Marshall DSL 50 & Boss OS 2-Problem

von Rockinman, 29.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Rockinman

    Rockinman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    23
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.08   #1
    Guten Abend!

    Ich spiele einen Marshall DSL 50 mit einem Boss Tu 2 und Boss OS 2 vor der Endstufe (also direkt am Input des Verstärkers. Eingeschleift über FX-Loop sind zusätzlich ein HB Flanger und HB Delay-Pedal!

    Problem::mad:

    Wenn man am Boss OS 2 den Regler von Overdrive nach Distortion dreht, verändert sich der Ton eigentlich überhaupt nicht (gleiches gilt für "Ton" und "Drive"), so dass man das Pedal eigentlich nur als Booster (mehr Verzerrung allgemein) nutzen kann!

    Frage::confused:

    Ist das normal? Das Pedal scheint ok zu sein, da es einwandfrei an einem kleinen VOX DA15 läuft (hier hört man deutlich einen Wechsel bei Overdrive zu Distortion).

    Liegt es am Amp??? Vielleicht weiß jemand einen Tip???

    Vielen Dank!!!
     
  2. p-boy

    p-boy Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.08   #2
    Merkt man am VOX DA15 einen starken unterschied? Kann es sein dass das unter der verzerrung des Amps kaum noch bemerkbar ist(Wenn das problem bloß im verzerrten zustand auftritt)?
     
  3. Rockinman

    Rockinman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    23
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.08   #3
    Ja, ist schon starker Unterschied beim Vox (Overdrive - Distortion), so müsste es eigentlich auch beim DSL sein! Dort schalte das OS 2 ab und an dazu (im Crunch-Kanal bei Gain 6-7).

    Oder funkioniert das Ganze nur im Cleankanal ohne Gain? Kann ich mir nicht vorstellen, man kann doch solch ein Verzerrer auch an schon leicht angezerrte Amps hängen! Dann sollte aber auch der Effekt Overdrive/Distortion regulierbar sein!
     
Die Seite wird geladen...

mapping