Marshall jcm 900

von Razor1, 09.05.08.

  1. Razor1

    Razor1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.08
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Deutsch Brodersdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    84
    Erstellt: 09.05.08   #1
    Hey Leute

    Hab mir vor kurzen einen Marshall jcm 900 4100 zugelegt ?!
    Habe ein paar fragen bezüglich des Amps ich hoffe ihr könnt mir helfen !?!

    Eigentlich klingt er ja ganz gut nur mir kommt es so vor als hätte er etwas wenig druck und die höhen nerven leider ein wenig. Bin eher in der Hardcore richtung tätig !!!

    Da ich neuling mit Röhrenverstärker bin habe ich mich im Internet über einige Röhren informiert, im Amp sind 3 *12Ax7Eh und 4 *El 34 verbaut. Vielleicht sind andere Röhren die Lösung ??

    http://web.aoct.org/marshall/jcm900-gain-mod.txt.

    Habe auch diesen Link entdeckt wenn jemand den Verstärker so umgebaut hat bitte berichtet mir darüber wie sich der Klang dadurch verändert hat !

    Mfg Roser
     
  2. Athlord

    Athlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    where pigs laugh loudly
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.703
    Erstellt: 09.05.08   #2
    Hallo
    und willkommen hier im Forum.
    Der Threadtitel wird wahrscheinlich dazu führen, das Du einen der Moderatoren hier etwas näher kennenlernst.
    Wie hast Du den Verstärker angeschafft?
    Üblicherweise schnappt man sich die Lieblingsgitarre und testet den AMP.
    Mal abgesehen von den Röhren, sind noch ganz andere Möglichkeiten vorhanden, die Tonbildung zu beeinflussen.
    Die Lautsprecher sind daran nicht unerheblich beteiligt.
    Mit neuen/anderen Röhren kann man nur Nuancen am Klang beeinflussen.
    Gruss
    Jürgen
     
  3. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 09.05.08   #3
    Da der JCM900 mit Halbleitern zerrt und die "Röhrenzerre", die man da hört somit aus Silizium - bzw. Galliumarsenid-Dioden kommt kann man sagen, dass Röhren wechseln bei dem Verstärker so ziemlich das letzte ist, mit dem man den Klang verändern kann.

    MfG OneStone
     
  4. Athlord

    Athlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    where pigs laugh loudly
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.703
    Erstellt: 09.05.08   #4
    Genau das meine ich mit "Nuancen".
    Aber schön, das Du das nochmal so ausführlich beschrieben hast.
    Gruss
    Jürgen
     
  5. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 09.05.08   #5
    Hey Razor, willkommen im Forum.

    Guxk mal hier: http://www.amptechnik.de/

    da findest du noch ein paar schöne mods für den amp, falls du mit dem eq und anderen speakern noch nicht zufrieden bist :)
     
  6. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 10.05.08   #6
    Hi,
    ich würde dir einen Bos bzw. einen MXR EQ empfehlen. Häng ihn einfach in den Loop, damit kannst du viel aus den Amp raushohlen.
     
  7. Mal-T

    Mal-T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 10.05.08   #7
    Also da muss ich dir aber mal klar wiedersprechen. ich besitze eben den oben genannten amp mit Ruby tubes. Nun hab ich mal aus spaß die vorstufenröhren durch welche von Mesa ausgetauscht und das klang in meinen ohren deutlich anders.
     
  8. Razor1

    Razor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.08
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Deutsch Brodersdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    84
    Erstellt: 10.05.08   #8
    Danke erstmal für eure Hilfe !!

    Na ja hab ihn bei ebay ersteigert :o !

    Vielleicht ist es am besten es einmal mit anderen Röhren zu versuchen bevor ich etwas umbaue ?!!
    ( Ich weiß natürlich das dass austauschen von Röhren nicht gleich das ganze Klangbild verändert !
    Und das die Vorstufenröhren mehr über den Klang aussagen als die Endstufenröhren sowie ich es aus dem durchwüllen des Internets entnommen habe) !!

    Habe aber noch keine Ahnung genau welche ??

    Sie sollten den Klang aufpuschen und eher die höhen zügeln sofern das möglich ist !!

    Schätze die El 34 sind da falsch außer vielleicht El 34 str ????????

    mfg roser
     
  9. Spatz

    Spatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    BaWü - Landkreis Reutlingen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 10.05.08   #9
    Ähem, ich verstehe da nicht so ganz, wo das Problem liegt? Der Amp hat doch sicherlich einen Regler für Treble/Höhen, nicht wahr?
    Oder denke ich da mal wieder zu simpel/naiv???
     
  10. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.836
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.996
    Kekse:
    11.853
    Erstellt: 10.05.08   #10
    Ach! Das war früher so als es noch kein Internet gab :weird:. Heute wird nachgelesen welcher Sound einem selbst am Besten gefällt... ;) :D :rolleyes: (@ Razor1: Nix gegen Dich!)

    Das wär auch in meinen Augen ein guter Ansatzpunkt - an 'ner anderen Box geht vielleicht so richtig die Sonne auf für Dich?!? Und/oder:
    Eben! Ggf kannst Du damit die Höhen die Dich nerven etwas zurücknehmen und andere Frequenzen 'n bissl anblasen. Anblasen wär ggf auch noch 'ne Idee - den Amp nur anzerren und denn 'ne Tretmine (Tubescreamer, Ratte o.ä. je nach Geschmack) vorzuschalten.

    Ich denk ich würd erstmal andere Speaker versuchen und/oder irgendwelches "Finetuning" mit 'nem EQ realisieren wenn nötig...
     
  11. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 10.05.08   #11
    Bin grad heute zu meinen Eltern gefahren, dort hab ich dann auch mal wieder meinen alten JCM900 angemacht. Hab meine Hörgewohnheiten seit ich nur noch den JTM45 benutze wohl stark geändert, den auf einmal fallen mir die extremen Boxenunterschiede auf!

    An der G75T ist er mir ehrlich zu spitz, an ner Greenback zu brav. Mit V30 find ich ihn auf einmal wieder richtig geil, der Amp wird oft schlecht geredet, aber mit dieser Box kann er einiges.

    Würde ich härtere Mucke machen würde ich wahrscheinlich nen EQ in den Effektloop hängen.

    Probier die beiden Sachen mal aus!
     
  12. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 10.05.08   #12
    ...ich versteh auch nicht warum er oft runtergemacht wir, egal ob Halbleiter ... ich finde den amp so richtig geil!
    Und das auch mit ner 1960a box. Gute Röhrchen drinne (6L6 bestückt isser der HGDR4100) und ein Compressor davor (artec)... und schon klingts einfach nur wunnabar... schiebt, trieft, fett ohne zu sägen... clean wir gainig einfach geil.
    Mir wurscht was andere sagen, das ist genau mein Ding! :great:
     
  13. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 10.05.08   #13
    Dann steck mal eben diese Röhren auf einen Kennlinienschreiber und nimm die Kennlinien auf. Dann wirst du sehen, dass zumindest eine der Röhren keine ECC83 ist, wenn du da krasse Unterschiede in der Zerre wahrnimmst. (Ich habe das gemacht...bei einem JCM900, weils mich interessiert hat.)

    Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass man mit unterschiedlichen Röhren keine unterschiedlichen Sounds aus dem JCM900 holen kann, aber mit einer Röhre, die auch das ist, was draufsteht, wirst du da viel weniger reißen können als bei anderen Verstärkern.
    Beim JCM900 bringt es mehr, an der Schaltung zu spielen, weil die eben die Möglichkeiten der Röhren sehr stark einschränkt und der Verstärker seinen charakteristischen Sound hat, den man durch andere Vorstufen nicht wirklich viel verändern kann.

    Dass eine Röhre, die offensichtlich keine ECC83 ist, ECC83 heißen darf, ist aus Sicht eines Elektronikers eine Sauerei, aber vom Musiker begrüßt und akzeptiert...aber den Glaubenskrieg hatten wir ja schon mehrmals :)

    MfG OneStone
     
  14. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 11.05.08   #14
    @one stone

    Seit ich in Pos. 1 der Vorstufe die 7025 highgrade von TAD hab, und zwei neue Sovteks finde ich den sound einfach nur knorke.
    Hab ich dich richtig verstanden, dass die 7025er keine ECC83 ist, aber so genannt wird?
    Ansonsten ist der amp mit 6L6ern bestückt, 3 alte und eine neue Sovtek (duck...)
    Klingen tut er aber wirklich tierisch..
     
  15. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    787
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 11.05.08   #15
    hi!
    die frühen 900er kamen mit EL34 - dann wurden für einige zeit 6L6/5881 benutzt - und schließlich wieder EL34.

    allgemein kann man sagen, daß diese amps eben um 1990 auf den markt kamen und die entwicklung der schaltungen entsprechend noch früher stattgefunden hat.
    es ist also kein wunder, daß diese amps soundtechnisch nicht dem entsprechen was sich ein junger gitarrist heutzutage unter einem heftigen sound vorstellt - liegt ja immerhin ein (junges) menschenalter dazwischen...

    mein tip - mal ein bißchen an den reglern spielen und evtl. mal den einen oder anderen treter davor... oder eben einen eq ausprobieren.

    ansonsten vielleicht lieber einfach einen amp kaufen der einem gefällt ;)


    cheers - 68.
     
  16. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 11.05.08   #16
    ich find vorstufenröhren unterscheiden sich eigentlich nicht im reinen "klang" (frequenzspektrum) jedenfalls nicht im hörbaren ^^.
    sondern einfach nur in der unterschiedlichen leistung/verstärkung. dass ein amp (fender... kA) der evtl. "schwache" röhren drin hat somit einen gain-sprung macht bei einem wechsel auf z.B. TT 12AX7 und sich dadurch die "soundwahrnehmung" und auch der einfluss der klangregelung des amps auf den höheren eingangspegel ändert stimmt allerdings.

    aber dass der eine hersteller "ganz anders klingt" als ein anderer und viel mehr bass und höhen etc. hat is quark... der super minimale unterschied lässt sich an jeden amp mit max. 1mm reglerweg nachbesserung genauso bzw. noch besser erzieheln.


    also den einzigen sinn im röhren-klan-einfluss seh ich darin bei einem "alten" amp wo der gain regler auf rechts anschlag ist und man noch ein stück mehr zerre (für metal oder so) bräuchte, eine hi-grade röhre wie z.B. ne TT12ax7 einzusetzen und somit noch etwas mehr gain rauszuholen, alles andere... hm... fragwürdig bis geldverschwendung ;)


    entscheidend ist bestenfalls die qualität! da das signal nunmal durch die röhre wandert ist das quasi das gleiche wie mit "guten" und "schlechten" kabels :)
     
  17. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 11.05.08   #17
    Genau, es ist eine Frage des Geschmacks und der Musikrichtung und wie immer Einstellungssache... da spielen so viele Faktoren mit, sollte irgendwas nicht passen, sagt man schnell...das Ding ist scheisse..

    Ich hab das hstack ja von meinen lieben Bruder geschenkt bekommen.
    Ruft mich an aus Sardinien (er wohnt da) und sagt Feriengäste (Nachbarn bei meinen Elter hier in D... wenn sie nicht auch in Sardinien sind...) bringen mir nen Marshall mit.

    Ich kenne seinen das ist so ein 1x12 combo in silber... denke au geil, endlich bekomm ich den. Dann rufen die Nachbarn an, sagen sie bringen mir sogar den amp vorbei... und ich guck natürlich etwas verdutzt, als die Tür vom VW Bus aufgeht und da ne 4x12er 1960a box steht und eben dieser JCM4100 HGDR.
    Da war ich platt!
    Will sagen, ich hab eine ganz andere Vorraussetzung, ich habe nicht danach gesucht - es eben so bekommen. Wenn er mir nicht gefallen hätte, hätte ich ihn auch verkaufen dürfen...
    Aber so liess ich mir genug Zeit um mich mich ihm zu arrangieren, falsch - es ist eigentlich 100% passend. Auch vll. vom Musikgeschmack abhängig (ich bin über 40) und den "alten" Hörgewohnheiten.
    Wie soll ichs sagen? Marshall geimpft??

    Nach einigen Ausprobieren und der Wechsel einer! Endstufenröhre (eine war defekt), die anderen sind wahrscheinlich Erstbestückung? ... und der Wechsel der Vorstufenröhren, wie oben beschrieben bin ich überglücklich.
    Dabei ist das Ding sicher nicht mal eingelaufen, stammt es aus einem deal wo jemand nix zahlen konnte, also wurde er kurzerhand gepfändet oder beschlagnahmt... so jedenfalls wurde es erzählt und er stand schon über 10-15 Jahre ungenutzt in irgendeiner Ecke...

    Irgendwann kommen Röhrchen rein die auch nicht für ihn bestimmt sind, russ. 6L6 und zwar nicht vom Typ WGC... die machen die Überbelastung aber scheinbar problemlos mit und sollen gut sein - wir werden sehen, man bekommt sie für etwas über 20€ im Viererpack :)

    ...musste ich mal loswerden ;)

    Noch n paar Fotos, die beiden Treter reichen mir vollkommen für ansprechendes Ergebnis, ampsetting sieht man ja auch...


    greetz, have fun in the sun
     
Die Seite wird geladen...

mapping