Marshall Box Frontbespannung reparieren lassen. Kennt ihr wen?

  • Ersteller slash71418
  • Erstellt am
slash71418
slash71418
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.20
Registriert
25.03.07
Beiträge
182
Kekse
328
Hey Hey, kennt zufällig jemand nen Amp-/Boxenbauer oder sonst jemand, der die Front meiner Marshall 1960ASL bespannen kann.


Da is was reingedonnert, Speaker is wieder drin, aber die Bespannung noch net neu. Hatte das Teil bei nem Amptechniker für die Speaker-Geschichte, der mir sagte, dass sein Schreiner zur Zeit ne lange Wartezeit hat und das er diese Frontbespannung net jeden x-beliebigen Polsterer machen lassen würde, da der da schon einiges an Mist gesehen hätte.


Kennt irgendwer wen tüchtiges im Raum Hessen oder vllt unteres NRW?

Gruß...
 
Eigenschaft
 
VintageFreak08
VintageFreak08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.208
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Wat isn da reingedonnert? :D
Also realer Vintage Look, wo ist das Problem?
Ganz ehrlich! Mach es selber...
Hab meine 1960A damals in eine AX (von der Bespannung und den Speakern her) umgebaut...
Gruß
 
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.582
Kekse
20.198
Ort
Schleswig-Holstein
Selbermachen, ist ja kein Hexenwerk
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Tobi Elektrik
Tobi Elektrik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.21
Registriert
08.05.07
Beiträge
1.608
Kekse
5.904
Und nochmal: selbermachen! :great:
Kostet Dich nur die Materialkosten (Bespannung plus eventuell Handtacker und ne gute Ladung Heftklammern) und ein zweites Paar Hände könnte von Vorteil sein, dann kriegt man das problemlos sauber hin.
Frontbespannung gibt es z.B. bei Tube Town. Da kannst Du auch mal schauen, ob Du optisch vielleicht was anderes haben willst, als die Standardbespannung vorher.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
slash71418
slash71418
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.20
Registriert
25.03.07
Beiträge
182
Kekse
328
80% der Leute, die es nich professionell machen, sagen sofort: "Mach es selber". Der Techniker, der es seit 40 Jahren macht, sagt: "Das geb ich nich zu jedem." Und das, obwohl ers ja nich mal selber macht und dafür Geld bekommen würde. Da frag ich mich also, ob ich das wirklich so sauber wie vorher selber hinbekomme, denn ich denke auch nicht, dass es so einfach ist, das gerade, unter gleichmäßiger Spannung aufzuziehen ohne verzogene Struktur oder schiefe Ecken.
 
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.582
Kekse
20.198
Ort
Schleswig-Holstein
wie Tobi Elektrik geschrieben hat, 2 zusätzliche Hände sind von Vorteil.
Ich selbst habe auch schon mehrmals gemacht, Ergebnis professionell.
Aber mach was du willst, wen du uns nicht glaubst.
Lass es für teures Geld reparieren
 
Stratspieler
Stratspieler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.09.21
Registriert
04.03.09
Beiträge
6.875
Kekse
64.430
Ort
Ländleshauptstadt
...denn ich denke auch nicht, dass es so einfach ist, das gerade, unter gleichmäßiger Spannung aufzuziehen ohne verzogene Struktur oder schiefe Ecken.

Jau, dat is' richtig.

Ohne Übung ist es schwierig, Bespannung so sauber aufzuziehen, dass die Muster nicht verzogen oder wellig sind oder schief sitzen. Das geht zwar mit Geduld und Spucke und mit Hilfe Dritter, aber es ist eine zeitintensive Geschichte. Mir jedenfalls geht es so, wenn ich das mache und ich bin kein Profi.

Jemand, der hier professionell arbeitet, wo alle Handgriffe sitzen, ist sicherlich fixer und sauberer; schafft das also in wesentlich weniger Zeit.

Und wenn Du abwägst zwischen "OK, ich mach' mir mal den Spaß, der damit verbunden ist, das kann aber dauern und hinsichtlich Aussehen gehe ich Kompromisse ein" und "Schnell - sauber - korrekt, aber eben plus Bezahlung der Leistung" - dann verstehe ich Dich so, dass Du lieber zu Letzterem tendierst. Das ist ok.
 
Tobi Elektrik
Tobi Elektrik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.21
Registriert
08.05.07
Beiträge
1.608
Kekse
5.904
Wenn man sowas noch nie gemacht hat, ist etwas Skepsis absolut verständlich und sicherlich auch berechtigt.
Aber grundsätzlich ist es einfach eine generelle Frage des handwerklichen Geschicks und der Motivation, selber was zu machen. Wenn man weiß, dass man nicht zwei linke Hände hat und die Geduld auch für etwas kniffeligere Handgriffe mitbringt, dann ist so eine Frontbespannung ein perfekter Kandidat zum Selbermachen.
Ich hab mal ohne jede Vorerfahrung ein Topteil umgebaut und zusammen mit einer 2x12er mit Tolex, Keder, Piping und Frontbespannung versehen. Das Ergebnis war so gut wie perfekt.

Wenn ich das richtig sehe, ist das Piping an der Marshall an der Box angebracht. Man muß also lediglich die Frontplatte herausnehmen und neu bespannen.
Kostenpunkt: etwa 30 Euro für einen Meter Bespannung + vielleicht 15 Euro für Tacker und Klammern.
Es gibt recht steife Bespannungen, die kann man regelrecht knicken. Sowas kriegt man prima allein mit gleichmäßiger Spannung hin.
Bei flexibleren Geweben legt man eine Seite gerade an (sieht man ja an der Struktur des Stoffes, ob das Muster gerade an der Kante anliegt), befestigt diese und zieht die Bespannung über die Frontplatte. Auf der anderen Seite kann man die Bespannung dann ein Stückchen auf einen Holzstab o.ä. aufrollen für eine gleichmäßige Spannung und kann sich wieder an der Struktur orientieren, wenn man den Stoff an der Kante umschlägt.
Mehr kann man als Bastelanleitung gar nicht schreiben.
Einzig zu beachten wäre noch, dass die neue Bespannung nicht wesentlich dicker als die alte sein sollte, sonst gibt es u.U. Probleme, die Frontplatte wieder in die Box einzusetzen.

Nur Mut!
Im blödesten Fall sind 30 Euro verbrannt. So einen Tacker kann man immer gebrauchen, allein schon, um z.B. Kollegen im Büro zu beschießen. :)
Wenns wider der Skepsis doch perfekt wird, weiß man, dass sowas in Zukunft kein großes Problem ist und sich die Kosten bei so einem Unglück doch sehr im Rahmen halten. Vorausgesetzt, man machts selber. Dauert ja auch nicht länger als 'ne Stunde und man muß die Box nicht irgendwo hinbringen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Tobi Elektrik
Tobi Elektrik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.21
Registriert
08.05.07
Beiträge
1.608
Kekse
5.904
Bei Tube Town sind das z.B. die Tube Town eigenen, normalen "Weave"-Bespannung. Ich hatte mal das schwarze am Wickel und das war sehr entgegenkommend bei der Verarbeitung. Fühlt sich an wie eine dünne Strohmatte.
Praktisch sind die bestellbaren Muster bei Tube Town. Da kann man die Struktur oft besser erkennen als auf den Fotos und bekommt obendrein ein Gefühl für Beschaffenheit des Materials.
 
Stratspieler
Stratspieler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.09.21
Registriert
04.03.09
Beiträge
6.875
Kekse
64.430
Ort
Ländleshauptstadt
OK, THX! Ist also wie das, was ich bei meinen Bugera-Umbauten vor ca. einem Jahr verarbeitet habe...

Ob das aber dem TE hilft? :gruebel:
 
VintageFreak08
VintageFreak08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.208
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Nunja, wenns einfarbig ohne Muster ist, wird es kein Problem darstellen.
Ansonsten halt Geld ausgeben und beim Sattler machen lassen oder eine neue Box kaufen :D
Du kannst aber auch ggf damit Leben im Zeitalter von Used Look ;)
 
Cyrill Robert
Cyrill Robert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.15
Registriert
09.02.09
Beiträge
329
Kekse
3.382
Oh, das liest sich gut! Hast Du mal ein Beispiel?


Ich habe mal einem Bassverstärker eine neue Frontbespannung verpasst.
Hier ein vorher/nachher Bild

Peavey_03.jpg

Es ist die Marshall Bluesbreaker Bespannung
Die ist so steif, da kann man eigentlich nichts verziehen.
Nur bei den Ecken stört die Steifigkeit des Materials etwas.
Ansonsten lässt sich das Material super verarbeiten.

Schön ist auch ein "Wiener Geflecht"
Das sollte man, wenn es ein echtes Korbgeflecht ist, vor dem Bespannen des Rahmens in lauwarmem Wasser quellen lassen und feucht aufspannen.
Beim trocknen zieht es sich dann automatisch glatt.
Auch hier sind die Ecken etwas kritischer.
Aber wenn man ein Piping einsetzt ist das später unsichtbar.

wienergeflecht.jpg
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben