MANOWAR - The Sons of Odin

von mighty_Ibanez, 28.10.06.

  1. mighty_Ibanez

    mighty_Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 28.10.06   #1
    MANOWAR – SONS OF ODIN EP

    TITELLISTE:
    • The Ascesion
    • King Of Kings Live
    • Odin (Orchestral Version)
    • Gods of War
    • Sons of Odin
    [​IMG]

    Die Muskelbepackten Retter des Metals sind wieder da.
    Ein Jahr ist es nun seit dem berüchtigten Earthshaker her, und Manowar haben stark an Ansehen verloren.
    Viele Fans haben der Band seither den Rücken zugekehrt und auch die Presse (ROCKHARD ;D ) lässt kein gutes Wort an ihnen.

    Umso spannender war es für die übrigen Fans, die neue EP zu hören.
    Und siehe da: Die Kings of Metal können noch etwas anderes als hohle Phrasen dreschen:
    Nämlich Musik machen!

    Die EP „The Sons of Odin“ kommt in einem schicken Digipack daher, und ist in zwei Versionen Erhältlich:

    Als normale Cd und als Immortal Edition (der Name ist mal wieder typisch) der eine Bonus
    DVD beiliegt.
    [​IMG]

    Das wichtigste zuerst:
    Es sind zwei echte neue Songs enthalten. Dazu noch eine Orchestrale Version eines noch nicht veröffentlichten Liedes und die Live Version von „King of Kings“!

    Einer der beiden neuen Songs heißt
    GODS OF WAR!
    Gods of War kommt sehr langsam und schwer stampfend daher, und ist für Metal eig. schon ein wenig zu langsam.
    Der Gesang Eric Adam`s ist wieder einmal göttlich und lässt jedem Fan vor Freude weinen.
    Textlich kommt man wider nicht ohne die Worte ODIN, WAR und Immortal herum.
    Aber das ist bei Manowar ja schon bekannt.
    Der Track ist sehr eingängig, und schon beim zweiten hören singt man lauthals mit.
    Besonders das atmosphärische Ende überzeugt, in welchem der Drumbeat in heftiges Gestampfe übergeht.

    SONS OF ODIN
    Ist der zweite neue, und namensgebende track der EP!
    Dieser Song toppt für mich persönlich alles, was es 2006 an Heavy Metal gegeben hat.
    Hier verzeihe ich Joey und Co. Gerne den Earthsaker Auftritt und die hohlen Phrasen.
    Aber zurück zum Thema!
    Am Anfang des Tracks hört man den puren Gitarrenriff. Drums und Bass steigen 2 Takte danach ein und schon hier bekommt der Hörer ein Glücksgefühl.
    Der Chor der im Hintergrund zu hören ist kommt definitiv aus der Konserve.
    Das stört jedoch nicht weiter, da der Rest einfach zu überragend ist.
    Nun wird der Track ruhiger und nur noch der Bass ist zu hören.
    Erics Stimme ertönt und klingt gewohnt kratvoll.
    Das Erics Texte auch hier wieder von einem 3. Klässler stammen können versuche ich jedes mal konsequent zu überhören.
    Dann kommt der Chorus!
    Eine extrem starke und süchtig machende Melodie, die schon nach zweimaligem Hören nie mehr herausgehen wird.
    Ich erwische mich oft, wie ich an der Bushaltestelle diese Melodie lauthals pfeife.

    KING OF KINGS LIVE
    KoK ist eine klassische Manowar Nummer und grenzt sich vom Rest der EP sehr stark ab.
    Währen die anderen beiden Songs MIDTEMPO sind wird hier konsequent die Doublebase
    durchgedrückt.
    Der Sound ist zwar nicht optimal, weiß aber durchaus zu überzeugen.
    (da dies eine Live Version ist, welche auf dem Earthshaker aufgenommen wurde, ist fraglich, warum der Sound noch so passabel daherkommt)

    Die Live DVD enthält neben allen Songs im 5.1 Mix eine Doku über die Fan Convention, sowie ein Heart of Steel Rehearsal und eine Earthshaker DVD Promo!

    Die neuen Songs machen absolut süchtig und sind definitiv gut arrangiert!
    Das Image der Band, sowie deren Texte, darf man gerne für nicht voll nehmen, aber musikalisch sind die Tracks erste Sahne!

    Kritik ist ausdrücklich erwünscht!

    ROCK ON!

    (ICH WILL AUSDRÜCKLICH BETONEN, DAS ICH KEIN GROSSER FAN DIESER BAND BIN. ICH STEHE IHR SEHR NEUTRAL GEGENÜBER)


     
  2. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 30.10.06   #2
    Hi,

    Schönes Review!

    Das Album ist absolut hörenswert. :cool:
    Der Gesang ist wie immer vom feinsten :great:
    Das soll einer mal nachsingen!
    Keine Kritik meinerseits!
    Jedem seine Meinung darüber..,
     
  3. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 30.10.06   #3
    Kannst du das nächste mal bitte nicht den ganzen Beitrag zitieren? Das is ja ätzend.:)
     
  4. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 02.11.06   #4
    Ich hab da mal so eine Frage.. bei mir im Media Markt kostet das Ding in der Special Edition 14€, find ich persönlich SEHR heftig für 4 songs und ne DVD.... ist das nur mein Media Markt (der sonst recht günstig ist) oder erschließt sich mir nur nicht ganz warum man für eine Singel (meinetwegen noch Mini Album)
    14 € zahlen sollte?:screwy:
     
  5. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 02.11.06   #5
    Die kostet woanders auch nicht weniger. Der Sinn ist, dass Manowar ne Menge Geld verdienen (und genug Leute der Meinung sind, der Preis sei OK, und das Ding kaufen)

    cu Direwolf
     
  6. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 22.11.06   #6
    Die normale Version kriegste unter 10€.
    Die für 14€ ist die Immortal Version mit der DVD bei.

    Dem Review kann ich mich anschließen, wirklich geile neue Songs.
     
  7. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 22.11.06   #7
    ich stell mir das gerade bildlich vor..10.000 metalwarriors beim Konzert und alle fangen an zu flennen :-)
     
  8. Nordwolf

    Nordwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    21.06.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    523
    Erstellt: 14.12.06   #8
    Ich persönlich bin echt überrascht wie sich Manowar während der Zeit verändert haben.
    Merkwürdiger werden Manowar epischer, seitdem DeMaio Rhapsody of Fire produziert.

    Eigentlich weiss ich auch nicht, warum über Manowar soviel hergezogen wird, denn Musik machen, das können sie.

    Einzige Kritik an diesem "Album" ist, das mit 3 Songs eine CD herausgebracht wird, die so verpackt wird, dass sie ein Art "Kassenschlager" wird.
    Musikalisch habe ich nichts zu kritisieren, nur diese ewige Geldmacherei, geht mir, als Musikfan, total auf den Geist.
    Bewusst, habe ich mir die CD nicht gekauft.

    Liveversionen kann man auch als Komplett Livealbum herausbringen, und muss diese nicht auf eine Platte quetschen, die unbedingt auf den Markt muss, und wie gesagt, 14€ sind einfach zu teuer, bzw. 9€ auch. Für 3 Songs wohlgemerkt!


    Ich warte auf das Komplettalbum, und werde dann weiter sehen.
     
  9. Lemmy88

    Lemmy88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    521
    Erstellt: 07.01.07   #9
    Zu den Liedern braucht man nichts mehr sagen, die sind wirklich gelungen. Aber die Drums, das wird immer uninnovativer, man möchte fast sagen langweilig:( Erstmal klingen die mittlerweile sehr künstlich und kaum ein Drummfill ist vorhanden, dabei lassen die lieder mehr als genug Spielraum dafür. Karls Git klingt auch nicht gerade besonders, klingt ziemlich steril. Genau wie auf der Dvd zum Earthshaker, da sticht Ross The Boss unheimlich heraus, das klingt einfach noch nach Gitarre:D
    Man darf gespannnt sein wie die Lieder auf dem Album klingen, da das ja hier die Immortal Versionen sein sollen und auf Album anders sein sollen. Inwiefern das zutrifft wurde bisher noch nicht verraten.
     
  10. mighty_Ibanez

    mighty_Ibanez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 07.01.07   #10
    Stimme dir zu 100% zu... Schon auf WotW haben Manowar viel zu sterile Aufnahmen gemacht. Es klingt, als würden sie jedes Instrument künstlich, mit dem Computer erzeugen... Echt schade...

    Auf der DVD sticht Ross echt hervor! Klasse Gitarrenspiel, gerade bei Metal Daze SOLO:great::great::great:

    Und Donni an den Drums ist ebenfalls unschlagbar *schwärm* !!!

    Es wäre schön wenn Manowar wieder ien bischen zum alten Sound zurückkehren würden...
     
  11. Lemmy88

    Lemmy88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    521
    Erstellt: 07.01.07   #11
    Und da stimme ich dir zu:great:
    Ja, Ross und Donnie, das harmoniert wunderbar. Eigentlich DER Kaufgrund der DVD:D Das beste Beispiel sehe ich aber noch als Dark Avenger, wenn ich mir da die Versionen von Karl und Scott ansehe(Hell on Earth II), da möchte ich am liebsten gleich ausmachen^^ Auch David und Rhino, traumhaft.
    Aber der Live Sound wird auch immer steriler, wenn ich die Live Aufnahme vom Ringfest 2002 von VIVA nehme(bedeutend besser als die von der Hell on Earth III) und das mit dem Gitarrensound von der neuen DVD vergleiche, ohman:(
     
  12. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 07.01.07   #12
    musste mir das letztlich bei nem Kumpel 10 Minuten antun, jedem seine Musik, aber nennt sowas peinliches doch bitte nicht Metal.

    will jetzt keinen Streit anfangen, ist halt meine Meinung, peinliche Musik mit ner peinlichen Band.
     
  13. mighty_Ibanez

    mighty_Ibanez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 08.01.07   #13
    Das stimmt: jedem seine Musik.

    Ich zum Bsp. finde black und Death oberpeinlich ;)
    Zudem hat das meiner Meinung nach auch nicht mehr viel mit Musik zu tun, wenn du weißt was ich meine...

    Aber wenn du schon schreibst das Manowar kein Metal wären, hätte ich doch gerne eine Begründung dafür...

    Müssen den in allen Metal Liedern Growls vorkommen? Darf es nicht melodisch sein?
    Ich bin Musikfan und höre nicht sehr gerne irgendwelchen Krach wo irgendwelche frustrierten Kiddies so tief schreien wie möglich und versuchen das wahrhaft böse zu repräsentieren.
     
  14. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 08.01.07   #14
    jetzt kommt dieses typische "saust du meine Musik runter sau ich deine runter".

    für mich spielt Manowar einfach keinen Metal weil der Sänger sich anhört wie der 3. Ersatzsänger einer Billigoper, die Gitarren nicht wirklich Metalriffs, sondern eher Hard Rock Riffs spielen und das Schlagzeug auch in ne Punkband passen würde. Haben die eigentlich nen Bassisten?

    egal, wollte nur auch mal meine Meinung zu der Scheibe preisgeben (ich wurde verdammtnochmal gezwungen mir sie anzuhören)

    vieleicht waren sie früher mehr Metal, keine Ahnung weil ich nach ner halben Stunde der "Kings of Metal" CD mir die Band niewieder angehört habe.

    aber ich bitte dich, melodisch darf is gern sein (siehe Quo Vadis), growls müssen nicht immer sein (siehe Disillusion) aber Death Metal hat nicht viel mit Musik zu tun? hör dir bitte mal Necrophagist - Stabwound an.
     
  15. A.R.N.I.E

    A.R.N.I.E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 08.01.07   #15
    Hör du dir erst mal Manowar (länger als 30 min) an bevor sie hier an den Pranger stellst und den Thread in den Abgrund schickst.

    Zum Thema:

    'Hab mir die EP nicht gekauft, da warte ich lieber auf das Album!

    Das mit dem Sound auf dem ESF hab ich auch auf der DVD gemerkt, dass der nicht so toll war. Vor Ort allerdings ist mir das nicht aufgefallen, und auch so mysteriöse Sachen wie die angebliche Orchester-Vom-Band-Nummer konnte ich beim ESF nicht beurteilen.

    Was mich allerdings nervt ist das ständige Gitarrenausklingen und das Gelaber! (We love Wagner - We love Deutschländ!!)
    Da sollen sie lieber miene Lieblingssongs spielen die sie eh nie spielen. :rolleyes:

    PS: Wenn ich eins nicht leiden kann, dann sind das Leute, die meinen andere Leute musikalisch oder sonstwie bekehren zu müssen.
     
  16. Lemmy88

    Lemmy88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    521
    Erstellt: 09.01.07   #16
    Dass auch in jedem Forum, in jedem Thread über ManOwaR jemand kommen muss und sagt wie scheiße die doch sind:screwy: Geht das nicht einmal ohne:rolleyes:
     
  17. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 10.01.07   #17
    Dem kann ich mal uneingeschränkt beipflichten :great:

    @ Acta del Rasha
    Wenn du mal in die Geschichte des Heavy Metal blicken würdest, würdest du erkennen, dass am Anfang der Metal Geschichte, die Sänger noch wirklich gute Sänger mit Gesangsqualität waren, dies ist denke ich mal der Hard Rock Vergangenheit zu verdanken.
    Ich würde vermuten, erst durch Venom wurde schmutziger Gesang populär, was sich dann letztlich auch im Black und Death Metal Gesang ausgeprägt hat.
    Für den BM Gesang kann ich mich erwärmen, den von DM finde ich zu unabwechslungsreich.
    Also wenn ein guter Sänger kein Metal Sänger ist, dann weiß ich nicht, inwiefern du im Heavy Metal verwurzelt ist (und zur Gesangsqualität von Eric Adams sei nur mal die Manowar Coverversion Nessum Dorma als Beispiel genannt, sicherlich eine der bekanntesten Arien überhaupt, aus Puccinis Turandot).
    Und auch wirst du zweifellos zugeben müssen, dass Death Metal von den Harmonien her, weit weniger mit traditioneller Musik zu tun hat, als z.B. Manowar, das nur mal zum Thema musikalisch (ist ja eh ein unsinniger Begriff).
    Und die Frage nach dem Bassisten hat dich meiner Meinung nach disqualifiziert :p
    Joey ist ein arroganter Arsch, aber ein bermerkenswerter Bassist, der eine sehr eigene Art des Bass spielens hat und seine Soli sind auch nicht ohne.
     
  18. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 10.01.07   #18
    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten. :rolleyes:
    Immer diese Pseudoelitären Möchtegern Metaller, die ihren erlesenen
    Geschmack und ihre einzige Auffassung von Metalrichtungen in die
    Welt hinaustragen und sich wirklich auch noch für voll nehmen.

    Geh wieder spielen, du bist fast so schlimm wie die Hardcore Manowar Fans.
    Und was soll an Stabwound übrigens so toll sein ? Alex Skolnick hat sowas schon
    vor 20 Jahren gemacht und bei Chuck Billy hat man immerhin den Text verstanden.
    (Guter Gesang ist übrigens auch etwas, was ich im Metal noch gerne höre)

    Wenn du nicht willst, dass man dich hier runterbuttert, setz dich mit der Materie auseinander.
    Ich will dir hier deinen Kram nicht zerreden, aber du setzt sicherlich nicht die Definition
    geschweige denn die Maßstäbe was Metal ist und sein darf.


    @Review
    Schönes Review, bringt mich aber nicht dazu die Scheibe zu kaufen.
    Manowar sind in dieser Richtung mein Sargnagel geworden. ;)
     
  19. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 10.01.07   #19
    lol, das es immer in Manowar threads so zugeht, sry an alle die sich angepisst fühlen, mag die Band einfach net aber Skolnick mit Necrophagist´s Stabwound zu vergleichen, naja egal, jedoch ist das meine Meinung und ich dachte es herrscht im Board Meinungsfreiheit.

    werde zum Thema Manowar aber nix mehr posten, das artet nur wieder aus.:screwy:
     
  20. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 10.01.07   #20
    sehr gut. hier geht es um reviews, nicht darum warum man die band nicht mag. es gibt bereits einen manowar-prügelthread... du darfst dort gerne eine weitere position der "ich sage was meine freunde sagen und schreibe es in einen thread den ich mir vorher nicht durchlese" menschen einnehmen.
     
Die Seite wird geladen...