LoopAZoid Problem: Brummen und Störgeräusche bei einzelnen Waves

von ---Martin---, 16.05.07.

  1. ---Martin---

    ---Martin--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 16.05.07   #1
    Ich habe heute mit LoopAZoid gearbeitet (an dieser Stelle vielen Dank an 4feetsmaller) und hatte einige Probleme damit. Nachdem ich mir ein Drumkit erstellt hatte (einzelne Waves zugewiesen, dann Bank gespeichert) wollte ich über das Midi Keyboard etwas einspielen. Jedoch ergab sich ein Problem:

    Wenn ich eine Taste drücke, ertönt zeitgleich ein brummartiges Störgeräusch. Das ist nicht bei allen Tönen so, einige werden sauber wiedergegeben. Und das Störgeräusch klingt auch überall anders. Es ist eine Endlosschleife, bis ich eine Taste drücke, die sauber abgespielt wird. Wenn ich eine Taste drücke, wo der Ton normal wiedergegeben wird, dann endet zeitgleich auch das Störgeräusch der anderen Taste. Andernfalls wiederholt es sich ohne Ende.

    Ich wollte wissen, ob es an den Waves oder dem Programm lag, also belegte ich ein Wave (welches an einer anderen Stelle sauber wiedergegeben wurde) auf eine Taste, die Störgeräusche von sich gab: An dieser Stelle klang alles problemlos. Somit muss es an den Waves liegen. Am Format, der Länge, der Zuweisung, mono oder Stereo, den khz?

    Es waren ".wav" Dateien in Mono und stereo 16 bit, 44,1 khz, die Störgeräusche waren unabhängig von stereo oder mono. Auffallend war auch, dass das Störgeräusch sehr laut bei den kurzen Waves war. Also wenn ein Wave (z.B. mit einer Conga) 0,3 Sekunden lang war (die Waves habe ich früher bewusst so kurz wie notwendig geschnitten, weil ich sie früher auf meinem Synthesizer hatte, dort wenig Speicherplatz) dann ist das Störgeräusch besonders laut.

    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich danke euch für eure Hilfe. Gruß,
    Martin
     
  2. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 17.05.07   #2
    selbes problem hab ich auch!

    hat jemand ne idee?
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 17.05.07   #3
    Habt ihr schon mal die Samples umbelegt ?

    Angenommen auf "C3" liegt der Störfaktor. Dann würd ich einfach mal einen Sound nehmen, der auf einen nicht betroffenen Pad liegt und diese beiden Sound austauschen. So kann man schon mal prüfen, ob es an den Wav. Sounds liegt, oder ein Plugin Problem vorliegt.

    Desweitern kann man noch was probieren. Belegt mal alle Pads mit einen Sound, der normalerweise keine Störung aufweist. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber vielleicht ist es auch ein zeitliches Problem, womit Loopazoid nicht zurecht kommt.
     
  4. ---Martin---

    ---Martin--- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.05.07   #4
    hab ich gemacht. es sind die sounds. egal wo ein wavefile ist, der zuvor gebrummt hat, das brummen ist unabhängig davon, wo es hin-belegt wird. es muss an den wave files selbst liegen. ich denke, vielleicht liegt es sogar an der länge oder mb größe? auffällig war ja bei mir, dass je kürzer der file war (0,3 sekunden) desto lauter der Störfaktor. Ich werde später noch ein kit erstellen, aber nur mit größeren sounds, die ausklingen und am besten 2 sekunden oder länger gehen. einen versuch ist es wert.

    ich weiß z.B., dass einige versionen von winamp keine mp3 oder wave files abspielen können, die kürzer als eine sekunde sind. vielleicht ist es hier auch etws ähnliches?

    wenn ich was rausfinde, schreib ich es hier rein. sollte jemand anders eine ähnliche erfahrung gemacht haben und des rätsels lösung auf die spur gekommen sein, so bitte ich um aufklärung.

    vielen dank, schönen abend noch
     
  5. ---Martin---

    ---Martin--- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.05.07   #5
    so, jetzt war ih die ganze zeit am pc. also, problem gelöst:

    es ist tatsächlich so, dass die störgeräusche auf die länge der dateien zurückzuführen sind. ich weiß nicht ob das bei allen loopazoid versionen so ist, jedenfalls habe ich meine erst vor wenigen tagen runtergeladen, da ist es so:

    die dateien, die zuvor störgeräusche verursacht haben, habe ich in wave lab importiert. dort habe ich nach ausklingen noch mal 3 sekunden stille gelassen. die alten waren teilweise 0,2 oder 0,3 sekunden lang. nun sind alle länger als 3 sekunden. es funktionier alles. es war halt auffällig, dass diese störgeräusche nur bei den extrem kurzen samples vorkamen.

    ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass dies den anderen benutzern von loopazoid nicht aufgefallen ist, von daher denke ich, dass es nur auf der aktuellen version so ist, was durch ein update zu beheben ist. naja, wieder ein bisschen schlauer.

    jetzt kann ich beruhigt schlafen gehen. :D

    gute nacht und besonderen dank an 4feetsmaller, der mir das programm empfohlen hat.

    :)
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 17.05.07   #6
    Kein Problem. Wenn du Zeit hast, wäre es schön, wenn du mir mal so eine Wav. Datei schicken kannst (also die nicht funktioniert hat). Das Problem würde ich gerne mal selber nacharbeiten.

    Danke :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping