Marshall JCM 800 oder 900 ?

von Gizmo202, 10.04.06.

  1. Gizmo202

    Gizmo202 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.06   #1
    Hey!

    Ich habe jetzt jahrelang nen Flextone II von Line6 (60Watt) gespielt, und will nun endlich auf Röhre umsteigen. Am ehesten kämen für mich die alten Modelle JCM 800 und 900 von Marshall in Frage, denn die passen gut ins Budget. Leider kann ich mich nicht entscheiden'. Gehört habe ich beide schon und teilwesie angespielt...

    Naja, ich hätte halt gerne einen satten, kräftigen (nicht sägenden(!), nicht metalhaften) DistortionSound mit viel "untenrum", spiele eine ESP mit EMG Pickups, die das ja schonmal gut unterstützen...
    Ich spiele in ner Emo/Punk-Band (kein Metal!!!)
    Mir is klar, dass der 800er nur einen Kanal besitzt, aber der verzerrte Sound vom 900er sägt leider ordenltich, kann man da gut mit EffektPedalen arbeiten oder sollte man den Sound lieber vom Amp machen lassen...?

    Und, den 800er gibts ja selten in der 100W Version, müssen die denn sein?
    Denn ein Rectifier z.B. mit 50W drückt mich persönlich durch die Wand und noch viel weiter...
    Wie ist das mit dem JCM-Sound bei der Watt-frage?

    Bitte helft mir weiter!

    Freue mich auf eure Antworten

    -fabi-
     
  2. OctoberRust

    OctoberRust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.06   #2
    Ich würde Dir zum 800er raten.
    Wenn Du den in 50 Watt hat sollte er die Verzerrung bringen die Du (denke ich) wünschsts.
    Ich persönlich denke, dass die 81er für Deinen Sound vielleicht eher hinderlich sind! Mir scheint es, dass Du eher einen rockigen Sound brauchst als Metal, da wäre was passives vielleicht doch besser als wenn Du jetzt darauf achten musst den 81er runterzubremsen!
     
  3. camparijari

    camparijari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Greifswald / Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 10.04.06   #3
    Also ich spile des öfteren im Proberaum den JCM 800 2205. Ds ist das 50 watt Modell und hat einen Normal und eienn Boost Kanal. Also nicht nur eienn Kanal.
    Den Sound den du möchtest bekommst du damit auf alle Fälle hin. Allerdings solltest du dir noch ein Noise Gate zulegen denn man sollte den Gain schon recht weit aufdrehen.
    Auf jeden Fall klingt er zumindest bei mir in Verbindung mit LTD und EMG 81 wirklich großartig.
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 10.04.06   #4
    Die 100 Watt brauchst Du nicht wirklich. Ehrlich gesagt sind die alten 100 Watt Marshalls in den meisten Locations nur schwer erträglich weil einfach viel zu laut. Du kannst auch mal nach Laneys schauen wenn es ums Budget geht, der GH50L z.B. ist in etwa wie ein 800 mit mehr Bass und Zerre.
     
  5. CallMeAstronaut

    CallMeAstronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    1.447
    Erstellt: 10.04.06   #5
    noch kurz was anderes:
    du hast eingangs erwähnt, dass du dich zwischen den beiden amps entscheiden willst, da sie dir gut ins budget passen...


    auf ebay bekommste mindestens fürs selbe geld nen jcm 2000 und ich denke mit denen bist du bei deinen soundwuünaschen besser bedient :great:
     
  6. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 10.04.06   #6
    Ich hab einen JCM 900 und finde ihn ziemlich genial.

    Solang du nur Verzerrt spielst rate ich dir zum 50er da er erst richtig aufgerissen sein optimum erreicht.

    Für Clean hat er eindeutig VIEL zu wenig Headroom.
    Auserdem kannst du ihn auf 25 Watt runterregeln wodurch du natürlich schneller im optimum bist.
     
  7. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 10.04.06   #7
    erzähl doch mal bitte was über die klanglichen möglichkeiten der beiden kanäle! :)
     
  8. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 10.04.06   #8
    Überleg auch, einen 6100 zu nehmen. Laut Beschreibung kombiniert er JCM 800 und 900 und kostet auch nicht mehr als einer davon.

    Ich verstehe jetzt nicht so ganz wieso du auf den Recto zu sprechen kommst? Ist ja ziemlich das Kontra-Programm zu den alten Marshalls.
     
  9. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 10.04.06   #9
    mit nem 800 oder 900 kann man nix falsch machen, der persönliche gesxchmack zählt hier
     
  10. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 10.04.06   #10
    damit wollte er ja auch bloß andeuten, dass 50W ja auch schon ganz schön laut sein können...:cool:
     
  11. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 10.04.06   #11
    Also ich spreche hier mal wieder vom 900er.

    Und da klingen die beiden Kanäle bei bedarf exakt gleich.

    Wenn man z.b. im Clean Channel das Gain auf 10 stellt(anschlag) und im Lead auch auf 10(häflte, regler geht bis 20) dann klingen beide gleich.
     
  12. camparijari

    camparijari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Greifswald / Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 10.04.06   #12

    Also der Normal Kanal fängt an bei ziemlich Clean(also absolut Clean ist er nie) und geht bis ins leicht angezerrte. Er klingt Marshall typisch nicht besonders gut sondern ist halt einfach ein Clean Kanal. Klingt nicht viel besser als der eines 5150II. Hat nur mehr Headroom wenns um Lautstärke geht.
    Der Boost Kanal Cruncht eigentlich eher aber eine Einstellung mit allen Potis auf 12 uhr und dann Gain ab 15 uhr da fängts dann schönn an zu Brutzeln. Je nachdme wie man dann von der Ausgangstellung den EQ einstellt kann man schön mit den Mitten zwischen einem eher modernen Sound oder einer 80er Metalsäge einstellen. Wenn man dann mit dem Gain noch ein bisschen rumprobiert kann man so ziemlich viel Sounds allein mit den beiden Potis finden.
    Und erhlich gesagt es sagen ja alle imemr so einer sei nicht für Metal etc. geeignet, aber irgendwie gefällt mir die Zerre und ich find sie echt gut und sogar relativ Flexibel. Also für Emo-Punk allemal gut.
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.04.06   #13
    Der Boost-kanal vom 800 zweikanaler ist im Prinzip der Hi-Eingang vom einkanaler, der "normal" kanal der lo-eingang. So ungefähr ;)

    Und vom 900er, die beiden kanäle klingen doch recht unterschiedlich. Gain auf 10 im "cleanen" ist bei weitem nicht so viel Zerre wie gain auf 10/20 im zweiten. Außerdem unterscheiden sie sich auch etwas von der klangcharakteristik.


    Ich würde aber den 800er nehmen und nen bissl anblasen. Ein Tubescreamer oder EQ tut da seinen Dienst, nimm kein Distortionpedal als booster (ob jetzt rat, DS-1, MT-2 oder wie sie alle heißen), die klingen meistens recht krass und nicht so brav wie mit nem TS.

    Der 900er alleine sägt etwas, ja, wenn man nen Tubescreamer davorhängt wird der sound etwas geglättet und er wird wesentlich rockig-flockiger, klingt gleich viel besser.

    Am Samstag war bei nem gig noch ne annere band da, deren einer Klampfer hatte nen JCM2000 DSL und hat den für soli mit nem Marshall Bluesoverdrive geboostet, das Klang echt ok, hätte nie gedacht dass man aus den JCM2000ern so nen sound rausbekommt. Für Rhythmus hat er aber auf clean geschaltet und dann nen Boss MT-2 benutzt, das wär aber eher nich so das wahre für dich ;)
     
  14. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 10.04.06   #14
    naja der vergleich hinkt weng ;) ich find das die zerre die man bekommt wenn man nen einkanaligen 800er aufdreht sich schon deutlich vom boost kanal des 2205er unterscheidet.
    und der normal kanal iss halt einfach n'cleaner kanal
     
  15. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.04.06   #15

    Deswegen auch "so ungefähr" ;) Es klingt natürlich ziemlich anders, aber vom Verzerrungsgrad ist es ziemlich ähnlich. Also, falls der 2205 der stinknormale JCM800 zweikanaler is (den ich nur als combo kenn)
     
  16. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 10.04.06   #16
    ;) ne der 2205er iss des 2 kanalige 50 watt top. ja vom verzerrungsgrad kommts ungefähr hin wobei ich die verzerrung von den einkanaligen tops viel lieber mag die machen auch irgendwie mehr druck find ich
     
  17. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.04.06   #17

    Naja, ob top oder combo is jetzt net so der unnerschied ;)

    Mir gefällt die Verzerrung vom einkanaler auch besser, aber den zweikanaler kann man sich auch anhörn ;)
     
  18. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 10.04.06   #18
    darauf wollte ich ja auch net raus eigentlich :)
    ne sicher der klingt schon gut sonst hätt ich des ding ja schon längst verscherbelt ;) aber ich steck des kabel viel lieber in die aneren 800er nei :D
     
  19. jona27

    jona27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.06   #19
    Ich spiel einen getunten 800 mit EMG81. Der eine Kanal reicht eigentlich, weil man auch an der Gitarre runterdrehen kann und somit einen ganz leicht angezerrten Sound bekommt. In einer Band ist der 800 dem 900 eindeutig vorzuziehen, weil er sich viel besser durchsetzt.
     
  20. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.04.06   #20
    Naja, die getunten kannst nich mehr wirklich mit den originalen vergleichen. Gut, kommt drauf an ob sie gut oder schlecht getunt wurden. Bei letzterem gute Nacht, bei ersteren klingen sie wie diese Damirox-amps (bzw. umgekehrt ;) ), wobei das auch wiederum vom jeweiligen modifikator abhängt . . .
     
Die Seite wird geladen...

mapping