Marshall JMP-1 gegen Engl Blackmore (6l6 Bestückung)

von Volrath, 28.01.07.

  1. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 28.01.07   #1
    hi leute ich hätte da eine frage.
    und zwar möchte ich gerne von meinem rack (jmp-1+engl 2x20watt röhren endstufe) wieder auf ein topteil umsteigen. und da fiel mir ein engl blackmore in die hände. der sound war echt bombe nur konnte ich ihn leider nicht lange testen....nur ein paar minuten leider.

    nun meine frage....und zwar hat sich unsere band vom sound her sehr stark verändert (ins härtere) und deshalb brauche ich etwas mit mehr verzerrung....also mit einem klaren und direkten sound, satten palmmuteds (die nicht matschen) und gut druck. kann der blackmore das alles leisten? also ich suche kein death metal brett....sondern eher ein modernes und fettes rock brett mit nem guten satz an verzerrung. was mir ebenfalls wichtig ist, ist das der amp flexibel ist....also 2 kanäle reichen definitiv nicht. hat der blackmore in sachen gain reserven und den von mir grad genannten punkten mehr drauf als der jmp-1 von marshall? ich will eigentlich vom marshall sound weg....ich habe nun etwa 2 1/2 jahre marshall gespielt und nun will ich mal wieder etwas anderes. ich weiß das der blackmore einen leicht britischen klang hat. aber halt nicht so extrem wie ein marshall selber oder?

    unser 2. gitarrist steigt ebenfalls um. auch auf engl...und zwar warscheinlich auf nen screamer. die beiden amps sollten sich dann halt vom sound her gut verstehen und beide sollten nen gutes brett leisten können.
    erzählt mir einfach mal was über eure erfahrungen mit dem blackmore bitte.

    danke schon mal im vorraus.
    gruß Philipp
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 28.01.07   #2
    meine meinung kennst du ja schon aus icq;)
     
  3. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 28.01.07   #3
    jo danke toaster.....ich wollte nur noch nen paar andere meinungen dazu hören :=)
     
  4. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 28.01.07   #4
    der blackmore is hammer geil.....hat genug zerre für die härtere gangart.....halt der jmp is eher was für rock geschichten....und zu british klingt der auch net...wenn trotzdem nich zu frieden bis würd ich doch zum fireball greifen
     
  5. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 28.01.07   #5
    der fireball ist nicht so mein fall....ich hatte ihn schon mal....die zerre ist geil....allerdings ist er mir durch seine 2 kanäle zu unflexibel....und außerdem war mir der clean sound von dem amp zu "gain regler" abhängig.
     
  6. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.01.07   #6
    der blackmore ist definitiv ein geiler amp und flexibel ist er auch!
    du hast sozusagen 4 kanäle von clean über crunch bis zu lead und high gain sounds und auch härtere sachen kann er liefern!

    du kansnt auch stark mit dem volume poti experimentieren ;) da kannst du im lead kanal das dicke brett geben und beim regeln des volumen potis runter stufen auf satte crunch sound bis hin zu fast ganz klarem clean sound! also der amp ist meiner meinung nach einfach top :)

    dazu komtm die einfache klangregelung, die auch vollkommen ausreicht weils einfach passt!

    ich bin sehr zu frieden mit dem gerät
     
  7. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 28.01.07   #7
    ah danke kueh....wie ist das mit dem fx loop? ich wollte das teil nämlich mit dem g-major zusammen spielen? verträgt sich das gut? wie ist das mit das mit dem schalten per midi? kann ich per g-major alle 4 kanäle des amps anwählen?
     
  8. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.01.07   #8
    da kann ich dir leider nichts zu sagen, da ich das g-major nicht besitzte allerdings würde mich das auch stark interessiern da ich auch vorhabe den amp zukünftig mit dem g-major zu verbinen und auch über midi zu schalten.
     
  9. Der Twarde

    Der Twarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Rock City No.1 Solingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 29.01.07   #9
    Hi Volrath,

    die Schaltung der 4 Kanäle per G-Major sollte problemlos möglich sein...
    Ich mach's zwar aktuell per FCB1010, aber das hat soweit ich weiss die gleichen Schaltmöglichkeiten (2 analoge Klinkenbuchsen) wie das G-Major.

    Und zum Amp selber kann ich mich der Meinung von Kueh nur anschließen...
    Mich bläst er jedes mal wieder weg, wenn wir zocken !

    Greetz Frozen Inside
     
  10. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 29.01.07   #10
    ah das hört sich ja super an....naja wenns mit dem g-major nicht gehen sollte (was ich mir nicht vorstellen kann) dann kann ich die kanäle ja per behringer fcb schalten....das midiboard besitze ich nämlich auch....nun würde mich nur noch der fx loop interessieren.
     
  11. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 29.01.07   #11
    Das Umschalten der Kanäle via G-Major funktioniert wunderprächtig. Allerdings solltest du bedenken, daß du entweder die 4 Kanäle (bzw. 2 Kanäle + jeweils LowGain/HiGain), oder das Contour-Feature und die Master A/B-Schaltung ansprechen kannst. Beides zur gleichen Zeit ist nicht möglich (und meinem Fall auch absolut nicht nötig). Wenn du wirklich alle Schaltmöglichkeiten ausreizen möchtest, benötigst du einen Midi-Switcher. Aber wie gesagt: Das Schalten der Kanäle funktioniert ohne Weiteres. Ausserdem verfälscht das G-Major den Amp-Sound nur minimal und eigentlich nicht wahrnehmbar - was man beispielsweise vom BOSS GX-700 nicht behaupten kann. Von meiner Seite bekommst du eine klare Kaufempfehlung - auch wenn der Preis recht saftig ist...
     
  12. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 29.01.07   #12
    naja auf contour und a/b kann ich verzichten....das g-major hat ja ebenfalls nen volume für jeden kanal sowie nen internen EQ...also kann man das damit improvisieren :=)

    ich war übrigens gerade den blackmore mal länger testen. seit gestern steht in bochum bayers wieder einer und ich war wegen unserem 2.gitarrist da, der sich nen screamer topteil holt....ich muß echt sagen....der blackmore ist der hammer.....die 4 kanäle sind perfekt auf einander abgestimmt. was mich faszinierte war das der amp sowohl modern als auch britisch klingen kann....was eine breite soundpalette bietet.....von clean bis crunch bis hardrock bis metal brett....was ich ebenfalls schön fande ist das die regler am amp sehr viel am sound ändern und viel am sound bewirken....also man merkt schon beim leichten verstellen eines reglers das der sound wesentlich verändert wird......das habe ich bei meinen letzten marshall´s sehr vermisst....dadurch ist dann natürlich auch eine breite palette an sounds möglich.....also ich muß echt sagen..... geiler amp der eingies drauf hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping