Marshall JTM30 Lüftereinbau

  • Ersteller Jagmaster
  • Erstellt am
Jagmaster
Jagmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
25.06.08
Beiträge
418
Kekse
350
Ort
Potsdam
Hey, will in meinen Marshall JTM30 nen PC-Lüfter einbauen wegen dem allseits bekannten Wärmeproblem. Bis jetz hat er zwar noch keine Zicken gemacht, aber er wird schon ganz schön warm und einfach um auf Nummer sicher zu gehen will ich diese kleine Modifikation vornehmen. Meine Frage: Kann mir jemand sagen woher ich die Stromversorgung für den Lüfter kriege, also wo ich den mit anklemmen kann?
 
Eigenschaft
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.215
Kekse
116.127
Ort
Berlin
Wenn die Kontrollleuchte mit 6,3 Volt läuft evtl. da? :nix:

(Und den Lüfter ja nicht direkt auf die Röhren blasen lassen, sonst gibt's Spannungsrisse!)
 
Jagmaster
Jagmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
25.06.08
Beiträge
418
Kekse
350
Ort
Potsdam
Hm, is'n 12V Lüfter, glaub nich dass die 6,3 da ausreichen =(

(Und den Lüfter ja nicht direkt auf die Röhren blasen lassen, sonst gibt's Spannungsrisse!)

Nene, ich wollt ihn sowieso so rum einbauen, dass er die Warmluft abführt von den Röhren, quasi wie bei ner CPU.
 
P
physikmatze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.14
Registriert
17.11.07
Beiträge
549
Kekse
3.571
Ort
Dresden
Hi,

die Kontrollleuchte ist beim JTM30 direkt im Netzschalter. Die 6,3V Spannung wäre auch sonst keine gute Idee, weil das meistens AC ist und die gängigen Lüfter mit DC laufen.

Der JTM30 hat aber eine kleine Hilfsspannung für ICs/Transistoren, die Wicklung hat aber (lt. Plan) wohl nur 60mA, viel Leistung ist also nicht übrig - da wird es wohl eher nix mit einem Lüfter.

Ansonsten hast du noch 6,3V DC an der Heizung der Vorstufenröhren - dann müsste halt ein anderer Lüfter her.

Alternativ musst du einen kleinen 12V-Trafo samt Gleichrichter/Elko zusätzlich einbauen.

Grüße,
Mathias
 
P
physikmatze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.14
Registriert
17.11.07
Beiträge
549
Kekse
3.571
Ort
Dresden
Ja, dazu gehört dann aber auch noch eine kleine Platine mit dem Gleichrichter und einem Elko.
Theoretisch reicht sogar ein 9V-Trafo, daraus werden dann nach Gleichrichtung rund 12V.

Der verlinkte Trafo ist mit 1.7A schon Overkill. Ich würde da eher bei Printtrafos suchen.

Welche Stromaufnahem hat denn dein Lüfter?

Grüße,
Mathias
 
Jagmaster
Jagmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
25.06.08
Beiträge
418
Kekse
350
Ort
Potsdam
150 mA, hatte auch schon gesehen dass bei dem den ich verlinkt hab um einiges mehr rauskommt. wozu is der Elko da bei der Schaltung? Für's Gleichrichten is doch ne Diode verantwortlich.

Achso, wir der Trafo dann einfach parallel zu dem Trafo des Verstärkers angeschlossen?
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.542
Ort
Köln
Was soll der Lüfter? - Den Gleichrichter der Vorstufe ersetzen und nicht press aufs Board montieren, dann läuft der Amp die nächsten Jahre einwandfrei durch...
 
Jagmaster
Jagmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
25.06.08
Beiträge
418
Kekse
350
Ort
Potsdam
Was soll der Lüfter? - Den Gleichrichter der Vorstufe ersetzen und nicht press aufs Board montieren, dann läuft der Amp die nächsten Jahre einwandfrei durch...


Sorry, aber bei deiner Antwort versteh ich nur Bahnhof ^^ Einmal auf Deutsch bitte, und vielleicht auch ne kleine Erklärung warum der Amp dann die nächsten Jahre "einwandfrei durchläuft"
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.542
Ort
Köln
Das Wärmeproblem des Amps ist, dass der Gleichrichter für die Vorstufenheizung überlastet und überhitzt.

Baut man da einen kräftigeren Brückengleichrichter ein und montiert den so, dass er ein Stück selbstkühlend ist über die Anschlussbeinchen des Gleichrichters, dann läuft der Amp eiwandfrei und braucht keinen Lüfter.

Grüße,
Schinkn
 
Jagmaster
Jagmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
25.06.08
Beiträge
418
Kekse
350
Ort
Potsdam
Also soweit ich weiss liegt das Wärmeproblem daran, dass beim JTM die Röhren parallel zum Chassis liegen und nicht wie üblich senkrecht.
Dass es am Gleichrichter liegt is jetz neu für mich, kann aber natürlich auch möglich sein. Aber in dem Fall würd ich da trotzdem die Finger von lassen... An den Netzstrom nen Trafo anschließen is eine Sache, aber da direkt in der Schaltung des Amps jetz drin rumfummeln das möcht ich dann doch nich.
Wie gesagt, bis jetz hat er ja auch noch keine Zicken gemacht, aber da es da hinten drin eben doch recht warm wird will ich einfach nur für meinen Seelenfrieden den Lüfter da mit reinbringen, schaden kann's ja nich. Und die Lösung von Physikmatze klingt ja auch gut und wird jetz nich so aufwendig umzusetzen sein.
Aber trotdzem Danke für die Erklärung und den Hinweis :)
 
incoming
incoming
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.366
Kekse
3.485
Ort
Nähe Stuttgart
Dein PC Lüfter läuft doch auch mit weniger Volt, eben nicht so stark. Ich hab die damals in der Schule im Sommer mir einer 9V Batterie als Ventilator verwendet :D
 
Jagmaster
Jagmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
25.06.08
Beiträge
418
Kekse
350
Ort
Potsdam
haha, coole Idee ^^ im wahrsten Sinne des Wortes ;) aber stimmt is auch ne Idee. Wie lang hält'n die Batterie dabei? Nich dass ich dann jede dritte Probe die Batterie wechseln muss ^^
 
cobhc999
cobhc999
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.17
Registriert
05.06.08
Beiträge
922
Kekse
3.936
Ort
Baden - Schweiz
Sry aber das mit der Batterie ist Blödsinn. So etwas käme mir nicht in meinen Amp. incoming hat das wohl erwähnt, um zu zeigen, dass der Lüfter auch mi 9Volt noch ordentlich lauft.
 
Jagmaster
Jagmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
25.06.08
Beiträge
418
Kekse
350
Ort
Potsdam
Ok, warum Blödsinn? Und selbst wenn er mit 9V läuft heisst das ja noch ncih dass er mit 6,3 V auch noch gut läuft, ich mein der soll sich ja schon nen bisschen bewegen und nich nur phlegmatisch vor sich hin drehen...

- - - Aktualisiert - - -

Ich denk sowieso, dass ich die variante mit dem Trafo amchen werde, würde halt nur gern wissen ob ich den halt so ohne wieteres an den netzstrom mit anschließen kann
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.438
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
ob der saft ausreicht kommt auf den lüfter an. es gibt welche die schon mit 5v anlaufen, andere brauchen 7 und mehr.
 
incoming
incoming
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.366
Kekse
3.485
Ort
Nähe Stuttgart
Das mit der Batterie war in der Tat so gemeint, dass er auch mit weniger läuft! Es gibt ja auch die 40x40mm Lüfter. Die funktionieren bestimmt auch ganz ordentlich mit 6,3V
 
P
physikmatze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.14
Registriert
17.11.07
Beiträge
549
Kekse
3.571
Ort
Dresden
Hi,

wenn du die Sache mit dem Trafo machen willst brauchst du den passenden Trafo (9V, Leistung je nach Lüfter), einen Brückengleichrichter oder 4 1N4001 und einen Elko (vielleicht 470µF/mind. 16V).
Die Schaltung baust du auf einer kleinen Extra-Platine auf. Dafür brauchst du natürlich dann noch Abstandshalter um die Platine ordentlich zu montieren.
Den Trafo schließt du primärseitig an den Netzschalter mit an (an die richtigen Kontakte natürlich!).

Die ganze Aktion geht natürlich NUR wenn du weißt was du tust! Etwas Erfahrung sollte schon da sein.

Grüße,
Mathias
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Jagmaster
Jagmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
25.06.08
Beiträge
418
Kekse
350
Ort
Potsdam
Die ganze Aktion geht natürlich NUR wenn du weißt was du tust! Etwas Erfahrung sollte schon da sein.

is klar, mir is auch bewusst, dass ich da mit ordentlichen Strömen arbeite, wenn ich an den Netzschalter rangehe.

@incoming: 40x40 mm is auch ne Idee, muss ich mal gucken

Danke jedenfalls für die Hilfe!!!
 
ValleysOfNeptune
ValleysOfNeptune
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
07.08.11
Beiträge
3.012
Kekse
27.023
Ich würde das ganze mit Batterie machen.

So hältst du dir den Weg zurück in jedem Fall offen ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben