Marlboro Sound Works

von Dauermuede, 07.01.05.

  1. Dauermuede

    Dauermuede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Angelbachtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.05   #1
    hi zusammen!

    ich wollt hier mal fragen, ob irgend jemand was über die firma Marlboro Sound Works weiß!?

    ich hab von denen ja meinen verstärker, weiß aber eigentlich nichts von der frima... mein verstärker soll ca. 20 Jahre alt sein. in manchen foren hab ich zwar bisher nur gutes über deren amps gelesen (kann ich übrigens bestätigen), aber dort kannte auch niemand die firma...

    na ja, danke schon mal,
    thomas
     
  2. Thorn

    Thorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    104
    Erstellt: 07.01.05   #2
    Hmm... :D

    Da hab ich ja letztens nen Bassamp von gefunden. Funktionierte nur leider nicht und wurde jetzt verkauft! Der Typ der ihn jetzt hat hat ihn wieder zum laufen gebracht, ich frag ihn ma wie er ihn findet!

    Gibt es auch noch 2 Threads von, einem in

    Bass
    >Instrumente

    und einen hier in ner Plauderecke!!

    Edit:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=43353
     
  3. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 07.01.05   #3
    ich hab den G-40R also Gitarre, wahrscheinlich 40W (obwohl leistungsaufnahme am trafo 37W stehn :D :screwy: ) + Reverb...

    ich hab den jetzt 2 jahre... scheint aus den 70ern zu sein... wahrscheinlich ende 70er... noch kein effekt-loop, kein mitten-regler... reverb klingt etw. bescheiden... 3 inputs... bright / normal / mellow...

    ich find ihn schwer ok... wobei er (meiner meinung) mit meinem korg ax1500 als amp-modeller davor am besten klingt... ohne klingt er etw. flach, transistor eben... noch dazu hat er keinen overdrive channel... aber solange man nen treter hat oder gar ein amp-modeling... durchaus supi klang :great:

    mfg guitargeorge
     
  4. Dauermuede

    Dauermuede Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Angelbachtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.05   #4
    ja is bei mir ähnlich...
    hab auch nur höhen- und bassregler...

    aber wie man sieht hab ich den G-50R also hab ich, so wie du deinen auf 40 W schätzt, auf 50 W geschätzt. gemessen hab ichs noch nich...

    als "clean-verstärker" find ich in saugut... aber da er kein overdrive hat, hab ich mit meinem vater den röhrenverzerrer gebaut, damit da mal was geht ;)
    aber über den reverb kann ich mich nich beklagen... funktioniert bei mir einwandfrei... nur die anderen effekte (tremolo, vibrato, echo) funktionieren nich wie sie sollten und zum teil gar nicht. aber das find ich eh quatsch... wenn ich nen tremoloeffekt will, schraub ich meinen hebel an die strat :)

    naja, aber weißt du vielleicht etwas mehr über die firma? oder was aus denen geworden ist? würd mich mal interessieren... denn ich finden sie haben gute qualität abgeliefert :great:

    mfg thomas
     
  5. guitargeorge

    guitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 07.01.05   #5
    naja... vielleicht is mein federhall auch kaputt... er klingt nach, als hätte man nen blechstreifen angeschlagen und :D "chui, chui, chuiuiui..." kann man schlecht beschreiben :screwy: sonst hab ich nur noch tremolo... (brauch ich eh nie)

    jetzt hab ich ja auch noch meinen marshall... da könnt ich ja mal an der "überdimensionalen zigarettenschachtel" :D rumschrauben... vielleicht wieder mal was reparieren...

    es gibt schon andere threads drüber... (link oben z.b. von dem mit dem bassamp)... aber keiner weiß so ganz genau was über die firma...

    mfg guitargeorge
     
  6. Dauermuede

    Dauermuede Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Angelbachtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.05   #6
    hmm okay, ich muss zugeben, dass ich die suche nich verwendet hab :(
    aber daran denk ich in so ziemlich keine forum...
    naja, is schade, dass niemand was genaueres weiß! würd mich nämlich schon interessieren, was aus denen geworden ist... hab nämlich schon weitaus schlechtere qualität erlebt ;) auch heute noch :D

    mfg thomas
     
  7. userwolfgang

    userwolfgang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Leinburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.09   #7
    Hallo
    nachdem ich beim Entrümpeln einen G50R ohne Sicherung gefunden habe folgende Frage:
    Welche Glaskolbensicherung muss rein?
     
  8. userwolfgang

    userwolfgang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Leinburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.09   #8
    Habe eine gute und eine schlechte Nachricht zu einem Marlboro G50R
    GUT:
    Aufgrund Maßnahme "trial and error" hab ich´s mal mit einer T250mA versucht nachdem auf der Rückseite 60 Watt Aufnahme stehen. ==> funzt und sollte auch nicht zu hoch dimensioniert sein.
    SCHLECHT:
    Rauscht extrem brutal - Volume laut oder leise ändert nicht viel ebenso wie Klinkenkabel rein oder raus. Nach dem Ausschalten langsames Abklingen. Instrumentenklang hört man fast nicht. Ich meine durch die drei Eingänge einen passenden Klang gefunden zu haben solange die Kosten nicht explodieren. Die Kiste hat ja zwei in Reihe geschaltete 10 Zöller zu je 8 Ohm.
    Falls jemand einen Schaltplan hat bitte um Email.
     
Die Seite wird geladen...

mapping