Lamb Of God / Killadelphia / 2005 / DVD

von )-(Sacrifice)-(, 15.05.08.

  1. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 15.05.08   #1
    Da ich seit Jahren ein großer Lamb of God Fan bin, und mittlerweile jede DVD von ihnen hab, schreib ich mal ein kleines Review über Killadelphia.

    [​IMG]


    Vorweg: Meiner Meinung nach ist die DVD um LÄNGEN besser als Terror and Hubris, welche meiner Meinung nach nicht sehr gelungen war.

    Informationen
    Audio CD (15. September 2007)
    Anzahl Disks/Tonträger: 1
    Label: Import (Megaphon Importservice)
    ASIN: B000BZN14G

    Titelliste
    1. Intro
    2. Laid to Rest
    3. Hourglass
    4. As the Palaces Burn
    5. Now You've Got Something to Die For
    6. 11th Hour
    7. Terror & Hubris in the House of Frank Pollard
    8. Ruin
    9. Omerta
    10. Pariah
    11. Faded Line
    12. Bloodletting
    13. Subtle Arts of Murder & Persuasion
    14. Vigil
    15. What I've Become
    16. Black Label

    Also ich muss schon sagen, was die Jungs von Lamb of God auf eine DVD gebracht haben ist wirklich bemerkenswert:

    1.) Ablauf
    Man kommt ein passend gestalltetes Menü, "Remorse is for the Dead" ist zu hören. Man kann wählen zw. der "vollen Tour", einzelnen Szenen und Extras.
    Die Tour gestaltet sich so:
    Abwechselnd bekommt man sehr gute Backstage Szenen zu sehen, und dann wieder ein Live Lied. Die backstage Szenen reichen von humorvoll und witzig, über technisch informativ, bis schockierend brutal. Beispielsweiße die Schlägerei zw. Mark und Randy. Die Atmosphäre ist einfach unübertreffbar, selten hat mich eine DVD so mitgerissen. Man lernt LOG von einer völlig anderen Seite kennen, und kann hinter die Kulissen blicken.

    2) Extras
    Musikvideos von "Laid To Rest", die Demo version von selbigem, die unzensierte Version von "Now You've got Something to Die for" und viele mehr.
    Die Soundchecks finde ich auch sehr interessant. Man bekommt das Equipment näher gebracht, welche Gitarren, welche Verstärker, welche Settings - und natürlich sind ein paar Vorspielkünste zu sehen. Der Drummer Chris Adler erklärt auch seine technik, und wie "Ruin" aufgebaut ist (übrigens faszinierend)

    3)Qualität
    Die Soundqualität liegt im feinsten 5.1 Surround vor, alternativ 2 Kanal. Der Sound kommt direkt vom Mischpult, hat eine dementsprechen gute Qualität.
    Das Bild ist überhaupt sehr gut, sowohl Kameraführung als auch Helligkeit/Kontrast sind vorbildlich. Schnitttechnisch liegt diese DVD vom Qualitätsniveau deutlich über meinen anderen DVDs, bei denen oft an unpassenden Stellen egschnitten wurde. Leider ist der Ton im Hauptmenü SEHR laut, und bei der Live Show SEHR leise...

    4)Easter Eggs
    Es gibt einige wirklich witzige Szenen, die allerdings ziemlich gut versteckt sind - viel Spaß beim Suchen ;)


    FAZIT:

    Also ich empfehle jeden Lamb Of God Hörenden sich diese DVD zu kaufen, man lernt nicht nur die Musik, sondern auch die Band von einer sehr persönlichen Seite kennen.

    9/10 Punkten (Aufgrund den Lautstärkedifferenzen)
     
  2. SigurTool

    SigurTool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.018
    Erstellt: 16.05.08   #2
    Ah! Einer, der Lamb of God hört! : )
    Mich würde mal die DVD Terror and Hubris interessieren... noch nie gesehen.
    Ich finde aber, dass deren Show einfach zu dunkel ist. Wünschte mir mehr solche Auftritte,
    bei denen man wirklich mehr sieht, was sie spielen und was die eigentlich auf der Bühne treiben.
     
  3. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 16.05.08   #3
    eventuell mach ich nächste Woche ein Review zu Terror and Hubris, die is aber heller da die Show im freien ist :p
     
Die Seite wird geladen...