machen carbonstcks die Becken kapput?

von Drummerguy, 17.05.06.

  1. Drummerguy

    Drummerguy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #1
    Ich spiel schon einige zeit mit meinen carbonsticks und bin eigentlich ganz zufrieden damit!
    aber neulich hab ich gehört, dass die angeblich die becken kaputt machen
    stimmt des? hab mir neue becken gekauft und hab jetz voll schiss dass die kaputt gehen!
    was meint ihr dazu:confused:

    keep on groovin!
    rechtschreibfehler sind zur belustigung der allgemeinheit da!!!
     
  2. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 17.05.06   #2
    Ja.
    Ansonsten: Carbosticks: ja oder nein?

    Limerick
     
  3. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 18.05.06   #3
    Kann durchaus sein. Carbonsticks sind ein ganzes Stückchen härter als Holzsticks und deswegen ist die Belastung für die Becken höher.
     
  4. Huba

    Huba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köditz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 18.05.06   #4
    Dabei sind mir mein HiHat top und ein 10" Splash gerissen.
    Ob es jetzt allerdings 100% an den Sticks lag sei dahin gestellt.

    Cheers Huba
     
  5. snailsoft

    snailsoft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 18.05.06   #5
    Ich kann nicht behaupten das Becken schaden nehmen. Ich denke wohl eher die Knochen, weil Carbon nach meinem Gefühl sehr viel mehr Schwingungen auf die Hände/Gelenke überträgt.
    Ich hab die Carbonstix nach ner Zeit weggeschmissen, fand sie sch.... Meine Becken hab ich heute noch.
     
  6. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 18.05.06   #6
    Das ist doch eine einfache Reihe von Ereignissen die zu solchen Gerüchten führt.

    Leute die draufhauen wie Blöd zerstören viel Sticks -> Folge

    Diese Leute suchen nach Sticks die besser halten -> Folge

    Diese Sticks sind exoten wie Ahead oder Carbos -> Folge

    Dadurch das diese Leute nun meinen ihre Sticks
    wären unzerstörbar, hauen sie noch fester zu --> Folge

    Die Becken verabschieden sich demnächst -> Folge

    Diese Leute schieben das oft auf die Sticks :o -> Konsequenz

    Schaft euch ne gescheite Schlagtechnik an
    dann klapts auch mit den Becken.
     
  7. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 18.05.06   #7
    sander:

    Wobei es bei Ahead Sticks zu keinerlei Beckenzerstörungen kommt (bei "normaler" Beanspruchung!). Das ist ein großer Irrglaube, der sich aber lange Zeit gehalten hatte. Carbon Sticks ja, Ahead Sticks nein.

    Groove,

    JC
     
  8. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 18.05.06   #8
    Glaub mir gib die Sticks dem richtigen in die Hand und der bekommt mit Stabilo
    Stiften ein Becken kaputt ;).

    Ich wollte mit dem post nicht sagen das die Sticks schuld sind das die Becken kaputt
    gehen sonder deren Benutzer ;)
    Ließ am besten noch mal den Post durch typisches Missverständniss.
    War vieleicht zu kurz geschrieben :o.

    Heißt ja nicht das die Sticks wirklich Schuld sind eher im Gegenteil ;)

    Ich hab ein paar Aheads ich hatte mal ein paar Cabos (bis sie zebrochen sind,)
    und ganz ganz ganz viele Holstöckelchen.
    Bisher leben meine Becken alle noch ;) und das wird denke ich mal auch so bleiben.
     
  9. Madden

    Madden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    27.05.09
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Roth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.05.06   #9
    hab etz 2 jahre mit carbos gespielt und meine zultans leben immernoch...ich kann absolut nicht behaupten, dass carbos schädlich wären...meine becken sind wie am ersten tag...absolut unbeschädigt!

    wie sanderdrummer schon gesagt hat: gute technik brauchtma!
     
  10. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 18.05.06   #10
    Sander:

    Unterschreibe ich jederzeit, daß mit dem "Auf den Benutzer kommt es an". Wenn man es so sieht, dann bekommt man auch mit Holzsticks Becken geschrottet. Leider gibt es immer wieder Leute die sinnlos und wahrlos auf ihre Becken "eindreschen". Ob man bei pfleglicher Behandlung eine bestimmte Technik braucht, das sei mal dahingestellt. Und das sage sogar ich, der kein leiser und ruhiger Drummer ist! ;)

    Groove,

    JC
     
  11. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 19.05.06   #11
    also spiel u.a. n 12" istambul splash - extrem dünn das teil - aber ich hau da schon seit geraumer zeit mit u.a. carbonsticks drauf und denen geht es noch sehr gut :)

    natürlich find ich die theorie, dass carbon sticks härter sind und damit eine höhere kraftübertragung auf die becken ausüben logisch, nur es ist sicherlich nur ein faktor von vielen...

    und das mit den "hau drauf drummern" --> meinste durch bessere technik hauste weniger fest auf das becken und es kommt trotzdem der gleich geile sound raus?
     
  12. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 19.05.06   #12
    schmuggla:

    Ich nehme an meine Kollegen meinen die "Wischtechnik", sprich man schlägt das Becken nicht gerade an sondern von der Seite (Wischbewegung). Der Klang, bei richtiger Ausführung, ist gleich aber die Becken werden geschont. Nehme mal an das die anderen diese Technik meinen, wenn nicht berichtigt mich? ;)

    Groove,

    JC
     
  13. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 21.05.06   #13
    hui...
    sprich: da ich n großes prob hab mit der linken hand (wegen traditional grip) becken zu schlagen die links von mir sind (bin so ungelenkig) sollte ich mal die wischtechnik ausprobieren?!

    achja: aber was ist mit der lautstärke?!durch das wischen dürften die becken doch recht leise klingen, oder?
     
  14. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 21.05.06   #14
    Wegen der Lautstärke mußt du dir keine Sorgen machen, vom Klang her (Lautstärke) gibt es keine Unterschiede. Experimentiere ein wenig rum und du wirst sehen das du mit dieser Technik am Besten fährst um deine Becken zu schonen.

    Groove,

    JC
     
  15. im_Wahn

    im_Wahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 24.05.06   #15
    also ich weiß nicht.... ich hab bisher mit keinen sticks (Holz, Carbon, Ahead) irgendetwas an meinem set zerhauen... glück?:confused: meiner meinung nach gibt es da keine patentlösung und am stick liegts wohl am allerwenigsten:rolleyes:

    MfG jAN
     
  16. torre1337

    torre1337 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    14.06.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.06   #16
    es kommt auf den benutzer an, ich hab auch schon mit holzstix ein becken geschrottet
     
  17. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 01.06.06   #17
    Die "Benutzer-Frage" ist ein Faktor, stimmt. Aber um es auf den Punkt zu bringen, kann man sagen:

    Bei gleicher Spielweise und Intensität ist die Wahrscheinlichkeit der Beckenbeanspruchung um einiges höher mit Carbon-Sticks als bei Holz-Sticks.

    Groove,

    JC
     
Die Seite wird geladen...

mapping