M-Audio Fast Track USB für Modellereinsatz?

von buesing_de, 24.05.07.

  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 24.05.07   #1
    Moin zusammen!

    Da ich hin und wieder auch auf dem Notebook Revalver MK II (Ampmodeller) nutzen will, soll nun eine externe Soundkartenlösung her.

    Es wird ja immer wieder betont, dass ein Preamp mehr als sinnvoll dafür ist - die M-Audio USB Fast Track hat im Unterschied zur M-Audio MobilePre USB offensichtlich keinen Preamp.

    Ist das Teil trotzdem zu empfehlen oder sollte man den Aufpreis in Kauf nehmen?

    Herzlichen Dank im Voraus!

    PS: Gibt's Alternativen, die man bevorzugen sollte? Z. B. das Edirol UA-4FX oder das EMU 0202 USB?
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 24.05.07   #2
    Doch hat es. Und zwar sogar einen für Mikrofon (allerdings keine Phantomspesing) und einen Instrumenteneingang, also einen extra für Gitarre. Und das ist ja das, was du benötigst.
     
  3. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 24.05.07   #3
    Klasse, dann ist das genau mein Gerät - Phantomspeisung brauche ich ohnehin nicht.

    Danke nochmal! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping