mal wieder arpeggios...

  • Ersteller shaolin
  • Erstellt am
shaolin
shaolin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.15
Registriert
01.03.05
Beiträge
142
Kekse
44
Ort
Oberfranken
schonmal sry in advance wenn ich das Thema wieder anschneiden
muss, aber ich komm einfach nicht klar mit dem schnellen Spiel
von arpeggios.

Beispiel:
cross1.gif


wie würdet ihr das spielen?
- jede saite einzeln greifen, d.h. gleich am Anfang auch die A und D Seite im siebten Bund mit Mittel- und Ringfinger

oder

- fünfter Bund Barree und A und D auch Barree (z.B. mit Ringfinger) ??
also quasi wie A-Dur Barree (dafür klingen die Töne eben alle nach)

bin verzweifelt :(
bisher greife ich immer jede saite einzelnen und das bremst mich aus.
Mit Akkord-Griff fühlt es sich aber irgendwie fremd an
 
Eigenschaft
 
msoada
msoada
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
21.09.15
Registriert
08.05.05
Beiträge
4.489
Kekse
5.974
Ort
Belgrad
Ich würde jedem Finger einem Bund zu teilen.

Zeigefinger- 5ter Bund
Mittelfinger- 6ter Bund
Ringfinger- 7ter Bund
kleiner 8 ter und alles was drüber geht.


Nur bei dem 8-12-8 auf der hohen E, würde ich den Zeigefinger im 8ten plazieren und mit dem kleinen die 12 greifen.
 
S
SUPAHELD
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.11
Registriert
08.12.05
Beiträge
104
Kekse
0
Ort
Georgsmarienhütte
hm, ich würd alles "einzeln" greifen, also mit den fingern nach oben/unten "klettern"...
nur beim e und a am anfang ( --7-
-7--)
würd ich mit dem 1sten (zeige-) finger rollen... beide mitm ersten greifen und vom e aufs a rollen :)
 
F
fragelf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.13
Registriert
01.01.06
Beiträge
323
Kekse
66
Ort
Nürnberg
mhja...

ich mach lieber nen minibarree.. den Finger roll ich ab... so gut wie möglich.. und zusätzlich seh ich zu dass ich die jeweilige saite abdämpf.

is das nich was vom Crossroads duell ?!

kommt da nicht nochmal so'n toller arpeggio, wo nochmal das problem auftaucht ?! D-Moll zufällig ?^^
 
shaolin
shaolin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.15
Registriert
01.03.05
Beiträge
142
Kekse
44
Ort
Oberfranken
fragelf schrieb:
mhja...

ich mach lieber nen minibarree.. den Finger roll ich ab... so gut wie möglich.. und zusätzlich seh ich zu dass ich die jeweilige saite abdämpf.

is das nich was vom Crossroads duell ?!

kommt da nicht nochmal so'n toller arpeggio, wo nochmal das problem auftaucht ?! D-Moll zufällig ?^^

gut erkannt :great:
 
Karl
Karl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.07
Registriert
25.08.05
Beiträge
190
Kekse
23
Ort
Bottrop
ha also ich spiel die so :
Z=Zeigefinger
M=Mittelfinger
R=Ringfinger
K=Kleinerfinger
--------------------8(Z)h12(K)p8(Z)--------
----------------10(M)-------------10(R)------------
--------------9(Z)-------------------9(M)-----------
-------7(Z)h10(K)---------------------10(R)p7(Z)-------------
-----7(Z)-------------------------------------7(Z)------------
-5(Z)h8(K)--------------------------------------8(R)---------

Das ist jetzt erstmal der Erste, wie du siehst habe ich im 7ten bund auf der A und D Saite jeweils den Zeigefinger jedoch ist das kein Barreé im eingentlichen Sinne sondern ein "Klapmann" Bei den fingersätzen zu Crossroads musst du wirklich sehr lange tüfteln bis du das beste Raushast vor allem musst du darauf achten ob man besser Töne auf ner anderen Saite spielen sollte wie oben.
Und ausserdem ist es wichtig die Arps als ganzes zu sehen das heißt du musst am Ende des einen aufpassen mit welchem finger du ambesten aufhörst um den nächsten zu beginnen.


AHSO ganz wichtig: Ich sweepe diese Arps also ka wies mit alternate picking am besten klappt.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben