LTD M-400 vs. LTD KH-202

von the_moppi, 08.07.06.

  1. the_moppi

    the_moppi Driftwood Amps

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    260
    Ort:
    obergurig
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    620
    Erstellt: 08.07.06   #1
    hi

    lohnt sich der aufpreis für die 400er? oder tut die KH es auch?
    eine der beiden gitarren wird es wohl werden, aber ich stelle mir die frage, ob man den unterschied zwischen den 81ern und den HZ so dolle merkt? ich konnte beide leider noch nicht paralel anspielen. zum amp: ichb hab die triplerecto kopie und ne 412 mit den jensen neos drinne. ich bin bei uns der lead-klampfer. die KH is ja auch billiger, als die m-400. allerdings hat die m-400 nen durchgehenden hals und die 81er. dafür is sie aber knapp 200euro teurer. ws meint ihr? lohts sich der aufpreis oder nicht??

    Mfg Marek

    achso, kann ich auch beide bestellen, und eine wieder zurücksenden??
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 08.07.06   #2
    Hmm, also die 400er ist schon ein anderesb Kaliber als die KH-202. Die 400er ist n ganzes Stück hochwertiger. Die KH-202 ist IMO sogar ziemlich teuer für das was sie bietet. Der Aufpreis zur 400er lohnt sich auf jedenfall, das sind richtig gute Instrumente, die bieten richtig was für den Preis.

    PS.:Ja du könntest beide bestellen etc...das ist aber nich die fene englische Art ;)

    Spiel die klapfen an und entscheide dann.
     
  3. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 08.07.06   #3
    Also zwischen der KH202 und M-400 gibt es noch einige andere Unterschiede als nur die PUs. Also wie du schon sagtest hat die m-400 erstmal einen durchgehenden Hals, was im Vergleich zu KH202 imo die Erreichbarkeit der hohen Bünde verbessert.
    Dann ist die die M-400 aus Erle und nicht aus Linde wie die KH202. Daher wird die M-400 auch mit den selben PUs anders klingen als die KH202. Außerdem haben die neuen KH202er ESP-PUs drin welche den EMG HZs nachempfunden sind. Es sind leider keine originalen HZs mehr. Angeblich soll man den Unterschied auch hören, ich hatte allerdings noch die Möglichkeit das mal zu testen.
    Un dann gibt es natürlich auch noch Kleinigkeiten wie Unterschiede in der Hardware (Tuners etc) und vll auch eine bessere Verarbeitung.
     
  4. dnkY

    dnkY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    695
    Erstellt: 08.07.06   #4
    Ganz klar die M-400, die 400er Serie von Ltd. Hab zwar die M-400 noch net angespielt, aber schon viele andere der 400er Serie. Wenn du ein besseres Floyd haben willst und ein paar hundert €uro mehr ausgeben kannst, würde ich die KH-602 mir auch mal angucken.
     
  5. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 08.07.06   #5
    Auf jeden Fall die 400-er. Wenns eine Sig. im Superstratdesign sein soll dann die KH-602, oder besser noch die JH-600.
     
  6. the_moppi

    the_moppi Threadersteller Driftwood Amps

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    260
    Ort:
    obergurig
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    620
    Erstellt: 10.07.06   #6
    danke für eure antworten!

    ich hab mich erstmal für die 400er entschieden, ich werd sie testen, und dann entscheiden!
    danke!


    Mfg Marek
     
Die Seite wird geladen...

mapping