten der batterie müsste man sich selbst bauen. ich hab's bei meiner jackson einfach so gemacht, daß ich eines der oben genannten gotoh-batterie-halter in den e-fach-deckel eingefügt habe und dann mit 2-komponenten-kleber miteinander verklebt habe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping