Marshall *JCM2000 DSL* oder *JCM900 HGDR*

von Yavijo, 19.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
?

JCM900 vs JCM200 DSL

  1. JCM900 Hi Gain dual Reverb

  2. JCM200 DSL50

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. Yavijo

    Yavijo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.16
    Zuletzt hier:
    13.03.18
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.16   #1
    Wie unschwer im Titel dieses Posts zu erkennen ersuche ich euch um Rat, Meister und Herren des Röhrenamps!

    Nun ich habe nun meine Kröten zusammengesucht und verfüge über genug Geld für ein Marshall-Top. Nun zur Auswahl stehen ein

    2005er JCM2000 DSL 50W (2x EL34 im Poweramp)
    oder
    1995er JCM900 Hi Gain dual Reverb 100W (4x Fender 5881 im Poweramp) (Was zum Geier?! Das sind 6L6er!)
    Mit echtem Spring Reverb!
    (Beide als Top)

    Nun um ehrlich zu sein hat mich der JCM2000 vom Klang her bereits überzeugt, da ich auf den Marshall-Sound fast so sehr stehe wie auf rote Haare bei Frauen.
    Am JCM900 fehlt es mir ein Definition. Sobald der Gain hoch genug ist um einen Anständigen Rock-Sound rauszuhauen hört man kaum noch den Saitenanschlag, nur noch eine undefinierte Grütze in der gespielten Note. Wahrscheinlich bessern die Fender-Röhren das auf, jedoch ist dann mein Marshall-Sound verloren. Meine Frage: Lohnt der Hi Gain dual Reverb und wie machen sich Fender 6L6er in einem Marshall. Nun liege ich mit meiner Entscheidung falsch und verpasse mit dem JCM900 einen guten Amp oder sollte ich beim JCM2000 DSL50 bleiben? Und in wie weit verträgt der DSL Pedale? Ich habe vor den noch zu boosten, zu wahen und zu Chorussen.

    Nun zu meinen Musikrichtungen da die Frage immer wieder aufkommt. Ich versuche mich bei Sabbath, Alice Cooper, GnR, Dropkick Murphys, Queens of the Stoneage, Slash, Stones, The Kinks, AC/DC, System of a Down, Ozzy Osbourne, Dorje, Korn, Grave Digger, Blind Guardian, Marilyn Manson, Metallica.

    Meine Klampfe: Eine Epiphone SG custom 3PU (Bald mit neuen PUs leider sehr teuer bei dreien und stets gestimmt, intoniert und gepflegt.)

    Mein cab: Irgendein günstiger 2x12. Am besten mit G12 oder V30.
     
  2. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    1.195
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 19.08.16   #2
    Wieviel hast du denn zusammen, an Kröten, wenn man fragen darf?
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 19.08.16   #3
    Nimm den 2000er :D

    Der JCM900 klingt alleine gespielt genau so wie du es beschreibst, auch mit EL34. Das macht so viel am sound nicht aus. Damit der halbwegs gut klingt, musst du den wirklich saumässig laut spielen. Also volumepoti da hinbewegen, wo er nicht mehr lauter wird, sondern nur noch dicker, das ist der sweetspot von den Teilen.

    Du kannst auch einen Tubescreamer zum Boosten (Gain 1-2, Tone 6-10, Volume 8-10 und dafür das Gain am amp etwas rausnehmen) vornedranschalten. Es muss ein genau solcher (oder eine der zahlreichen Kopien) sein, aus dem einfachen Grund, dass er die Bässe ausdünnt und Mitten und Höhen hinzufügt, was für Defiontion und Attack sorgt.
    Den Clean-Kanal vom 900er kannst du auch so ziemlich knicken. Also um clean zu spielen, müsstest du erstmal den Tubescreamer ausmachen und dann noch zusätzlich auf Kanal-A schalten UND dann noch das Volumepoti an der Gitarre etwas runterdrehen. Der Kanal-B reagiert auf letzteres nämlich sehr schlecht, wenn das Gain weit aufgerissen ist.

    Was gut klingt, ist Volume auf 10 (ja, wirklich...) und dann den Gainregler so weit drehen, bis man einen angenehmen Solosound hat. Das ist dann etwas über hälfte (so 12-14/20). Da kann man auch noch mit dem Volumepoti an der Gitarre arbeiten, aber leider ist das halt ein wenig laut.


    Der 2000er hat einfach 2 funktionierende Kanäle und klingt auch leise erträglich.

    Bei der Box würde ich nicht sagen "hauptsache billige 2x12". Die macht nämlich viel am sound aus.
     
  4. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    12.026
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.477
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 19.08.16   #4
    Na dann, wozu die Frage? ;)
    Bleib mir bloß da unten, und komm mir hier im Norden nicht in die Quere in meinem Jagdrevier!
    Tu Dir selbst n Gefallen, und kauf ne anständige Box. Die kann Dir genauso den Sound vermiesen oder bereichern, wie der Amp.
    Je nach dem was für ein Budget Du für die Box hast, ginge ne Palmer 2x12 mit WGS Retro30/ET65. Gebraucht kann man ab und an sowas auch finden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 19.08.16   #5
    Hierzulande sagt man ja "Lieber ne Doude als ne Roude!" :D Alternativ "Wenns Dach rostet is de Keller feucht".... und rothaarige Menschen haben keine Seele...

    Das entspricht explizit nicht meiner Meinung, ist nur das lokal-Klischee! :D



    Aber hör auf den Iwan was die Box betrifft! Palmer mit WGS ist günstig und funktioniert.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Yavijo

    Yavijo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.16
    Zuletzt hier:
    13.03.18
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.16   #6
    600€, mit dem nächsten Gehalt kommen nochmal so um die 300€ für den Cab.
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.08.16 ---
    Danke für eure Meinungen, ich kaufe mir nun den JCM2000.
     
  7. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 20.08.16   #7
    Cab gebraucht kaufen und lieber was ordentliches haben ;)
     
  8. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    12.026
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.477
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 20.08.16   #8
    Theoretisch wäre n Marshall 1960 drin, ist aber 4x12...
    Kannst ja nach der 2x12er Variante suchen, heißt 1936
     
  9. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    593
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 20.08.16   #9
    Bei dem Budget wird dir @ksx54 sicher nen 6100 aufschwatzen wollen... :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    1.195
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 20.08.16   #10
    der 6100 ist kein Amp, den man jemanden " aufschwatzen " müsste.
    Aber du hast schon Recht, bei dem Budget und vor Allem bei der gewünschten Soundvielfalt, hätte ich keinen von Beiden genommen, aber standen ja bloß die 2 zur Wahl.
    Ich finde 600 € für einen DSL ist einfach zu viel, dafür gibt es nen guten 6100, oder auch sehr gute von anderen Herstellern.
    Die 300 noch dazu gibt es z.B. diese Kombi, https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...2-marshall-1968-vintage-box/507251235-74-1589.

    Aber der Drops ist gelutscht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.157
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.659
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 21.08.16   #11
    Wow, das mit dem JVM210+ Box ist ja ein Hammerangebot. Ich hab vor 2 Wochen für das Topteil allein schon etwas mehr bezahlt.
     
  12. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.033
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    674
    Kekse:
    3.601
  13. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.18
    Beiträge:
    15.613
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.132
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 21.08.16   #13
    Ich denke, man bekäme für 600 Euro auch einen gebrauchten DSL100H (aus der aktuellen Serie, nicht JCM2000!) - ich würde immer die neue Version nehmen - für mich klar der bessere Amp mit sinnvollen Upgrades.
    Ansonsten würde ich (und das ist nur meine persönliche Meinung) ein bisschen drauflegen und nach einem JVM schauen. Hier wurde ja schon ein tolles Angebot gepostet.
    Booster oder TS vor dem DSL funktioniert einwandfrei, machen auch viele Gitarristen so, auch wenns mal richtig heavy sein soll. Gary Holt hat bei Slayer auch (neue) DSLs gespielt mit TS davor.
     
  14. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.316
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    473
    Kekse:
    1.302
    Erstellt: 21.08.16   #14
    Mahlzeit in die Runde

    Ich hatte selber mal den jcm2000 (alias dsl100) in der 100 watt version allerdings.Für sabbeth ,ac-dc und co mit sicherheit ein guter amp.Allerdings für mehr feuer ala systen of a down,korn etc würde ich dem amp persönlich nicht empfehlen selbst mit einem tubescreamer fängt er ab einen gewissen gain level meiner erfahrung so über zwölf uhr das matschen an.Und der sound werd maschig und breimäßig.Zumindest so meine erfahrung.

    Würde dir auch zu einen JVM raten oder halt mal die neuen Dsl (made in vietman) anspielen sind wohl anderes gevoict als die alten.Hatte aber leider noch keine gelegenheit einen neuen dsl anzutesten.

    Aber wenn dir der jcm2000 gefällt nimm ihn .Der amp muss dir ja gefallen.

    Den jcm900 kenn ich nicht näher
     
Die Seite wird geladen...

mapping