lohnt sich neuer amp oder besser multieffekt

von peccorino, 02.06.07.

  1. peccorino

    peccorino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 02.06.07   #1
    hi leute,
    mir gefällt der klang meines peaveys nich und da wollte ich fragen ob es sich lohnt einen neuen amp zu kaufen?z.b. denvox ad 50 vt......oder kann ich mir besser ein multieffekt,z.b. line 6 pod,kaufen und schaff in etwa die gleiche klangverbesserung??
     
  2. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 02.06.07   #2
    Das kommt darauf an, was Du anstrebst und was für einen Peavy Du hast. Der Vox ist bei vielen Gitarristen sehr beliebt. Ich hab mal einen ausprobiert und kam mit der Regelung nicht zurecht, obwohl ich eigentlich viel mit Digitalgeräten arbeite.

    Was soll den Dein Setup können?
     
  3. Killcycle

    Killcycle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 02.06.07   #3
    Zu deinen Problem kann ich ein Lied bzw. mehrere Alben singen...
    Ich hab nen Peavey Triple XxX Combo, mit dem ich nie meinen Traumsound fand. Zu rotzig, zu wenig amerikantisch, zu wenig komprimiert und nur fett bei hoher Lautstärke (da Röhre)
    Hab mir ein PodXT Live gekauft und damit "meinen" Sound gefunden !
    Da ist wirklich alles drin was man braucht -> eigentlich ja sogar zuviel ;-)
     
  4. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 02.06.07   #4
    naja,ich spiele hauptsächlich rock,habe einen peavey studio pro 112 65 watt und der klang soll schon flexibel sein.......ich würde mir auch gerne ne neue gitarre holen nur wäre die soundverbesserung nich so stark da mein amp nich so gut is.....jetzt bleibt halt die frage gleich neuer amp oder reicht ein multieffekt
     
  5. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 03.06.07   #5
    Amp für zuhause?
    Amp für Homerecording?
    Amp für die Bühne?

    meine übliche Empfehlung: Gitarrenladen, testen, testen, testen, testen.... und zwar alle Preisklassen, damit Du hörst (!) was machbar ist und was Dir gefällt.
    Ein Multieffektgerät kann meiner Meinung nach nur einen guten Amp besser machen, aber keinen schlechten Amp richtig gut machen. Ich meine damit jetzt keine Amp-Modeller sondern reine Effektgeräte.
     
  6. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 03.06.07   #6
    ja ich meinte jetzt ein multieffekt wie den line 6 pod 2 z.b......das ist doch ein ampmodeller oder nicht?.......und der amp is vorerst nur für zuhause,ich glaub kaum dass ich in naher zukunft nen amp für ne bühne brauche^^
     
  7. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 03.06.07   #7
    Multieffekt ist vielleicht nur ein bisschen ein verwirrender Ausdruck, reine Effektgeräte haben nur Effekte, keinen Preamp oder Ampsimulation, da bekommst mit ner Gitte und nem entsprechenden Verstärker bestenfalls cleane Sounds mit Effekten. Das Pod ist letztlich ein Multieffekt mit Ampsimulation aber das is ja schon klar mittlerweile.

    Wenn du sowieso nur zuhause spielst würd ich das Pod auf jeden Fall mal probieren, is doch sehr umfangreich in der Soundgestaltung und viele lieben es. Ein neuer Amp hat halt nen gewissen "festen Sound", den man entweder mag oder nicht, das POD simuliert dir fast jeden Amp. Zwar nicht genauso wie das Original, aber dafür eben fast alle Amps.
    Soundverbesserung dürfte auf jeden Fall eintreten.
    Solltest du doch mal live spielen wollen damit kannst du ja das POD genauso nutzen, direkt in PA oder über ne Box/Endstufe, viele Coverbands schwören aufs Pod.

    Mein Fall isses nicht, dennoch glaube ich dass beim POD Preis/Leistung einfach stimmt, man bekommt ne Menge für das was man zahlt.
    Solltest aber nciht vergessen dass Du daheim fürs POD irgendwas bräuchtest das laut macht, sei es dein jetziger Combo oder sonstwas.

    Gruß

    Doogie
     
  8. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 03.06.07   #8
    ja also mir gehts halt darum dass ich ne neue gitarre will aber bei meinem amp wäre die soundverbesserung nich so groß......jetzt bleibt mir die frage was hole ich mir um möglichst guten sound aus der gitarre zu holen......gleich nen vox ad 50 vt(is mein favoriet,und hat ja auch einige amp modelle)oder reicht es einen pod vor meinen peavey 65 watt zu hängen
     
  9. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 03.06.07   #9
    vllt solltest du dir erstmal klarwerden wohin die reise gehen soll..

    du willst eigentlich ne neue gitarre und hast eigentlich keine ahnung was du damit erreichen willst außer "nen guten sound"..

    es hilft dir jetzt absolut nix, wenn hier jetzt 5 leute vor den amp udn 5 für den pod voten..
    letztendlich ist das einzige womit du selbst zufrieden sein wirst dein eigenes hörvermögen
    und die einzige möglichkeit da nen ergebnis zu bekommen ist nen vergleich. dazu muss man natürlich mal in nen laden gehen und sich da nen paar stunden hinsetzen und testen.

    irgendwie hab ich das gefühl, dass es zur zeit extrem viele leute gibt die einfach "blind" über's internet kaufen, dann aber natürlich voll zufrieden sind, weil ihnen einfach der vergleich zu allem anderen fehlt

    ich empfehle jedem dieses forum hier höchstens für ein paar anhaltspunkte zu nutzen.
    wenn jetzt der threadersteller noch ein paar informationen gibt, mit was für einer gitarre er in welche musikrichtung spielen möchte, könnte man sicherlich noch ein paar alternativ vorschläge geben bei denen sich das antesten lohnt.
     
  10. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 03.06.07   #10
    ja klar teste ich an,ich will nur wissen obs ne alternative is und ungefähr auf das gleiche rausläuft,denn ein neuer amp is ja einiges teurer als "nur" der pod......also ich will mir vllt. eine sg kaufen,spielen tu ich indie rock,punk rock,rock und bisschen metal,und der peavey klingt einfach nich gut,is SEHR metal lastig......antesten tu ich eh,aber wie gesagt,wollte vorher nur wissen obs in etwa das gleiche is,also mein peavey mit dem pod praktisch ein "neuer" amp is
     
  11. Hutmann

    Hutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.06
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.07   #11
    Also ich finde, wenn ich mir die Musikrichtung anguck die du spielst, dass ein neuer Amp sinnvoller wäre, da ja doch alles in eine Richtung tendiert. Würdest du jetzt jeweils ein bisschen Rock, Jazz, Funk, usw. spielen wäre ein POD sinnvoll, weil verdammt flexibel. Und nen POD zu kaufen um eine Musikrichtung zu spielen und auf einem Sound hängenzubleiben is irgendwie unnötig, in meinen Augen, weil dann in der Regel der neue Amp nich lang auf sich warten lässt!
     
  12. peccorino

    peccorino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    534
    Erstellt: 03.06.07   #12
    naja,aber flexibel is schon geil......falls ich doch später mal in eien andere richtung tendiere.....ich wollt halt nur wissen wie das klanglich aussieht......also ob mein peavey MIT dem pod dann klanglich an den vox drankommt....also ob es eine gute altrnative von der klangqualität is oder nur eine notlösung......also praktisch ob der pod meinen peavey in einen guten amp verwandelt....is schwer zu erklären^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping