Loop-switcher für FX (vor Amp und im Loop) und JVM 410H Kanalwechsel

R
Raji
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.21
Registriert
31.12.15
Beiträge
414
Kekse
100
Haudi und frohe Ostern
Sodelle ich hätte da ein Problem.

Aktuelle Signalkette:
Amp: Marshall JVM 410 Head + Harley Benton 212 Vintage Cab

Gitarre --> Mooer Baby Tuner --> Digitech The Drop -->Digitech Whammy --> Boss Noise Gate Input --> Boss Noise Gate Send --> Amp Input
Amp FX Loop Send --> Boss Noise Gate Return --> Mooer Ensamble King --> Boss Digital Delay 7 --> Boss Reverb RV5 --> T.C Spark Mini Booster --> Amp FX Loop Return

Kurz gesagt:
Vorm Amp: Gitarre, Mooer Baby Tuner, Digitech The Drop, Digitech Whammy, Boss Noise Gate
Im Loop: Boss Noise Gate, Mooer Ensamble King, Boss Digital Delay, Boss Reverb, T.C Spark Mini Booster

So und jetzt zu meinem Problem.
Wir Covern Musik in alle verschiedenen Richtungen. So z.b Limp Bizkit - Take A look Around.
Der Song ist so aufgebaut:

Intro: Clean mit Delay und Reverb
Strophe 1: Clean mit Delay und Reverb
Refrain 1: Zerre ohne Delay und Reverb
Intro: Clean mit Delay und Reverb
Strophe 2: Clean mit Delay und Reverb
Refrain 2: Zerre ohne Delay und Reverb

Ich bekomm es nicht wirklich gut hin das man das Ein / Ausschalten des Delay und Reverbs hört da auch die Wechsel von einem in den anderen Part doch recht schnell sind.

- Daher suche ich jetzt einen Looper an dem ich die Effekte stecken kann und sehr einfach und schnell einstellen kann welcher Ein / Ausgang am Looper an bzw aus ist.
- Den Amp in den 4 Grundkanälen durchschalten kann also Taster 1 Clean, Taster 2 Crunch, Taster 3 OD1, Taster 4 OD2
- Preis noch ok ist für einen Hobbymusiker ;)

Es müssten doch dann auch alle Effekte vor den Amp oder ?
Gibt es da eine Lösung das ich die Verkabelung Aufteilen kann zwecks den Effekte vor den Amp und in den Loop ?, ich benutze die Amp Zerre und kein Pedal dafür

Ich Denke Ihr könnt mir da ohne Probleme weiter Helfen ;)
 
Eigenschaft
 
draikin
draikin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
12.07.12
Beiträge
912
Kekse
5.229
Ort
Lüdenscheid
Da kann ich aus eigener Erfahrung diesen hier empfehlen:



Der erfüllt aus meiner Sicht alle Deine Anforderungen.

Den Amp in den 4 Grundkanälen durchschalten kann also Taster 1 Clean, Taster 2 Crunch, Taster 3 OD1, Taster 4 OD2
Das geht über MIDI, somit kannst Du alle Features des Amp gleich mit steuern.
 
R
Raji
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.21
Registriert
31.12.15
Beiträge
414
Kekse
100
Bei Midi hätte ich aber wieder das problem das ich mir ein festes Setting auf den Looper speichern müsste.
Taster A: Clean grüner Kanal + Delay + Reverb
Taster B: OD2 Orange ohne Effekte

und nicht sagen kann ich nehme z.B
Taster A: Clean Orange ohne Effekte
Taster B: OD1 mit Delay

Sprich ich könnte nicht mehr mit Taster A grün / orange / roter Modi im Clean Kanal umschalten
auf Taster A wäre dann nur noch Clean Grün
 
Zuletzt bearbeitet:
commissario
commissario
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.21
Registriert
28.06.07
Beiträge
40
Kekse
611
Ort
Euskirchen
Den besagten Loop-Switcher kann ich auch nur wärmstens empfehlen! Er ist ein Joyo PXL-8, der unter verschiedenen Markennamen (H&B, Fame etc.) vertrieben wird, die Anleitung findest Du hier:

http://joyoaudio.com/en/support/index.html?page=3

Mit dem Teil bekommst Du die unterschiedlichsten Schleifen einprogrammiert und blitzschnell geschaltet. Ich habe damit z.B. den Loop meines Helix-LT so erweitert, dass wahlweise eine Kette von Overdrive-Pe dalen, ein Röhrenamp oder eine Kette von Pre-Effekten aufgerufen wird.

Der Schalter ist grundsätzlich rauscharm; manche Netzteile wollen da aber nicht mitspielen und produzieren in Verbindung mit ihm ein kräftiges Rauschen. Das kann man dann aber schnell lokalisieren und durch Austausch des Störenfriedes eliminieren.
 
draikin
draikin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
12.07.12
Beiträge
912
Kekse
5.229
Ort
Lüdenscheid
Bei Midi hätte ich aber wieder das problem das ich mir ein festes Setting auf den Looper speichern müsste.
Taster A: Clean grüner Kanal + Delay + Reverb
Taster B: OD2 Orange ohne Effekte

und nicht sagen kann ich nehme z.B
Taster A: Clean Orange ohne Effekte
Taster B: OD1 mit Delay

Sprich ich könnte nicht mehr mit Taster A grün / orange / roter Modi im Clean Kanal umschalten
auf Taster A wäre dann nur noch Clean Grün
Jein. Das kannst Du mit verschieden Patches lösen. Du hast ja pro Bank 4 Patches und 8 dieser Bänke.
 
micharockz
micharockz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.877
Kekse
15.593
Ort
Varel
also Taster 1 Clean, Taster 2 Crunch, Taster 3 OD1, Taster 4 OD2

Mit Programmwechselbefehlen geht das und wäre, gerade wenn es darum geht diverse Effekte mit einem Tritt zu betätigen, Sinn der Sache um den Stepptanz zu vermeiden. Soweit kann das der Harley Benton/Joyo Looper auch.

Den Marshall-Fußschalter ins Floorboard zu integrieren, ist schon schwieriger, je nachdem was du im Detail willst. Wenn du möchtest, dass der Looper/Controller einzelne Schalter nur für die Umschaltung zwischen zwei Kanälen reserviert geht mit dem Marshall 410 meines Wissens nicht, da er nur den eigenen Fußschalter erkennt und Midi Control Changes nicht empfängt, mit denen so etwas sonst gesteuert wird.
 
nervousfingers
nervousfingers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.21
Registriert
15.04.12
Beiträge
921
Kekse
7.629
Ort
Bremen-Nord
im Flohmarkt ist gerade ein GSC Glab 2 drin, hatte ich selber, kann das was Du beschreibst super gut - schaltet Effekte innerhalb von Presets ein oder aus (via Loops) und kann parallel auch den Amp schalten via Relais oder Midi.

Ich bin auf eine Multi Lösung umgestiegen (Fractal Audio FX8) - ein gebrauchtes G System ist ebenfalls nicht zu verachten und klanglich ebenbürtig.
 
R
Raji
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.21
Registriert
31.12.15
Beiträge
414
Kekse
100
im Flohmarkt ist gerade ein GSC Glab 2 drin, hatte ich selber, kann das was Du beschreibst super gut - schaltet Effekte innerhalb von Presets ein oder aus (via Loops) und kann parallel auch den Amp schalten via Relais oder Midi.

Ich bin auf eine Multi Lösung umgestiegen (Fractal Audio FX8) - ein gebrauchtes G System ist ebenfalls nicht zu verachten und klanglich ebenbürtig.

Heisst wenn ich bei dem G Lab auf
Button 1: Clean Kanal orange habe dann kann ich mit dem Button von Clean orange zu clean rot und clean grün weiter schalten ?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben