Markbass Traveler 121H + Little Mark Tube 800

Scoddy

Scoddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Mitglied seit
15.06.07
Beiträge
21
Kekse
0
Ort
He
Hi Leute !!!


Ich habe vor mir den neuen Little Mark Tube 800 zu kaufen ("freu") und dazu hatte ich mir vorgestellt 2 mal die Traveler 121H zu kaufen.
Das Hauptkriterium für die 2 Boxen ist die Flexibilität, da ich haupsächlich in einer Rockband spiele und andererseits in einer Bigband, somit also für größere Gigs 2 und für die Bigbandgeschichte nur 1 Box nehmen könnte. Das 2. Kriterium ist natürlich der Transport.

Was ich schon einmal Live gespielt habe ist die Mini CMD 121P mit einer Traveler 121H.
Die Combo alleine bringt meiner meinung nach nicht einen Sound der mir ausreichend wäre, in Kombination mit der Zusatzbox jedoch ist diese Zusammenstellung in Ordnung. Für den alleinigen Gebrauch der Combo, glaube ich reicht sie nicht um mit der Bigband mitzuhalten.


Meine Frage ist eigentlich nur, spielt jmd. einen Markbass Amp in kombination mit 2 Traveler 121H Boxen ?


Danke für eure Antworten,


Scoddy
 
Benjamingschoess

Benjamingschoess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.20
Mitglied seit
05.07.06
Beiträge
135
Kekse
262
Ort
Innsbruck
Hallo, ich spiele zwar nicht die genannte Kombi, aber ich habe ein wenig Erfahrung mit MarkBass. Ich habe die verschiedenen Boxen immer wieder mal getestet.

Der Little Mark Tube ist sicher eine sehr gute Wahl, wenn ich nochmal einen Amp kaufen würde, wäre der sicher in der engeren Auswahl.

Zu den Boxen: Hast du dir schonmal die 102Trv/102Hf angesehen. Die haben mehr Membranfläche als die 121H. Ich habe beide getestet, und mich überzeugen die 102 mehr. Vielleicht wäre auch eine Komination 102+121 oder 102+151 sinnvoll.

Wenn du die 121er nimmst, wird der LM T 800 auf jeden fall reichlich überdimensioniert sein. Ich spiele den TA503 (500W) mit 102 und/oder 104. Egal welche Kombi, ich spiele meistens zwischen 9 und 11 uhr. Das ist schon sehr laut und die Membranen der Boxen geben schon richtig gas. Davon abgesehen braucht man grössere Lautstärken nur bei grossen OpenAirs, was bei mir nicht abzusehen ist. Bei "Normalen" Gigs im innenbereich habe ich immer unter 10Uhr gespielt.

Andererseits ist es vielleicht auch gut, reserven zu haben.... was du aber mit 500W auf jeden fall auch hast.

Ich hoffe du kannst was rausholen, auch wenn ich deine Frage nicht direkt beantworten konnte.

Benjamin
 
Scoddy

Scoddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Mitglied seit
15.06.07
Beiträge
21
Kekse
0
Ort
He
Is schon ma ganz gut.

Wovon ich jedoch net viel halte is überdimensioniert, da viel Watt ja auch nicht gleichzeitig laut heißen muss. Bei mir ist es halt so, dass ich teilweise auf kleineren Bühnen (6x5m) und mittlerweile auch auf größeren Bühnen (20x10m) spiele. Das ganze passiert allerdings auch mit InEar, sodass es eigentlich größtenteils um die tieferen Frequenzen, also um den gefühlten Bass geht.


Erzeugt die 2x10" den selben Druck, wie die 12er ??
 
Benjamingschoess

Benjamingschoess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.20
Mitglied seit
05.07.06
Beiträge
135
Kekse
262
Ort
Innsbruck
Hallo,

1. Überdimensioniert war einerseits auf die Amp-Lautstärke bezogen. Wenn du auf grossen Bühnen spielst, wird der mit 800W nicht unbedingt überdimensioniert sein, das stimmt schon. Andererseits weiss ich, dass gerade die MarkBass Amps mit 500W Sehr Laut sein können.
Andererseits denke ich, dass der Amp für die vorhandene Kombination von Boxen Überdimensioniert ist. Allein von der Wattzahl Stimmt schon alles, aber eben ich habe die Erfahung gemacht, dass ich mir bei Master über der hälfte und bei Druckvollem Spiel langsam sorgen um die Boxen mache, von meinem Gehör mal abgesehen ;). Und ich spiele 410 auf 4 Ohm, das heisst, es kommen in Wirklichkeit nur 300W auf die Box.

2. Erzeugter Druck = = Membranfläche (+evtl. Gehäusegrösse) = = Luftbewegung. Die Membranfläche von 2*10-Boxen ist sicher grösser als die von 1*12-Boxen.
Die 12er hat ca. eine Fläche von 500qcm, die 10er ca 350qcm, also bei 210er 700qcm. (Das ist eine Angabe für Hifi-Boxen, aber das verhältnis sollte stimmen
http://www.bitsploit.de/archives/71-Membranflaeche-von-Subwoofern.html)

Die Gehäusegrösse könnte bei den 12ern auch was ausmachen, aber am besten ist sowieso Ausproboieren. Alles andere ist nur Theorie ;).

Grüsse
Benjamin
 
Scoddy

Scoddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Mitglied seit
15.06.07
Beiträge
21
Kekse
0
Ort
He
Der TA 503 bringt doch 500 Watt an 4 Ohm ?!?!?!
Also bringt dein Amp doch meiner Meinung nach die vollen 500 Watt, oder ?
 
B

Bass Boss

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.09
Mitglied seit
24.07.05
Beiträge
2.362
Kekse
1.709
Hi Leute !!!


Ich habe vor mir den neuen Little Mark Tube 800 zu kaufen ("freu") und dazu hatte ich mir vorgestellt 2 mal die Traveler 121H zu kaufen.
Das Hauptkriterium für die 2 Boxen ist die Flexibilität, da ich haupsächlich in einer Rockband spiele und andererseits in einer Bigband, somit also für größere Gigs 2 und für die Bigbandgeschichte nur 1 Box nehmen könnte. Das 2. Kriterium ist natürlich der Transport.

Was ich schon einmal Live gespielt habe ist die Mini CMD 121P mit einer Traveler 121H.
Die Combo alleine bringt meiner meinung nach nicht einen Sound der mir ausreichend wäre, in Kombination mit der Zusatzbox jedoch ist diese Zusammenstellung in Ordnung. Für den alleinigen Gebrauch der Combo, glaube ich reicht sie nicht um mit der Bigband mitzuhalten.


Meine Frage ist eigentlich nur, spielt jmd. einen Markbass Amp in kombination mit 2 Traveler 121H Boxen ?


Danke für eure Antworten,


Scoddy
Ich empfehle dir, die Combo 121P mit Zustzbox zu kaufen. Für die Beschallung bei einer BigBand reicht der Combo locker... ich spiele selbst in einer 20+ köpfigen Band mit einem weitaus leiseren Combo (SWR LA 15), der Markbass 12" Combo ist schon ziemlich laut. Wenn dir das nicht ausreichen sollte, kannst du den hier http://www.musik-schmidt.de/product...r/Bass-Combos/Markbass-CMD-151-P.html?refID=1 nehmen und eine 2x10" Box anschließen. So hast du Power für Bigband und für Rock.
 
Scoddy

Scoddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Mitglied seit
15.06.07
Beiträge
21
Kekse
0
Ort
He
Ich hab die 121P gespielt und bin nicht wirklich überzeigt gewesen...
Die 121H ist da wieder ganz was anderes. Der gefällt mir richtig gut, da dieser nicht diesen schreienden Tweeter, sondern ein 1" Horn verbaut hat und wesentlich mehr Gehäusevolumen, wass dem ganzen einen eben voluminöseren Sound verleiht. Deshalb hatte ich auch die Frage, ob schon mal jemand mit 2 12er Boxen gespielt hat, weil ich den 121P eig schon ausgeschlossen hatte.
Ein weiterer Grund ist, dass ich gerne den Little Mark Tube 800 kaufen möchte, der ja nicht in den Combos verbaut wird...
 
B

Bass Boss

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.09
Mitglied seit
24.07.05
Beiträge
2.362
Kekse
1.709
Dann kaufs dir.
 
Scoddy

Scoddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Mitglied seit
15.06.07
Beiträge
21
Kekse
0
Ort
He
Danke für diesen sehr sinnvollen beitrag.
 
B

Bass Boss

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.09
Mitglied seit
24.07.05
Beiträge
2.362
Kekse
1.709
Danke für diesen sehr sinnvollen beitrag.

Ich habe dir nur meine im Übrigen ausgiebige Erfahrung mit dem 121 P und einer 12" Zusatzbox mitgeteilt. Wenn du auf deiner ohnehin schon vorgefertigtem Meinung beharrst, dann kaufs dir. Ich hatte mit der FMC 12", die Hans genau nach meinen Spezifikationen gebaut hat einen richtig guten Sound. Den internen Tweeter hab ich nicht genutzt, sondern mir was gescheites in die FMC einbauen lassen, und so auch ne Menge Geld gespart. Vor allem solltest du bedenken, dass es viel einfacher ist, ne Combo zu nem Gig zu befördern als n Top und ne Combo, egal wie leicht das Zeug ist. Du brauchst auch immer noch ein extra Speakon Kabel, usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Benjamingschoess

Benjamingschoess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.20
Mitglied seit
05.07.06
Beiträge
135
Kekse
262
Ort
Innsbruck
@ Scoddy: 500Watt an 4 Ohm, 300W an 8 Ohm.
Wenn ich mit nur einer Box spiele, also nur 410 oder nur 210, dann bringt der Amp "nur" 300W, weil die einzelnen Boxen jeweils 8 Ohm haben. Wenn ich beide Boxen anschliesse, dann kann ich die 500W auskosten, weil dann die Gesamtimpedanz auf 4 Ohm sinkt.
 
Scoddy

Scoddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Mitglied seit
15.06.07
Beiträge
21
Kekse
0
Ort
He
Hallo,

1. Überdimensioniert war einerseits auf die Amp-Lautstärke bezogen. Wenn du auf grossen Bühnen spielst, wird der mit 800W nicht unbedingt überdimensioniert sein, das stimmt schon. Andererseits weiss ich, dass gerade die MarkBass Amps mit 500W Sehr Laut sein können.
Andererseits denke ich, dass der Amp für die vorhandene Kombination von Boxen Überdimensioniert ist. Allein von der Wattzahl Stimmt schon alles, aber eben ich habe die Erfahung gemacht, dass ich mir bei Master über der hälfte und bei Druckvollem Spiel langsam sorgen um die Boxen mache, von meinem Gehör mal abgesehen ;). Und ich spiele 410 auf 4 Ohm, das heisst, es kommen in Wirklichkeit nur 300W auf die Box.

2. Erzeugter Druck = = Membranfläche (+evtl. Gehäusegrösse) = = Luftbewegung. Die Membranfläche von 2*10-Boxen ist sicher grösser als die von 1*12-Boxen.
Die 12er hat ca. eine Fläche von 500qcm, die 10er ca 350qcm, also bei 210er 700qcm. (Das ist eine Angabe für Hifi-Boxen, aber das verhältnis sollte stimmen
http://www.bitsploit.de/archives/71-Membranflaeche-von-Subwoofern.html)

Die Gehäusegrösse könnte bei den 12ern auch was ausmachen, aber am besten ist sowieso Ausproboieren. Alles andere ist nur Theorie ;).

Grüsse
Benjamin




Da hate dich wohl vertippt....egal !!!
 
Benjamingschoess

Benjamingschoess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.20
Mitglied seit
05.07.06
Beiträge
135
Kekse
262
Ort
Innsbruck
Oh, das stimmt. Da habe ich mich vertippt. Das sollte 8 Ohm heissen. Sorry.

Lg Benjamin
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben