Mackie vs. Yamaha Digitalmixer - Dringend Hilfe benötigt!!!

von markusm, 11.07.05.

  1. markusm

    markusm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.05   #1
    Hi,

    also ich hab zur Zeit nen Mackie VLZ 16 Kanalmixer mit diversen Behringer und Boss Geräten und Effekten (Kompressor, Gate, etc... ) Habe jetzt die Möglichkeit, günsting an ein Yamaha 01V Digitalpult zu gelangen... Lohnt sich dies? Kann das Yamaha qualitätsmäßig mit dem Mackie mithalten? Ich würde auch mit einem Digitalpult klar kommen, so von wegen bedienung und so, es geht mir nur um die qualität eines solchen pultes... wäre nett, wenn mir da jemand möglichst schnell helfen könnte.

    Vielen Dank im vorraus
     
  2. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 11.07.05   #2
    Ich gehe mal davon aus das die qualität des yamahas besser ist als das was du da hast ( weiss ja nicht genau was du da hast).Allerdings hat yamaha bei den Inserts nocht die qualität eines dbx 166 o.ä.. Dar ich Leider ein gegner von digi pulten bin wegen der sch.... bedienbarkeit . Kann ich dir da leider nicht so sehr viel weiter helfen . das einzige was ich dir sagen kann ich habe schon Jobs gehört wo so nen Teil rum stand und die waren ganz in ordnung nicht toll aber man ist nicht Laufen gegangen.
     
  3. live is live

    live is live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    25.03.06
    Beiträge:
    39
    Ort:
    bei Donauwörth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 12.07.05   #3
    Meine Meinung ist - Mackie hat ein geringeres Grundrauschen und die Potties sind auch besser. Nur warum hast du Behringer in deinem Sortiment wenn du von Qualität sprichst (nicht böse gemeint).
     
  4. Musiker12

    Musiker12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 12.07.05   #4
    Also den 01V habe ich auch (neben 2 Behringer und einem weiteren Yamaha). Die Bedienbarkeit ist am Anfang segen wir mal gewöhnungsbedürftig. Also einfach hinstellen und loslegen ist nicht. Man sollte sich schon mit der Kiste vertraut machen und wissen was wo ist um es während dem Gig auch bedienen zu können ohne die recht umfangreiche Anleitung auspacken zu müssen. Ich muss sagen, dass der 01V eigentlich gut ist. Hatte bis jetzt noch keinerlei Probleme und der Klang ist für meine Begriffe super. Für mich von Vorteil ist, dass ich die Grundeinstellungen für jeden Club speichern kann. Das erleichtert den Sondcheck ungemein. Weiterhin läßt sich der Digimixer halt über Midi steuern. Macht Sinn wenn man mit Midis arbeitet.
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.07.05   #5
    Hi,
    wir nutzen ab und an beim proben ein Mackie und das gefällt mir überhaupt nicht.
    Die Qualität der Potis ist meiner Meinung nach nicht die beste. Oder wir haben einfach pech gehabt. Hatte auch schon gute in der Hand.

    Das 01v hatten wir noch nicht. Aber vor zwei Wochen hatten wir nen Gig mit Promix 02R und da hat sich unser Tonman über Mittag so weit einarbeiten lassen, dass er den Gig fahren konnte.
    Seine Abneigung gegen Digi Pulte hat sich ein wenig gewandelt.

    mfG
     
  6. markusm

    markusm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.05   #6
    Ich hab von Behringer den Composer mit angeschlossen, weil ich zur Zeit als armer schüler einfach noch nicht das geld für was besseres hatte... hab mir dann vor nem halben jahr das mackie geholt... finds eigentlich ganz gut, sound, bedienung, usw... aber jetzt stellt sich mir die frage, ob sich nicht der digitalmixer preislich eher lohnen würde, denn ich brauch noch für mindestens 8 kanäle, noise gate, kompressor und param. eq... und beim yamaha, hab ich das ja in jedem kanal... was meint ihr, mackie + zubehör oder digitalmixer?
     
  7. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 12.07.05   #7
    Wie jetzt? Promix oder 02R?
     
  8. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 12.07.05   #8
    Hallo,

    ich würde deine Frage mit JA beantworten, das lohnt sich.
    Mir gefällt die aktuelle Cersion des 01V (01V96) zwar in vielen Punkten deutlich besser (Wandler, Software, Oberfläche etc.), aber ich halte das 01V nach wie vor für ein sehr gutes Produkt.
    Die Bedienung bedarf sicherlich etwas Eingewöhnung, lässt sich aber innerhalb weniger Stunden erlernen.
    Was die Qualität von Filtern, Dynamics sowie FX anbelangt so würde ich diese als absolut tauglich einstufen.
    Ob ein dbx 166 jetzt ein so großer Quantensprung ist, vage ich schon aufgrund der deutliche besseren Zugriffsmöglichkeiten im 01V auf die verschiedenen Parameter deutlich zu bezweifeln.
    FX sind sicherlich nicht Lexicon PCM oder TC M3000 aufwärts aber imho super zu gebrauchen.
    Hatte selber mit dem Pult nie Probleme was Qualität oder Stabilität betrifft - da muss ich Yamaha generell ein Lob aussprechen.
    Wenn Du keine Berührungsängste hast, so wirst Du die Vorteile wie detailierte Parameter, Total Recall, Scenes usw. sehr schnell nicht mehr missen wollen in vielen Fällen.
    Einziger Nachteil könnte eventuell sein, das nur ein Slot zur Verfügung steht - aber ein analoges Pult lässt sich noch viel unflexibler erweitern.
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.07.05   #9
    Es gab das Promix als 01 und 02, gehörte das R da noch nicht zu??

    mfG
     
  10. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 12.07.05   #10
    Kenne nur den Promix01, nen 02 ist mir nie begegnet.
    Wo unterscheiden die sich denn?

    Das R ghört wohl eher zum 02 ohne Promix - war auch schon etwas später, der Promix01 war ja eigentlich das erste wirklich bezahlbare und brauchbare digitale Pult seiner Zeit (erinnere mich noch dunkel an Yamaha DMP Serie, das ist aber ja schon Ewigkeiten her...).
     
  11. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.07.05   #11
    Das ist einfach größer. Es war mein ich sicher ein Promix 02. Kann mich auch irren.
    Auf jeden Fall 02 mit der Optik vom Promix 01.

    mfG
     
  12. markusm

    markusm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.05   #12
    schonma danke für die anworten... aber was meint ihr mit promix und so? hä? hab ich noch net gehört.... ^^ aber kenn mich auf dem markt net gerade gut aus
     
  13. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 07.07.06   #13
    Was kann der ProMix 01 alles? hat jemand en Manual vom Pult, als Pdf, der mir schicken könnte? weil dinde komischerweise kaum Infos zu dem Pult im Netz
     
  14. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 08.07.06   #14
    Schau doch einfach mal hier nach!
     
  15. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 08.07.06   #15
    auch ich würde hier zum 01v greifen.
    solides kleines digipult das alles kann was man so braucht.
    recht leich zu bedienen imho kurze einlernphase und damit auch für einsteiger in die digiwelt brauchbar.
    was nach heutigem "standard" wohl etwas störend ist ist das sehr kleine display, an das muss man sich gewöhnen. auch kommt es vom klang der preamps der fx und der dynamik nicht an seinen nachfolger ran, trotzdem absolut einsetzbar und für den kleineren geldbeutel ne tolle lösung vom gebrauchtmarkt. ich würd zugreifen
     
  16. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 08.07.06   #16
    was wäre eurer meinung anch ein angemessener preis für ein gevrauchtes pult?
    und ist es möglichd as pult mit ausgängen zu erweitern? also adat oder auch line outs? und ist es auhc möglich dbas pult über den pc zu steuern? wäre einfacher, dann so manche einstellunegn zu amchen, als auf dem kleinen display^^
     
  17. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 10.07.06   #17
    hmmm weis keiner von euch bescheid darüber?
     
  18. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 10.07.06   #18
    ja du kannst das Pult erweitern. Sowohl mit Adat, AES/EBU, TDif als auch mit Analogausgängen.
    hier kannst du dir einen überblick über die möglichen Optionen verschaffen:

    http://www.yamaha-europe.com/yamaha...s/10_no_category/20_digital_mixers/index.html

    remote controll per rechner/laptop ist möglich, hier gibts die software donwloads:
    http://www.yamahaproaudio.com/download/utility/index.html

    gebrauchtpreise sind nicht meine stärke, da darf jemand anders oder du schmeisst mal google an...
     
Die Seite wird geladen...

mapping