Mackie HR 824 / MR 8 als Proberaum PA?

  • Ersteller S-k-y.F-i-r-e
  • Erstellt am
S-k-y.F-i-r-e

S-k-y.F-i-r-e

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.16
Mitglied seit
05.04.06
Beiträge
1.332
Kekse
1.122
Hallihallo Proberaum - Forum!

Mein Keyboarder hat vor, sich im Titel besagte Boxen (Mackie HR 824 MKii / Mackie MR 8) als Proberaum PA für uns zuzulegen.

Ich wollte jetzt mal von euch wissen, was ihr dazu sagt.
Kommen die Geräte gegen mich als Schlagzeuger an? (Ich bin ein ziemlich kraftvoller / lauter Schlagzeuger)
Taugen die Teile eventuell auch was als PA für kleine Gig's?

Ich kann mir das einfach nicht vorstellen und wollte jetzt mal von euch ein paar erweiterte Meinungen einholen.

Über konstruktive und objektive Antworten würde ich mich freuen - danke im Vorraus!
 
Witchcraft

Witchcraft

R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
6.721
Kekse
18.140
Ort
NRW
Das sind Studiomonitore und für Live und Proberaum gänzlich ungeeignet,
es sei denn ihr wollt Pappenweitwurf veranstalten.
Schönen Gruß an deinen Keyboarder :screwy:
 
S-k-y.F-i-r-e

S-k-y.F-i-r-e

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.16
Mitglied seit
05.04.06
Beiträge
1.332
Kekse
1.122
Gut - danke.

Er glaubt mir das einfach nicht, er meint, das würd schon gehen. Er hat sie bei seinem Lehrer mal gehört und fand sie dort ziemlich laut - weil er seinen Hearsafe nicht drin hatte.

Ich glaub einfach nicht, dass die Teile gegen mich und ne(n) eventuelle(n) Gitarre / Bass im Proberaum ankommen.

Ich rieche schon wieder die bösen Worte des Sängers / der Sängerin "ich kann mich nicht hören, spiel mal leiser". :(

Naja, jetzt brauch ich nurnoch Argumente um ihn zu überzeugen.
Irgentwelche Ideen? :confused:
 
S-k-y.F-i-r-e

S-k-y.F-i-r-e

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.16
Mitglied seit
05.04.06
Beiträge
1.332
Kekse
1.122
Naja, das hab ich schon verstanden. ^^

Ich würd mich über Argumente mit technischem Hintergrund freuen, damit ich ihm das objektiv verständlich machen kann, und das nicht so rüberkommt wie "die Teile sind mir einfach zu klein" - oder so.
 
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.11.20
Mitglied seit
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Ein Fiat 500 ist ein ganz prima Auto - kostet wenig und ist trotzdem zuverlässig, fährt ausreichend schnell (für manche sogar zu schnell), braucht wenig Sprit und man kriegt hinten 3 Bierkästen rein.
Also: was will man mehr von einem Auto?

Jetzt gibts noch Autofahrer die ständig zwischen Frankfurt und Köln hin- und herpendeln und darüber hinaus noch ständig 2 PA-Subwoofer transportieren müssen.

Ihr gehört sozusagen zur zweiten Sorte. Mit anderen Worten: der Fiat 500 ist das total falsche Gefährt für diese Zielgruppe.
Und genauso verhält es sich mit dem Vorschlag deines Keyboarders.
Vergiss es einfach.

Kann sein, dass er ein ganz guter Tastenmann ist. Aber von PA hat er gar keine Ahnung, aber gar keine.

Er soll mir bitte mal begreiflich machen warum dieses Keyboard
http://www.musik-service.de/casio-ctk-900-prx395750780de.aspx
für einen anständigen Bühnenkeyboarder nicht geeignet sein soll. DAS Ding kann ALLES !!!!!
 
C

catfishblues

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.01.21
Mitglied seit
06.05.05
Beiträge
1.827
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
Er glaubt mir das einfach nicht, er meint, das würd schon gehen. Er hat sie bei seinem Lehrer mal gehört und fand sie dort ziemlich laut - weil er seinen Hearsafe nicht drin hatte.
Und wahrscheinlich ohne Bandkontext:D
Naja, jetzt brauch ich nurnoch Argumente um ihn zu überzeugen.
Irgentwelche Ideen? :confused:

Da reicht i.d.R. ein kleiner Vergleich!

Hier steht einiges zum Thema Studiomonitore
https://www.thomann.de/de/onlineexpert_35.html

Wenn man ich sich jetzt vor Augen führt was PA mit Public Adress zu tun hat, sollte man genug Argumente zusammen haben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Beschallungsanlage
 
Witchcraft

Witchcraft

R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
6.721
Kekse
18.140
Ort
NRW
Studio Monitore kannst du mit HiFi Boxen vergleichen: Eher dafür ausgelegt bei schon
geringen Lautstärken einen feinen Ton in deine Ohren zu befördern.
Technisch gesehen besteht das Problem solcher Boxen bei Live Mucke darin, das sie
mit der hohen Dynamik nicht fertig werden, besonders dann, wenn es laut sein muß.
Die weich aufgehangene Membran der Basslautsprecher würde diesen Auslenkungen
vollführen lassen, welche sein schnelles Ende bedeuten würden.
Genau aus diesem Grund findest du bei "richtigen" PA-Lautsprechern fast immer
Chassis mit einer hart aufgehangenen Membran.
 
S-k-y.F-i-r-e

S-k-y.F-i-r-e

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.16
Mitglied seit
05.04.06
Beiträge
1.332
Kekse
1.122
Okay vielen dank an euch alle!

Ich versuch mit den Argumenten meinen Keyboarder mal ein wenig umzustimmen - ich hoffe das fruchtet.
 
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.11.20
Mitglied seit
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
jo - und wenn nicht dann postest du am nächsten Tag eh wieder und fragst nach anständigen Boxen weil bei den Mackies die Membranen vorne rausgesprungen sind :D
 
S-k-y.F-i-r-e

S-k-y.F-i-r-e

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.16
Mitglied seit
05.04.06
Beiträge
1.332
Kekse
1.122
Ne ich nich - wenn dann mein Keyboarder xD

Ich wollte mich ja nur nochmal absichern, nicht dass ich nachher mit der Meinung alleine da Stehe, dass man Studionearfiled Monitore nicht als Proberaum - PA verwenden kann. Vielleicht sind das ja die Über-Ich-Kann-Alles-Und-Noch-Viel-Mehr-Proberaum-PA-Studio-Nearfield-Monitore.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben