Marshall Bass-Amp DBS 7400

von bassursus, 02.02.08.

  1. bassursus

    bassursus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.08
    Zuletzt hier:
    29.11.13
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #1
    Hallo,

    weiß jemand von euch, was das Topteil mal neu gekostet hat und heute in einem guten Zustand noch Wert ist?

    Danke im Voraus

    Ursus
     
  2. Havohej

    Havohej Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    115
    Ort:
    In meinen 4 Wänden!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.08   #2
    Wirklich helfen wird´s Dir wohl nicht, aber ich hatte damals mal das DBS 7200.
    Kann mich dran erinnern das ich (damals) neu 1.700 DM bezahlt hab.
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 07.02.08   #3
    Ich kenne die Teile nur von Bildern und technischen Beschreibungen. Aber der eine oder andere hier im Board hat so ein Teil mal besessen (oder wenigstens einige Zeit gespielt). Der Grundtenor ist immer ziemlich ähnlich: Rocksound und Leistung ohne Ende. Nichts für Jazz-Musiker also...
    Der Kenner weiß also, was er da kauft und schwört auch drauf - ich vermute daher, dass der Gebrauchtpreis eher hoch ist. Wie auch bei anderen Herstellern ist ein Preisaufschlag für den guten Namen üblich, aber noch lange kein "Vintage"-Sammler-Spezialpreis wie für olle Röhrengeräte aus dem gleichen Haus.

    Wenn der Preis tatsächlich 1.700DM war (für den kleinen Bruder wohlgemerkt), dürfte der 7400 vielleicht 2.000DM gekostet haben. Ein "vergleichbares" Gerät kostet heute in € aber sicher keine 1.000€ mehr, die Zeiten sind lange vorbei.

    Ich schmeiß jetzt mal einen Preis in den Raum.... Bei optischem und technischem Bestzustand sind schätzungsweise um 200-250€ drin.

    Infos:
    http://www.marshallamps.com/heritage/dbs/dbs_03.asp
    http://reviews.harmony-central.com/reviews/Bass+Amp/product/Marshall/DBS+7400+Bass+Head/10/1
     
  4. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 08.02.08   #4
    da halt ich mehr für realistisch.
    ein guter kumpel hat sich erst vor paar wochen einen bei ebay ersteigert und hat, glaub ich, so ca. 600 flocken bezahlt. vielleicht wars auch etwas zu viel, aber immerhin kann man ihn offensichtlich für diesen preis los bekommen.

    übrigens ein hammer teil. ich hatte jetzt gelegenheit ihn selber mal ausgiebig zu behorchen und der sound ist sehr druckvoll, warm und der kompressor ist ne super sache. und das teil ist laut wie die hölle (und genauso schwer).

    der amp wurde aber auch schon öfters hier beschreiben, falls info gefragt ist.
     
  5. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 08.02.08   #5
    600€? Satan auch - das ist natürlich schon ein echter Liebhaberpreis. Ich habe eben mal ins manual gesehen und erstaunt festgestellt, dass der Amp bereits mit Speakon ausgestattet war. Das deutet natürlich auch gleich darauf hin, dass die Kiste jünger sein dürfte, als ich vermutet habe. Wann wurden die Dinger gebaut (ich hatte mal Mitte der 80er vermutet)...
    Hm, okay, dann liegt meine Preistaxierung vermutlich tatsächlich zu tief.

    <EDIT>Klare Sache: Ich war schwer auf dem Holzweg. Die Serie ist von 1994-2000 gebaut worden, also ist auch der älteste DBS7400 nicht älter als 14 Jahre. Meine Preisvermutung liegt damit klar zu niedrig! Sorry bassursus, thanks Rubbl. Wenn man bedenkt, dass 25 Jahre alte Peavey-Amps der 150W-Klasse nicht selten für knapp 200€ vertackert werden, ist der Marshall sicher das doppelte (oder auch mehr) wert! Ob Preise um 600€ wirklich gerechtfertigt sind, bleibt aber trotzdem die Frage (eine Marktrecherche, was man für den Kurs neu kaufen kann, hilft vielleicht bei der Antwort).
     
Die Seite wird geladen...

mapping