Marshall JCM2000 DSL 401 - kein Muks mehr

von BurtisaWord, 10.04.07.

  1. BurtisaWord

    BurtisaWord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.06
    Zuletzt hier:
    17.01.14
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #1
    Servus Leute, meine Marshall-Kombo macht faxen:

    So, vor kurzem gab er keinen Ton mehr von sich, da hab ich mir die Röhren angesehen und dachte den Fehler gefunden zu haben:

    Die Vorstufenröhren leuchten nicht - alles klar, sind ja 7 Jahre im Betrieb.
    Dann wechselte ich die gegen passende Neue aus (kein Problem, müssen ja nicht eingemessen werden).

    Eingeschalten, Röhren leuchten alle, Verstärker funktioniert - zunächst...
    Nach gewisser, willkürlicher Zeit fadete der Sound aus, Verstärker bleibt stumm.
    Drei Vorstufen-Röhren leuchten nicht mehr. Eine (die direkt hinter den Endstufenröhren) leuchtet weiterhin.
    Die Röhren funktionieren weiterhin alle, hab's getestet.

    An was kann's denn liegen? Vieleicht (hoffentlich) isses ja ein triviales Problem, das leicht zu lösen ist...
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.04.07   #2
    Klassischer Fehler fast der Hälfte aller bis 2003 produzierten 201/401 Combos

    Der Gleichrichter überhitzt, die Lötverarbeitung ist katastrophal und an der Heizung von V3 entsteht eine kalte Lötstelle.

    Check meine Homepage, da ist eine englische Reparaturanleitung (englisch, weil ich das für die große weite Marshall Gemeinde draußen im Web geschrieben habe).
     
  3. BurtisaWord

    BurtisaWord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.06
    Zuletzt hier:
    17.01.14
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #3
    Dankeschön, hab's mir durchgelesen! Wär ja optimal wenn das tatsächlich das Problem ist!
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.04.07   #4
    Das ist 100%ig das Problem :great:

    Auseinanderbau bis zum Umdrehen der Platine ist ziemlich mühsam, aber der Fehler selbst ist in wenigen Minuten behoben.
     
  5. BurtisaWord

    BurtisaWord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.06
    Zuletzt hier:
    17.01.14
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #5
    Optimal! Meinst ein Kühler ist unbedingt nötig?
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.04.07   #6
    Nein. Aber schau Dir den Lüftermod auf meiner Page auch an!
     
  7. BurtisaWord

    BurtisaWord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.06
    Zuletzt hier:
    17.01.14
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #7
    So ich hab die Platine jetzt freigelegt und mir die Lötstellen angeschaut.
    Löten kann ich erst morgen drum mal ne Frage zu dem was ich entdeckt hab:

    Bei deinen Bildern auf der Homepage war ja die Lötstelle der Heizung das Problem, die scheint bei mir gut zu sein.

    Jedoch sind zwei vom "Bridge Rectifier" lose. (diejenigen die bei dir links eingekreist sind und gut waren).

    Reichts wenn ich den die zwei wieder sauber anlöte oder sollte ich zusätzlich auch an der Heizung rumlöten? Will halt nach dem mühsamen auseinander und dann wieder zusammenbau nicht feststellen dass ich "mehr hätte machen sollen".

    Danke nochmal
     
  8. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 11.04.07   #8
    Löte doch einfach die Heizung kurz nach oder mach ein paar Messungen - das ist doch keine Arbeit.
    Und besser als nachher festzustellen, dass es doch daran gelegen hat, ist es doch allemal, oder ;)?
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.04.07   #9
    Bei mir war es die Heizung, aber sehr oft ist es der Rectifier, weshalb ich das gleich auch gelb markiert habe. Einfach alles sauber nachlöten, kann nicht schaden. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping