Marathon Gitarren?

  • Ersteller schmunda
  • Erstellt am

schmunda
schmunda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.08
Registriert
25.08.03
Beiträge
1.296
Kekse
332
Ort
Liberty Hill
Kennt jemand besagtte Firma und kann was Qualität, Preis etc. sagen
 
Eigenschaft
 
Zyngath
Zyngath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.08
Registriert
15.06.04
Beiträge
104
Kekse
0
Meine erste Gitarre war ne Marathon Strat-Kopie. Ich kann nicht mehr genau sagen, was die damals gekostet hat....ich glaube so in etwa 200 DM.
Zur Qualität gibt es auch nicht viel zu sagen. Ich drücks mal so aus: Dem Preis angemessen. Es gab damals sicherlich Schlechteres für den Preis. Das ist nun allerdings auch schon 10 Jahre her. Ich hab keine Ahnung ob die auch hochwertigere Modelle bauen oder obs die überhaupt noch gibt....
 
jimmypage_Rocks
jimmypage_Rocks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.20
Registriert
08.01.05
Beiträge
761
Kekse
1.687
Ort
~Karlsruhe
jo hab auch net marathon strat. wie gesagt, qualität entspricht dem preis für den man sie kriegt, als einsteigergitarre net sooo geeignet, habs abba als solche benutzt. (irgendwie schwerer zu spielen als ne normale strat, so kommt mirs zumindest vor)
 
schmunda
schmunda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.08
Registriert
25.08.03
Beiträge
1.296
Kekse
332
Ort
Liberty Hill
aha. aha.

weil ich ne Flying V vonem Kumpel abgekauft habe, die wirklich gut verarbeitet ist uns sich gut bespielen lässt.
Wenn ich das richtig deute ist da ein Floyd Rose-System mit dran (steht zumindest auf dem Tremolo drauf), glaube nicht dass diese in billiggitarren eingebaut werden. Die Gitarre scheint etwas älter zu sein. tippe mal auf Anfang neuziger. Seriennummer o.ä. noch nicht aufgefunden...
 
S
studio
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.08
Registriert
15.01.04
Beiträge
108
Kekse
62
Ort
Gladbeck
hallo,

die flying v und die explorer von marathon sind aus den frühen 90´ern und wurden damals in g&b sehr hoch gelobt. hatten einen neupreis von etwa 800 DM.

wenn du also nicht allzuviel bezahlt hast, war es ein guter deal.

gruß

chris
 
schmunda
schmunda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.08
Registriert
25.08.03
Beiträge
1.296
Kekse
332
Ort
Liberty Hill
hankdalton schrieb:
hallo,

die flying v und die explorer von marathon sind aus den frühen 90´ern und wurden damals in g&b sehr hoch gelobt. hatten einen neupreis von etwa 800 DM.

wenn du also nicht allzuviel bezahlt hast, war es ein guter deal.

gruß

chris

jau, danke. Der von dem ich die V habe hat sie vor 5 Jahren für 100 DM bekommen. Wurd wegen Hobbyaufgabe usw verschachert. Er meinte kürzlich, dass sie bei ihm eh bloß rumsteht. et voila, cest moi. für 30 €.

ähm gibts solche Testberichte irgendwo noch. oder kann mir jemand einen aus besagtem Magazin schicken...?

ciao
 
S
staindkisdorf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.13
Registriert
28.11.05
Beiträge
52
Kekse
0
Ort
nähe Hamburg
ich hab die marathon MG-301 TBK neulich bei ebay für 54,01€ ersteigert. meint ihr der preis ist angemessen oder zu hoch? ;) der verkäufer meint, dass sie neu 149€ kostet und erst ein jahr alt sei...
ich dachte mir bei dem preis kann man mal noch mitbieten. jetzt hab ich sie. ;)
 
Harlequin
Harlequin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.09.19
Registriert
07.10.03
Beiträge
6.188
Kekse
5.932
staindkisdorf schrieb:
ich hab die marathon MG-301 TBK neulich bei ebay für 54,01€ ersteigert. meint ihr der preis ist angemessen oder zu hoch? ;) der verkäufer meint, dass sie neu 149€ kostet und erst ein jahr alt sei...
ich dachte mir bei dem preis kann man mal noch mitbieten. jetzt hab ich sie. ;)
Naja, geht so. Hier ist mal ein Link zu Reviews (wird wohl so ziemlich die gleiche Gitarre sein, hat hir jedoch eine etwas andere Bezeichnung)
http://www.harmony-central.com/Guitar/Data4/Marathon/MG_2003_Strat_Copy-01.html
 
S
staindkisdorf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.13
Registriert
28.11.05
Beiträge
52
Kekse
0
Ort
nähe Hamburg
puh dann bin ich froh, dass ich nciht so viel dafür ausgegeben hab. wäre eh nicht höher als 60€ gegangen.
 
WES-LB
WES-LB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.13
Registriert
11.10.05
Beiträge
342
Kekse
0
ich hab auch eine marathon strat kopie !
hat 130€ gekostet.....2 single coils und ein humbucker..., tone poti , vol poti, 3 wege schalter....also...bisher is bei mir noch nix kaputt gegangen....ehm..aber ich will mi´r demnächst vll ne ibanez holen......für so 500-600 €....bespielbarkeit...mh...geht so..hat einen sehr breiten aber flachen hals so wie ich finde
 
P
pAinkiLLer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.08
Registriert
20.04.05
Beiträge
200
Kekse
11
Ort
Leichlingen (bei Köln)
hab auch ne marathon stat kopie, hab damals glaub ich 120dm gezahlt. und so spielt sie sich auch :). naja war halt meine erste gitarre *g*
P.S : Im Guitar Center Cologne (Beyers) werden die als Türöffner verwendet ;)
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.06.22
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.571
Kekse
46.997
Ort
Weissach im Tal
Ich habe mal ne Marathon ES-335 Kopie angespielt. Die war auch 199€ reduziert und ich hab schnell gemerkt, warum. Der Toggle war lose, ebenso wie das Schlagbrett, der Lack hatte Kratzer und Einschlüsse. Da hab ich dann nicht mehr so genau auf den Sound geachtet, war aber nicht in Ordnung, nicht überragend aber auch nicht wirklich schlecht. Bei der Verarbeitung hieß es aber für mich Hände weg. Ich glaube aber, es gibt hier im Forum jemanden, der mit genau so einer Gitarre gute Erfahrungen gemacht hat.
 
B
bernhardz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.12
Registriert
11.12.05
Beiträge
126
Kekse
20
Marathon ist doch die Hausmarke von Musik-Produktiv?
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.22
Registriert
25.07.04
Beiträge
20.589
Kekse
85.000
ähm, also marathon gitarren wurden in den himmel gelobt? das glaub ich kaum, die haben ende der 80er und anfang der 90er alles nachgebaut, was metaller wollten: warlock, explorer, flying v und auch eine rhoads welche sie vojager genannt haben, natürlich auch strat und paula. die gitarren wurden hauptsächlich von einem gewissen roadstar rolf (wer kennt ihn noch? *ggg* würd mich mal interessieren, was der jetzt so treibt...) in starterpacks verkauft, das teuerste war so preislich bei 600 dm mit amp, kabel, buch etc.. also klar muss qualität nicht immer so teuer sein, aber ehrlich gesagt haben mich die dinger nicht vom hocker gehaun. ein kumpel hat seinen ersten bass und amp von marathon gehabt. der hat schon bei zimmerlautstärke wunderbar lokale radiosender empfangen... *grins*
aber wenn euch die dinger taugen nur zu, die bekommt man ja echt für lau... :)
 
Vanillekönich
Vanillekönich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.12
Registriert
19.12.04
Beiträge
151
Kekse
297
Ort
Pfaffendorf, die Hauptstadt von Koblenz
Eine meiner jugendlichen Schandtaten war auch mal eine Marathon.
War 'ne Jackson-Strat Kopie mit H-S-S Bestückung und reversed Headstock. Hatte ein echtes (beschissenes) Kahler Tremolo. Ich (unwissender) Idiot hab 'ne Washburn A20 mit DiMarzios und Floyd gegen die besagte Marathon und 'ne Höfner Shorty getauscht. :screwy:
Heute könnte ich mir dafür voll eins in die Fresse hauen! :mad:
Das Teil war deckend schwarz lackiert (weil's aus MDF-Schichtholz war und genauso klang) und koppelte schon, wenn man nur den Namen in der Nähe eines Marshall-Amps ausgesprochen hat. Mikrofonie pur! Hätte man auch als Raummikro nutzen können!
Die Gitarre war so ziemlich das mieseste, was ich jemals in den Griffeln gehalten habe. Hab' sie nach kurzer Zeit 'nem Bassisten geschenkt. :D
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.22
Registriert
25.07.04
Beiträge
20.589
Kekse
85.000
dann war die gitarre aber denk ich mal schon umgerüstet, also ich find schon, dass die alten kahler stahl freudlos vibratos schon einen unverwechselbaren charme hatten, so schlecht sind die wirklich nicht. wobei ich jetzt ja nicht weiss, was für eines du da drauf hattest. ich glaub sogar, dass der jeff von slayer auf seinen früheren signature klampfen auch ein altes kahler draufhaben wollte...
 
Vanillekönich
Vanillekönich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.12
Registriert
19.12.04
Beiträge
151
Kekse
297
Ort
Pfaffendorf, die Hauptstadt von Koblenz
Das war kein Kahler nach Floyd Rose Bauart. Dann hätte ich nix zu meckern gehabt (wenigstens nicht über's Vibrato).
Das war'n Kahler. Eins von den Teilen, die auf den Body drufgeschraubt werden ohne zu fräsen.
Hier so was:

cbl-jn-01.jpg



Hat auch keine Federn sonder einen Torsionsstab, der die Gegenspannung mit Verwindung erzeugt, aber frag' mich nicht wie das funktioniert...funktioniert nämlich nicht.
Willst du nadere Saitenstärken spielen haste 'n Problem.
Ich fand's auf jeden Fall nur grottig. Kann aber auch an meiner damaligen Unwissenheit gelegen haben. Seitdem kommen nur noch FR-Lizenzen ins Haus. Damit kenne ich mich wenigstens aus.
 
Don Rollo
Don Rollo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.21
Registriert
13.12.05
Beiträge
2.535
Kekse
35.123
Meine erste Gitte war auch eine schwarze Marathon Stratkopie von MP als Komplettset. 15 Jahre ist das schon her - Man bin ich alt. So schlecht war die damals gar nicht. Als ich meine ersten Gehversuche im Gitarrenbau unternommen habe, musste die dran glauben. Und siehe da: Nach dem Abschleifen kam ein einziges Stück hübsch gemaserte Erle zum Vorschein. Irgendwann scheint da wohl der Rotstift umgegangen zu sein, wenn die jetzt Presspappe für die Bodies verwenden.
 
C
Cut1977
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.16
Registriert
19.06.05
Beiträge
34
Kekse
298
Ort
Bielefeld
Also ich hol mal diesen alten Thread hoch, weil ich seit 1992 eine Marathon Strat Kopie in Schwarz besitze und diese Gitarre nach wie vor liebe. Sie kam damals tatsächlich in einem Roadstar Set mit kleinem gelben 2 Watt Verstärker und Gurt usw. usf. Ich besitze die Strat immer noch und sie ist auch noch - bis auf das Pickguard - unverbaut. Im Vergleich zu anderen Billiggitarren, die jetzt verkauft werden, ist die Marathon Strat wirklich sehr gut bespielbar und vor allen Dingen ist der Hals perfekt lackiert. Man kann sie als robust bezeichnen, denn sie hat auch meine Möchtegern-Nirvana Ausbrüche Anfang der 90er Jahre überlebt, wo ich die Gitarre auch schon mal ins Drumset gefeuert habe. Ich habe mich entschieden diese Gitarre vom Korpus und vom Hals her so zu lassen wie sie ist, nur neue Pickups einbauen zu lassen. Kann mir vielleicht jemand welche empfehlen?
 
B
backnetmaster
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.21
Registriert
21.07.07
Beiträge
987
Kekse
1.308
Ort
München
Generell, diese Gitarren wurden meines Wissens ausnahmslos in Korea hergestellt, bei Samick.
Genau wie Hohner, Vester und Konsorten.
Für Pickups würde ich die Sufu benutzen, da dies nichts mit Marathon an sich zu tun hat.
Außer du willst andere Marathon PUs empfohlen haben.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben