Looper neuling brauche Hilfe

von KevinFisch, 01.11.19.

  1. KevinFisch

    KevinFisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.19
    Zuletzt hier:
    25.11.19
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.11.19   #1
    Hallo liebes Forum,
    wie bereits im Titel erwähnt bin ich totaler Anfänger was Looper angeht.
    Ich habe eine Taylor gs mini koa wo ich gerne einen Looper anschließen möchte. Klingt alles einfach mein problem ist nur ich habe keinen Looper und keinen Amp.
    Kann mir wer weiterhelfen ich möchte hauptsächlich mit dem Looper üben und noch dazu singen. Sind looper wo man auch noch Gesang loopen will viel Teurer?
    Anwendug erstmal nur zu Hause brauch ja bestimmt wieder sehr viel Übung.

    Könnt ihr mir nun eine Loopstation und einen Amp(evtl auch andere möglichkeit es abzuspielen) empfehlen.

    Dabke schonmal im Vorraus
     
  2. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.290
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.469
    Kekse:
    13.722
    Erstellt: 01.11.19   #2
    Was ist das Ziel? Live-Looping oder einfach nur Begleitübung?
    Budget?
     
  3. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    6.12.19
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    472
    Kekse:
    3.903
    Erstellt: 01.11.19   #3
    etwas teurer, hier ein Beispiel von relativ beliebten Loopern mit und ohne Mikroeingang...
    https://www.thomann.de/de/boss_rc3.htm
    https://www.thomann.de/de/boss_rc30_dual_track_looper.htm
    Hier ein Review dazu...
    https://www.thomann.de/de/prod_pdfreview_25981-mm47782_gb201107166.pdf
    Der Mikrofoneingang eines Loopers hat natürlich nur einen Zweck, wenn man auch Gesang loopen möchte, wenn nicht, kann der Gesang auch direkt in dem Amp gehen.
    Ausnahme wäre hier ein Amp mit nur einem Eingang. dann macht es wiederum Sinn, einen Mikroeingang am Looper zu haben.
    Wenn du nur zuhause "hören" willst, kannst du statt eines Amps (Akustikgitarrenamp) auch eine (oder 2) kleine Monitorbox aktiv nehmen, dies kommt dich finanziell günstiger.
    Beispiele, keine Empfehlungen, hier musst du mit deiner Gitarre im Musikgeschäft live testen:
    Dies wäre ein Beispiel eines kleinen Übungsamps.
    https://www.thomann.de/de/yamaha_thr5a.htm
    Ein Amp auch für Gigs und um Klassen besser wäre als Beispiel dieser:
    https://www.thomann.de/de/fishman_loudbox_artist_with_bluetooth.htm
    Alternativ kannst du eine PA Box wie Diese nehmen:
    https://www.thomann.de/de/db_technologies_b_hype_8.htm
    wobei hier alle Effekte und Klangeinstellungen vom Looper kommen müssen.
     
  4. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.290
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.469
    Kekse:
    13.722
    Erstellt: 01.11.19   #4
    Wenn es nicht so auf die Live-Performance ankommt, könnte auch ein Mehrspurrecorder Sinn machen.
    Ich habe den hier gebraucht für wenig Geld geschossen, er kann auch bei der Aufnahme Loopen (sogar Pedalgesteuerte Aufnahme). Rechte gute Gitarreneffekte sind da zuhauf vorhanden. Ich verwende noch eine externes Mikro dazu, obwohl man auch mit den verbauten arbeiten könnte. Dazu noch ein Kopfhörer und eine Abhöre (Monitore oder Hifi-Anlage...). Das ganze Vorgehen hier zwingt einem zu mehr Struktur im Gegensatz zu einem reinen Looper-Pedal.

    Das Ganze gibt es auch eine Nummer kleiner, habe allerdings nur das Vorgängermodell:

    Boss BR-80
    [​IMG]


    Kompakt geht es auch mit diesem Amp (Eingang Gitarre und Mic) mit eingebautem Looper:

    Roland AC-33 RW
    [​IMG]


    Und ein einfacheres Looperpedal mit Mic-Eingang:
    [​IMG]
     
  5. AndiPaulo

    AndiPaulo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.14
    Zuletzt hier:
    29.11.19
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Insheim bei Landau / Pfalz
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    410
    Erstellt: 01.11.19   #5
    ... oder auch Kopphörer...
     
  6. KevinFisch

    KevinFisch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.19
    Zuletzt hier:
    25.11.19
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.11.19   #6
    Hallo danke schonmal für die vielen Antworten.
    Der Digitech JamMan looper scheint interessant zu sein und reicht denk ich locker für mein Vorhaben.
    Will eigentlich nur zu Hause spielen und das ganze manchmal auch Filmen und Aufnehmen. Der Amp wird eigentlich nur dafür benutzt sonst brauch ich momentan noch keinen da ich nur für mich selbst spiele wenn es günstigere Varianten gibt bin ich dafür offen.
    Den sound hätte ich schon gerne laut also nicjt über Kopfhörer wenn es geht.
    Budget so gering wie möglich aber nicht nur Schrott wo man direkt wieder die lust verliert dann lieber paar Euro mehr.
    Schönen Abend noch allen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping