Lohnt sich ein Yamaha GB1?

von JulianOri, 31.07.14.

Sponsored by
Casio
  1. Piano-Gregor

    Piano-Gregor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    3.12.19
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    5.632
    Erstellt: 07.10.14   #21
    Zurück zum Ausgangsthema: ich kann diesem winzigen Flügel von Yamaha nicht so viel abgewinnen. Andererseits muss jeder selber wissen, was er mag. Ein Bekannter von mir hat den neulich auch gekauft, obwohl ich ihm eher abgeraten hatte. Er war damit aber insgesamt zufrieden. Und einen größeren Flügel kann und will er halt nicht stellen. Von daher: immer selber testen und entscheiden. Denn in der "Realität" ist es doch so: 3 Experten = 5 Meinungen :rolleyes:
     
  2. Mod-Paul

    Mod-Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.08
    Zuletzt hier:
    22.04.17
    Beiträge:
    3.127
    Ort:
    One step beyond
    Zustimmungen:
    1.334
    Kekse:
    30.888
    Erstellt: 08.10.14   #22
    Also wenn ich das jetzt richtig verstanden hab, hat der Transport dann 1200;-€ gekostet? Und im 8300,- Nettopreis ist die komplette Überholung: neuer Saitenbezug mit den erforderlichen Nebenarbeiten und neue Hammerköpfe + Regulation, Stimmen und Intonieren?

    Jeder kann doch so verfahren wie er will. Ich weiß nur, dass bei anderen Händlern anders kalkuliert wird :)

    Wenn Du Dir den betreffenden Absatz noch mal genau durchliest, wirst Du erkennen, dass ich mich sehr wohl löblich über Deine Aussage, dass niemand in eurer Firma einen GB-1 als "minderwertig" betrachtet und / oder etwas Derartiges kommuniziert. Ich habe aber angemerkt, dass aufgrund der Tatsache, dass Du das Adjektiv "pappig" in Bezug auf den Klang des GB-1 benutzt hast, man als Kunde, oder als jemand, der sich genau für dieses Instrument interessiert, den Eindruck gewinnen kann, dass es sich um einen "schlechten" Klang handelt, da man "pappig" bestimmt nicht mit einem guten Klang assoziiert.

    Und ich möchte noch einmal anmerken und darauf hinweisen, dass es immer darauf ankommt, wie der jeweilige Spieler oder Pianist einen Klang wahrnimmt! Es gibt hier kein "besser" oder "schlechter", sondern nur gefällt einem, oder gefällt einem nicht. Und es gibt tatsächlich Klavierspieler, die den Klang eines GB-1 mögen und ihn keineswegs als "pappig" bezeichnen würden.

    Nein. Gerade bei Yamaha sind die Auflagen höher geworden. Mindestabnahme, Mindestladengröße, Service, Werkstatt, etc.

    Ja, so ist es. Der Klang eines jeden Instrumentes setzt sich aus sehr vielen Komponenten zusammen.
     
  3. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    3.089
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    662
    Kekse:
    4.300
    Erstellt: 09.10.14   #23
  4. Mod-Paul

    Mod-Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.08
    Zuletzt hier:
    22.04.17
    Beiträge:
    3.127
    Ort:
    One step beyond
    Zustimmungen:
    1.334
    Kekse:
    30.888
    Erstellt: 09.10.14   #24
    Und da die Geschmäcker unterschiedlich sind, hier ein anderer Kommentar eines anderen Händlers aus Deutschland :)

    Mit dem resonanten, vollen Klang und Umfang klassischer Flügel sind die Stutzflügel („Baby Grands“) von Yamaha eine hervorragende Wahl für kleinere Räume und Budgets.
    Die Ergebnisse des unermüdlichen Strebens von Yamaha nach hervorragendem Klang und Resonanz sind mit dem GB1 K auch zu einem für kleinere Budgets erschwinglichen Preis verfügbar.


    Edit:
    Und hier eine Meinung eines anderen Händlers:

    Mit einem außergewöhnlichen Designkonzept, das von der begehrten C-Serie übernommen wurde, erzeugt der wundervolle GB1 einen herausragenden Klang mit einem umfassenden Dynamikbereich. Und nach einigen kostensparenden Änderungen und erheblichen Verbesserungen von Material und Produktion ist dieses ausdrucksstarke und ungewöhnlich kostengünstige Instrument nun sogar besser denn je.

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. JulianOri

    JulianOri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.14
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.14   #25
    Hallo nochmal!

    Um hier noch einmal mit etwaigen Missverständnissen aufzuräumen:

    PCB hat mir gegenüber die Formulierung "minderwertig" in der Tat nicht verwendet sondern mich nur sachlich auf die Defizite des Modells hingewiesen. "Minderwertig" stammt von einem anderen berliner Klavierhaus, bei dem ein Verkäufer ziemlich über den GB-1 hergezogen ist und sich recht unsachlich über das Modell aufgeregt hat.

    Hätte ich gewusst, dass hier noch so eine hitzige Debatte entbrennt, hätte ich mich differenzierter ausgedrückt. Dass meine Formulierung Probleme verursacht hat, tut mir leid.

    Julian :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping