Marathon?

von knallk?rper, 16.10.06.

  1. knallk?rper

    knallk?rper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    25.11.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.06   #1
    Ich hab für 35€ eine schwarze E-Gitarre auf dem Flohmarkt erstanden. Auf dem Kopf steht "Marathon". Sie hat 3 Singlecoils. Kennt jemand die Marke? Vielleicht sogar das Modell irgendwie? Wie ist der Wert einzuschätzen? Ich hab bei ebay schon ein paar Dinge von der Marke gesehen. Was sagt ihr dazu?
     
  2. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 16.10.06   #2
  3. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 16.10.06   #3
    Marathon waren früher so etwas wie Johnson heute. D.h. jemand hat Gitarren aus Asien importiert und "Marathon" auf die Kopfplatte schreiben lassen. Da war sehr viel Schrott bei, aber auch die ein oder andere Perle. Insbesondere die dicke Jazzgitarre á la Ibanez George Benson hatte viele Freunde!
     
  4. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 16.10.06   #4
    Also Wert ist die Gitarre sicherlich nicht viel mehr als die 30€ die du bezahlt hast. Ich habe auch mal bei einem Freund ein Strat-Modell von Marathon angespielt. Sind wohl ganz ordentliche Anfängergitarren.
     
  5. redberry

    redberry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Neuenrade
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.10.06   #5
    Ich habe mal eine Marathon Stratocaster bei einem Freund angespielt.

    Ich persönlich fand, dass Sie sich sehr eigenartig angehört hat, wie mehrere Mundharmoniker aufeinmal (wenn Verzerrung an war).
    So habe ich persönlich den Sound endfunden.

    Also mein Fall ist Sie auf jedenfall nicht.
    Wobei ich sagen muss, vergleichen zur einer Original Stratocaster von Fender kann ich Sie nicht, hatte noch keine zum Anspielen gehabt.

    Zum Wiederverkaufspreis kann ich keine Angaben machen, kenne mich da nicht so sonderlich aus.
    Aber aus dem Bauch herraus würde ich sagen, für eine Marathon würde man nicht mehr sehr viel bekommen.
     
  6. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 16.10.06   #6
    Diesen Mundharmonicaeindruck hatte ich auch so ähnlich, ich meine aber dass das eher am billigen Verstärker gelegen hat.

    Bei eBay bekommt man die 30€ garantiert wieder rein, ich würde (entsprechende Präsentation der Ware vorrausgesetzt) so auf 70€ oder mehr tippen.
     
  7. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 16.10.06   #7
    ich habe mir letztens hier über den forenflohmarkt eine für 50€ gekauft. die Mechaniken sucken total, aber der Rest ist absolut geil! Die klingt absolut Hammer. echt unglaublich, ich bin immernoch sooo froh drüber. Ich hatte danach nochmal ne andere in der Hand und die war schon eher ziemlich schlecht.
    Welche Kopfplattenform hat deine denn? Noch Fender-style oder schon die Marathon-eigene?

    Gruß,
    Florian
     
  8. jxn

    jxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 16.10.06   #8
    ich hab eine marathon als startgitarre gehabt.

    - mechaniken sind klasse! die ist sehr stimmstabil
    - sehr dünner single coil sound, mittelmäßiger humbucker
    - saitenlage ist mittelmäßig bis schlecht (E-Saite 12. bund = 4 mm) -> net gerade toll, aber so war das schnarren nur bei härteren anschlägen zu hören. also eigentlich schon schlecht.
    - der hals hat sehr schnell abgenutzt
    - potis kratzen, aber alles recht sauber verlötet.
    - resonanz des body tauglich
    - temolo war sehr stimmstabil

    => gute einsteigergitarre vom p/l-verhältnis her, aber die ist auch nach ner zeit ausgelutscht, weil man halt die ansprüche wachsen... = kurzeitiges vergnügen!
    mich hat die stimmstabilität wirklich verblüfft^^

    hier ist die mal mit aufs bild gekommen...

    ps: wer bei ebay 70 € mit dem dingen holt, kriegt nen lolli von mir oben drauf. halte ich für nicht möglich^^
     

    Anhänge:

  9. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 16.10.06   #9
    ich habe auch noch eine heitere Marathon Telecaster mit einem ganz spitzen Headstock hier rumliegen. die habe ich auch vom flohmarkt, ich fand die kombination von diesem heavy-headstock und der klassischen telecaster optik so scharf. ich schätze die gitarre aber recht alt ein, sicher über 10 jahre.

    die verarbeitung ist für den preis und die gegebenen materialien und bauteile eigentlich ok, die mechaniken taugen wenig und auch die pickups fiepen gewaltig bei hoher lautstärke. leiese und clean hat die gitarre aber einen recht angenehmen klang, schön satt. hals und korpus sind gut, nix verzogen oder krumm. hab damals auch grade 50 mark bezahlt, dafür eine gute gitarre, bestimmt auch eine gute grundlage, um die etwas aufzupeppen.

    einen grossen reibach wirst du mit dem wiederverkauf wohl nicht machen, fürchte ich.

    EDIT: ich hab grade erst das post vom vorposter gelesen, interessant, der hals meiner marathon ist in einem sehr guten zustand, nichts abgespielt, im gegensatz zum korpuslack, bünde ok und die saitenlage ist angenehm flach. der hals ist auch ertaunlich schwer und lackiert. dafür haben sich die mechaniken sehr schnell verstimmt.

    da sieht man gut, dass "marathon" echt nur ein name ist, gebaut werden die gitarren wohl jedes jahr woanders.

    natürlich weiss ich nichts über die vorgeschichte meiner gitarre, wer weiss ob der hals überhaupt an die tele drangehört.
     
  10. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 16.10.06   #10
    meine erste war ne weiße marathon replay series Strat mit Fender Headstock.. Wert? Für mich unbezifferbar...;-)

    Leider hat sie nen Halsbruch, wer also noch nen Replay Series Neck hat, würd mir gegen ein paar Euros ne große Freude machen;-)

    dave
     
  11. scoop!

    scoop! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    180
    Erstellt: 17.10.06   #11
    hi,

    also ich hab mir vor 1,5 jahren oder so ne 335-kopie aus der marathon replay series gekauft.
    ich hab es nie bereut! das teil ist von vorne bis hinten aus mahagoni (ungewöhnlich, aber geil :great: ) und klingt echt fein! hab auch mal ne epi dot angespielt, die war in meinen ohren definitiv schlechter. übrigends hat die marathon nen long neck tenon :eek:

    soviel dazu...
    scoop!
     
  12. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 17.10.06   #12
    Eine Frage habe ich zu dem Namen:
    Es gab doch eine Zeit lang bei eBay diese 1:1 PRS kopien aus dem Famewerk in Polen .. Die hießen doch auch Marathon, oder täusche ich mich da ?
     
  13. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 17.10.06   #13
    Sind sie! Marathon war/ist ne Tochterfirma von Musik Meyer Oder wars Meyers Musik?).

    Die waren in den 80ern recht populäre Anfängergitarren, und auch ich hab meine ersten Gehversuche auf einer Marathon gemacht. Zufällig auf ner Tele-Form mit spitzem Kopf, wie Wilbour eine hat! :)

    Die "Mörder-Bretter" sind sie zwar nicht, aber zum spielen lernen reichts allemal.

    Die Modelle einer Baureihe waren sogar ganz mächtig an die Ibanez RG-Serie angelegt. HSH-Bestückung, 24 Bünde, FR-Trem. Aber ich unterstelle mal, daß da eher der Wunsch Vater des Gedankens war.
     
  14. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 17.10.06   #14
    also
    marathon war ne tochter von meinl
    hochphase war ende der 80er bis mitte der 90er jahre
    die gitarren die man heute noch bekommt sind wahrscheinlich restposten
    jedenfalls werden sie nicht mehr offiziell unter meinl produziert.

    ziel war es damals gute qualitätsinstrumente zu einem vernünftigen preis zu produzieren. die einsteiger-gitarren darf man dabei nicht als massstab nehmen.

    wie monsterschaf schon angesprochen hat, gabs ne serie die wie washburn und vester an die RG-Modelle von Ibanez angelehnt war, eine serie orientierte sich an Jackson/Charvel, eine weitere an den Powerstrats wie sie zeitweise von fender produziert wurden. das war die marathon professionell serie die eigentlich (zu damaligem niveau) keinen vergleich zu den standard-instrumenten der jeweiligen herstellern zu scheuen brauchte. also gute ware fürs geld. gibts leider schon lange nicht mehr, wer bei ebay noch eine findet zahlt selten mehr als 100 euro, bekommt aber n sehr gutes preis/leistungsverhältnis. es lohnt sich also

    jedenfalls sind die marathons nicht wie kittenskinner meint billige china gitten auf die n logo geklebt wurde...

    zum thread-thema...
    die 35 euros waren fair, ist nix berühmtes aber auch nichts schlechtes, ne einsteigergitarre eben
     
  15. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 17.10.06   #15
    Wusst ichs doch! Irgendwas mit "M" war es. ;) Danke für die Korrektur.
     
  16. GrEenPIsS

    GrEenPIsS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.10.06   #16
    mein freund hat nen marathon bass...
    Der Hier!
     
Die Seite wird geladen...

mapping