Madamp selbstbau

von telejemand, 09.03.07.

  1. telejemand

    telejemand Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.07   #1
    Hallo,
    ich hab mich entschieden für meine Abschlussprüfung auf der realschule einen Röhrenamp zu bauen. Taugen die Madamp bausätze etwas ? Ich hab an den J5mk1 von Madamp gedacht. ... Gibt es noch irgendwelche alternativen ?
    oder einen Plan sodass ich mir die Teile selber zusammenkaufen kann ?

    ich freu mich auf eure antworten !

    grüße patrick
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 09.03.07   #2
    Die Mads sind sau geile Amps.
    Für das Geld bekommst du erstklassige Amps die sich vor anderen "Markenprodukten" nicht zu scheuen brauchen. Sofern du genügend Erfahrung und Kenntnisse im E-Technikbereich hast kann ich dir den Mad vorbehaltlos empfehlen.
     
  3. telejemand

    telejemand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.07   #3
    in welche schwierigkeitssufe würdest du den J5mk1 einstufen? ich mein ich hab mal ne strat gebaut (mit elektronik verlötet etc) ... oder empfiehlst du mir den g2 ?
     
  4. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 09.03.07   #4
    Naja, ne Srat verlötet und nen Amp bauen ist schon ein großer Unterschied. Beim Amp fließen lebensgefährliche Ströme und deswegen sollten das wirklich nur Leute tun, die schon erfahrung in Sachen Elektrotechnik haben.

    Ich habe schon nen G2 gebaut und kann den auch empfehlen. Is für die 100€ + Arbeitszeit echt nen netter Amp für daheim.
     
  5. telejemand

    telejemand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.07   #5
    der g2 bietet mir persönlich zu wenig einstellmöglichkeiten ! ...

    im grunde ist der j5mk1 nichts anderes als der g2 nur mit mehr bauteilen ... also platine verlöten, platine mit potis verbinden etc ...

    was würdest du mir raten ?
     
  6. tom181

    tom181 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 09.03.07   #6
  7. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 10.03.07   #7
    Wenn du die Sache so angehst kannste gleich nen Engl Special Edition bauen. Auch nix anderes als Platine verlöten und platine mit Potis verbinden.
    Wegen den Einstellmöglichkeiten, schonmal überlegt das selber einfliesen zu lassen? Steht alles gut beschrieben in Onstones Workshop. Wenn nicht: Hier gibts auch noch was: Tube-Town Online-Store - TT-SAM Tube-Amp Basis Teile Satz kit-sam01
     
  8. Iljak

    Iljak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 10.03.07   #8
    Ich verstehs nicht " Da fließen lebensgefährliche Ströme", und?
    Du lötest doch nicht rum , während das Teil an ist.
     
  9. Custom 24

    Custom 24 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Schwarzenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    237
    Erstellt: 10.03.07   #9
    Nein, sicher nicht!
    Hallo zusammen erstmal! Aber, es kommt vor, dass Du Messungen machen musst und da läuft ja das Gerät logischerweise. Nur so zur allgemeinen Information, da sind Spannungen von bis zu 700Volt keine seltenheit. Wenn dann noch Hochfarratige Elkos im Einsatz sind, kanns problemlos passieren, dass Du in die Ecke fliegst :eek: wenn du nicht aufpasst. Deshalb gilt immer eine Hand im Hosensack zu belassen, vorallem wenn du noch Anfänger bist. :screwy:

    Was den Madamp angeht... ja, ein geiles Teil, vorallem der A15MK1.
    Was mir aber etwas fehlt an ihm ist, das er noch keine Hallfeder hat, leider. Aber der Sound ist der Hammer.:great: Nur schaade, dass ich ihn nicht Zollfrei einkaufen kann. Mit allen Gebühren wird so eine Ausslandbestellung immer teuer:mad:

    Custom
     
  10. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 04.05.07   #10
    Ich hab den J5mk1 gebaut, war eig ganz einfach. Davor hab ich mir nen Booster gebaut und mal n Pickup verlötet , mehr nicht. Hab mir n paar Grundlagen reingezogen und dann gings los ;)

    achja, der Amp ist so ultra geil , besser als mein Laney. Ich spiel im mom nur noch den Madamp.
     
  11. Mal-T

    Mal-T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 06.05.07   #11
    hallo alle zusammen

    ich muss gestehen, ich hatte bis jetz ncoh nciht das geld mir einen amp zu baun, bis jetz saß nur nen zerrer drin. aber ich kann mir vorstellen, dass den J5MK1 zu baun nciht allzuu schwer sein kann. Das ist ja alles auf lötleisten, dass heist du hast auf jedne flal massig platz und wenn man sich nciht wie jemand mit 2 linken händen beim löten anstellt kriegt man die teile auch daran festgebraten. Und wenn man das löthandwerk noch nciht so gut beherrscht, dann nimmt man sich ein stück lochraster-platine und lötet so lange drähte da dran bis mans kann^^.Außerdem ist eine ausführliche bauanleitung vorhanden, sodass man einfach nur nach plan arbeiten muss. Die messungen bei laufendem gerät sind so dramatsich auch nicht. wenn man wirklich angst hat mit den hohen spannungne in kontakt zu kommen klemmt man die messleitunge halt vorher schon mit kroko klemmen fest und schaltet das gerät dann ein. es gibt immer eine alternative die ungefärlicher ist. Also bau man ruhig, ich bin überzeugt das sich das ergebniss auch sehen lassen kann.

    Mal-T
     
  12. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 06.05.07   #12
    Der J5MK1-Bausatz kostet ja 180€ wenn ich richtig gesehn habe, oder? Ist der vom Sound her besser als der Fame GTA15, so als vergleich? Würde mich mal intressiern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping